Iranische Wiedergeburt: Die Zahl 666 erhält eigenen Feiertag

Graphische Impression der 666 - Sonne, Star, Stern, Xorshid

Ich mag die Zahl 666, vor allem weil es für manche Christen eine Provokation ist 😀 Ich möchte aber auch gerne, und ich denke mit mir viele andere Iraner auch, diese Zahl endlich iranisieren und sie als Feiertag des Antiislam begehen. Wie ich finde ist es eine Spitzenidee, uns fehlt nur noch das passende Datum. Atheisten haben endlich ihren eigenen Feiertag verdient, und ja, und es liegt an Atheisten diesen Tag mit Bedeutung zu füllen. Ein weltweiter Feiertag, und einer der endlich alle Menschen eint, wo ich doch hier in letzter Zeit immer mehr den Wunsch nach weltweiter Solidarität verspüre. Das wäre der billigste und beste Weg um allen Fanatikern auf der ganzen Welt eine friedliche Waffe entgegenzusetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Iran, Iranische Feste, Iranische Wiedergeburt abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Iranische Wiedergeburt: Die Zahl 666 erhält eigenen Feiertag

  1. jerry schreibt:

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3962291,00.html

    Obama pressed to weigh Iran strike
    Senator Joe Lieberman, Congressman Howard Berman say US must put time limit on sanctions

  2. H. B. schreibt:

    Manch anderer Christ ist aber begeistert von der Zahl:

    http://www.focus.de/kultur/musik/ozzy-osbourne_aid_64912.html

    🙂

  3. Tangsir schreibt:

    Ich bin enttäuscht darüber dass noch kein Vorschlag zum Termin dieses Feiertages gekommen ist. Wie ich finde sollte es an dem heiligsten Tag bei den Moslems begangen werden. Dann können wir ja zusammen feiern.

  4. Shir o Xorshid schreibt:

    Mir wäre da ja der 06.06. eingefallen. Andererseits: das dauert ja noch so lange, bis wir dann feiern können:)

    • Tangsir schreibt:

      Das ist eine sehr gute Idee, und alle zehn Jahre, in der die Endzahl auf 6 endet, hat man einen vollen 666. Es wird dann ein globales Karneval der Gottlosigkeit.

      • Shir o Xorshid schreibt:

        Wobei ich anmerken möchte, dass ich selbst als Ungläubige kein Problem damit habe, wenn Menschen es brauchen, an einen Gott zu glauben.
        Es sind eher die von Menschen gemachen Religionen, mit denen ich ein Problem habe – insbesondere diese eine ähm Religion…

  5. earthwitch schreibt:

    Na, da wär ich mal vorsichtig, als ich mal aus purem Leichtsinn und aus der Langeweile heraus, ein Schildchen an mein Heimbüro mit „Zimmer 666“ heftete, wurde ich gnadenlos in Weihwasser ersäuft.

    Ich möchte übrigens anmerken, dass ich absolut dafür bin, dass man Glauben kann, an was man möchte, solange man diesen Glauben anderen nicht militant oder penetrant einbläut. Oder im Namen dieses Glaubens schreckliche Dinge begeht. Ich habe da leider auch schlechte Erfahrungen mit Atheisten gemacht, deren Gesellschaft ich einmal suchte, um vor ein paar Christen zu flüchten.

    Diese Atheisten wollten mir auch mehr oder weniger eindrücklich klar machen, das es keine übergeordneten Mächte gibt… nunja… selbst wenn dem so ist, so muss man doch zugeben, dass einem ein Glauben an irgendwas oder irgendwen doch ziemlich Kraft geben kann. Die Suche nach Toleranz meinem Lebensstil gegenüber, die mich von den Christen weg zu den Atheisten trieb, war nicht mit Erfolg gekrönt. Auch hier brachte man „meiner“ eigenen Welt gegenüber keine Toleranz auf.

    Es ist eigentlich, wie du sagst: Die Fanatiker, egal in welche Richtung, sind das Problem. Egal in welcher Religion oder auch Nicht-Religion. Wäre das nicht schön, wenn wir einfach zusammensitzen könnten und einer den anderen respektiert, egal wie sein Weltbild aussieht (Lebensverachtende Weltbilder allerdings ausgenommen).

    Tja, aber wie sieht es aus? Wir zerfleischen uns ob unserer religiösen Ansichten gegenseitig, statt uns gegen tatsächliche Gefahren, auch die, die im religiösen Deckmäntelchen ankommen, zusammenzutun.

    Ich liebe das Multikulturelle… das beste aus allen Welten sozusagen. Eine bunte Welt, wo ich andere Kulturen erleben kann. Warum reisen wir denn so gerne? Weil wir genau das wollen. Andere Kulturen kennenlernen, ja auch voneinander lernen.

    Vielleicht sollten wir uns weniger auf Religionen konzentrieren, soweit ich weiß haben die Basiswerke hier bis heute kein Update oder gar ein Upgrade erfahren, sondern auf Werte, die uns wichtig sind. Ich persönlich wünsche mir Freiheit, Menschlichkeit und Toleranz. Wer ähnlich denkt, ist mir immer willkommen. Auch wenn er an den großen Kürbis glaubt.

  6. Tangsir schreibt:

    Schön, dass dir die Idee gefällt. Bitte entschuldige, dass dein Kommentar zurückgehalten wurde. Ab jetzt solltest du kommentieren, ohne, dass ich deine Kommentare vorab freischalte.

  7. Tangsir schreibt:

    Hier wird niemand gefilzt, wüsste auch nicht wie das gehen soll, aber wo du mich schon auf die Idee bringst, wäre es toll, wenn du ein wenig über dich schreibst. Bist du in Iran geboren und aufgewachsen oder ausserhalb Irans? Und was meinst du was getan werden müsste damit Iran in Zukunft demokratisch gestaltet werden kann.

