Iran verschenkt 110 Kilo Gold an Glaubensbrüder in Irak

Al_Kadhimiya_MosqueUnd dazu noch 14 Tonnen Kupfer, denn es ging um nichts geringeres als um die Neueröffnung der Al Kahimiya Moschee. Es gab insgesamt sieben Attentate auf die Moschee, leider hatten alle counterjihadischen Bestrebungen der Moslems nur tote Iraker zur Folge.

Die Moschee wurde dann, wie zuvor viele anderen Moscheen in Irak, mit dem Reichtum der iranischen Bürger luxuriös renoviert, denn Reichtum haben die Iraner bekanntlich mehr als genug.

Al_Kadhimiya_Mosque

Für unsere Glaubensbrüder nur das Beste, ob Gold oder iranische Mädchen

Für unsere Glaubensbrüder nur das Beste, ob Gold oder iranische Mädchen

Al_Kadhimiya_Mosque

Zwei dicke Eier und vier Schwänze

Zwei dicke Eier und vier Schwänze

Neid, meine iranischen Landsmänner und Frauen, ist gänzlich Fehl am Platz, denn nun zeige ich euch wie es bei uns im schönen arischen Ländle aussieht.

Hâl kon Dâdâsh

Hâl kon Dâdâsh

Schöne Behausung, finanziert durch die Raifaisenbank Alla und Söhne

Schöne Behausung, finanziert durch die Raifaisenbank Alla und Söhne

Älteren Menschen geht es prächtig in Iran

Älteren Menschen geht es prächtig in Iran

Aber auch Familien denken in Iran nur an eins: Dance Dance Dance!

Aber auch Familien denken in Iran nur an eins: Dance Dance Dance!

Dieser Beitrag wurde unter Iran, Islam, Völkermord abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Iran verschenkt 110 Kilo Gold an Glaubensbrüder in Irak

  1. Νέμεσις schreibt:

    Wollen wir wetten darüber annehmen, wie lange es dauert bis die Saudi-Paradiesanwärter den Goldklumpen wieder wegsprengen? Im königlichen Palast neben Mekka hat man einen riesen Schiss vor dem Einfluss der ungläubigen Schiiten im Irak, da werden sich schon ein paar Selbstmordattentäter zum interreligiösen Dialog unter Muslimen bereit machen. Und dann kann der grinsende Trottel mit den seltsamen UNO Reden wieder Gold schicken…

    Im Iran wurde auch eine neue Prachtmoschee gebaut, allerdings ist die Verkleidung der Kuppel aus Blei und nicht aus Gold und die Minarette dampfen etwas:

    Und um den Verwendungszweck zu verdeutlichen, wurde einen tag später gezeigt, wozu das Teil dienen soll:

  2. Pingback: Torktâzi-Mohammedaner zerstören Persepolis | Tangsir 2569

  3. Pingback: Mohammedanische Kulturzerstörung in Iran (5) | Tangsir 2569

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s