    P.S. Hab keine Angst etwas falsches zu schreiben.

  8. Tangsir schreibt:

    Danke für deine Eindrücke beta als auch für dein Lob. Es ist eine traurige Geschichte mit Iran, aber jeder von uns kann was dafür tun, und wenn es auch nur Wiederbelebung der Sprache und Kultur ist. Die Russen sind ein tolles Volk, nur haben sie mit Putin nicht unbedingt einen freidliebenden Führer. Dir auch eine schöne Restwoche, und lieber Demokratie als Monarchie. Funktioniert in Iran sowieso nicht mehr.

  9. Tangsir schreibt:

    Liebe Beta,

    Einige machen die Russen für die Hungerskatastrophe in Iran verantwortlich, andere die Briten. Fest steht aber, dass der Hauptgrund die Direktive von Torktazi-Großgrundbesitzern war, anstatt Getreide Opium anzubauen: https://tangsir2569.wordpress.com/2013/03/05/intellektuelle-armutsregionen/

    60% ist ausserdem eine Zahl, die zu hoch gegriffen ist. Man geht von einem Viertel der iranischen Bevölkerung aus.

    Was die Unzulänglichkeiten der Russen oder anderen Völkerschaften angeht, so gibt es in jedem Volk Idioten und wertvolle Menschen. Es gibt kein tolles oder schlechtes Volk. Entscheidend ist welche Schichten in einem Land man unterstützt.

    Wie du siehst steht hier die russische Flagge, und wenn man darauf klickt, gelangt man zu einem Beitrag, der die Pussy riot und Femen huldigt. Dieser Blog unterstützt jedes Land und jede Nation, allerdings die aufgeklärten Schichten, nicht die chauvinistischen und militaristischen.

    Die einzigen, die hier grundweg abgelehnt werden, sind die Torktazi, und dabei geht es nicht um eine ethnische Zuordnung, sondern um eine ideologische. Türken sind meistens zwangstürkisiert und ihre Denken faschistoid, was natürlich auch auf ihre Schulbildung und ihre Erziehung zurückgeht, und natürlich auf die Tatsache, dass sie Völkermörder wie Cengiz Khan und Timur Lenk verehren. Dies muss widersprochen werden, genauso auch den türkischen Geschichtsfälschungen und den Bestrebungen die Armenier endgültig zu vernichten.

    Iran Bild ist komplett für den Arsch, chauvinistisch und höchstwahrscheinlich ein Medium der Mullahs, ansonsten würden sie nicht offen damit werben für eingereichte Artikel zu bezahlen, und wenn man sich die Beiträge dort anschaut, erkennt man, dass sie pro-IR und zutiefst antiamerikanisch und chauvinistisch sind.

    Auf diesem Blog gibt es übrigens keine Sympathien für den Islam und auf den Koran wird geschissen, alternativ wird es auch als Toilletenpapier benutzt. Das nur als Klarstellung, falls es irgendwelche Missverständnisse gibt.

  10. Tangsir schreibt:

    Mein Kommentar war nicht gegen dich gerichtet. Ich habe lediglich geschrieben was ich von dieser Seite halte, was nicht bedeutet, dass du sie hier nicht verlinken darfst. Und ja, man kann sich darüber streiten inwieweit meine Blogartikel sich mit wichtigen Themen beschäftigen oder nicht. Dafür ist das Kommentarfeld ja da, und schön wenn du da deine Kritik anbringst. Dir auch einen schönen Nachmittag.

  11. Tangsir schreibt:

    Wenn es Informationen gibt, dann bitte jeweils in Beiträgen als Kommentar einfügen, damit alle etwas davon haben. Die russischen und englischen Soldaten haben das Essen für sich beansprucht, aber wichtiger war, dass Iran keine Vorräte an Getreide hatte, weil die Torktazi ihren Leibeigenen befohlen hatten Opium anzubauen. Das lässt sich auch auf die Gegenwart übertragen. Nicht die Sanktionen lassen die Iraner verelenden, sondern das islamistisch-torkische Regime, das Iran besetzt hält.

  12. Tangsir schreibt:

    Hauptsache den Leuten geht es besser, aber die Mullahs müssen weg liebe beta. Ansonsten beeinflusst die ganze Welt Iran, weil es eben schwach ist.

  13. ein stolzer Seyed und hesbollahi schreibt:

    dank den mullahs wird der iran die regionalmacht nummer 1!
    selbst US-geostrategen bewundern die brillianz unserer geostrategen.
    mit feueranbeterei kämen wir nicht weit, aber mit der islamisch-schiitischen karte haben wir verbündete in beirut, syrien,irak,yemen…kurz überall wo schiiten sind. und schiiten sitzen auf den ölfeldern saudiarabiens, schiiten sind die mehrheit in dubai und den andern kunstgebilden.
    dank der hisbollah und syriens haben wir zugang zum mittelmeer und damit zu absatzmärkten ,nach 2500 jahren! etwas was deine feueranbeter nie geschafft haben. sie wurden sogar von griechenland vernichtend geschlagen. und dann sind deine mobeds noch schuld wegen der ganzen abnutzungskriege gegen byzanz die uns erst sturmreif fur die araber gemacht haben.

    die ganze zoro-mentalität taugt nicht, siehe die parsen! alle schwul! die sterben aus.
    und wieviele feueranbeter waren je bereit für ihr vaterland zu sterben? wo gibt es ein fall wie Bessos in der schiitischen geschichte?

    [Rest vom Bückling der islamischen Diktatur in Iran, wurde von Tangsir gelöscht]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s