Antiiraner: Ardalan Afshar (Nazar) und co

Ardalan AfsharDer in Österreich lebende Afshar-Türk-stämmige Ardalan Afshar, der sich dreisterweise als „Perser“ ausgibt, kündet in seinem „Rap-Video„, ganz nach türkischer Art und Unkultur an, die Mutter des österreichischen Politiker Strache „ficken“ zu wollen damit dessen Blut wieder arisch-rein wird. Des weiteren kündigt er stolz an den 11. September als Feiertag zu begehen.

Wenn überhaupt scheint es so zu sein als dass die Mutter von Ardalan selbst von Afshar-Türken beglückt worden ist, und es daher wenig Sinn macht wenn er über seine „arische“ Abstammung anfängt zu faseln, wie er es immer wieder voller rassistischer Stolz tut. Wir haben es hier also mit einem „Harumzadeh“ zu tun, wie bei vielen anderen angeblichen Iranern, die immer wieder betonen aus Teheran zu sein, um so ihre iranische Herkunft zu betonen, denen aber die türkische Kultur durch jede Ritze ihres Charakters durchquillt.die Zeilen aus seinem Lied, in dem er stolz die Vergewaltigung von Strauches Mutter ankündigt lauten:

„Heinz kuck uns an / wir bereichern dein Land. (…) Kuck ich spuck auf deinen Verein / und fick ich deine Mutter, ist dein Blut auch wieder rein.“

Afshar IRIWie bereits in den anderen Blogartikeln erläutert, gehört die Vergewaltigung von Frauen und Männern zum festen Bestandteil der türkischen Unkultur und gehörte seit jeher zur Kriegsstrategie der türkischen Eroberer. Auch das jetzige Besatzungsregime in Iran wendet diese Methode an um das iranische Volk gefügig zu machen. Im Video, zusammen mit seinem türkischen Kollega Cem, sieht man deutlich wie die Flagge des jetzigen türkisch-arabischen Besatzungsregimes in Iran gezeigt wird, und somit auch wo die Loyalität dieses Afshar-Türken liegt. Im Interview mit dem Standard lamentiert dieser Strassen-Krimineller darüber wie er schulisch versagte, weil den „Lehrern nicht an ihm gelegen habe“, genauso wie andere Wannabe-Perser die sich beklagen als Schwarzkopf in der Schule und Gesellschaft zu kurz gekommen zu sein. Es wundert daher nicht dass sich ein anderer Antiraner und Türken-Kollaborateur, Arash Riahi, der sich ebenfalls ständig als Iraner ausgibt, sich seiner annimmt und mit ihm einen Film mit dem entlarvenden Titel „Schwarzkopf“ dreht. Zu ihm kommen wir aber später noch. Schwerer wiegt jedoch wie der „Motherfucker“ Ardalan die Opfer des 11. September verhöhnt:

„Ich bleibe Strasse,  feier weiterhin den 11. September“

Hiermit möchte ich mich im Namen aller Iraner bei den Amerikanern entschuldigen, und auch die Österreicher sollten sich bei den Amerikanern dafür entschuldigen, diesem Gangster-Rapper einen Aufenthaltserlaubnis erteilt zu haben. Islamischen Jihad und Massenmord zu feiern ist etwas was nirgends auf dieser Welt geduldet werden sollte. Das alles scheint aber MTV nicht daran zu hindern seine Musik zu promoten, genauso wenig wie es den österreichischen Sozialdemokraten stört, aus Politkalkül, sich mit diesem Hetzer-Türken zu verbrüdern. Ich habe schon Kopfschmerzen bekommen als ich anfing über diesen Motherfucker-Türken zu schreiben, aber da wir schon dabei sind Köpfe rollen zu lassen,  sollten zwei weitere Antiiraner, die ebenfalls in Österreich beheimatet sind, nicht unerwähnt bleiben.

Arash Riahi

riahi

Arash Riahi spricht hier im Interview davon, dass die Medienlandschaft im deutschsprachigen Raum keine Chance für Migranten bietet, und verschweigt dabei dass er insgesamt 7 Jahre beim ORF gearbeitet hat und die Multikulti-Gesellschaft sich damit überschlägt ihn mit Preisen und Geld zu überhäufen. Weiterhin behauptet er „Die Gründe liegen darin, dass dieses Land von der Kronen Zeitung regiert wird und die Kronen Zeitung ist gegen Ausländer. Und mit der Kronen Zeitung will man es sich nicht verscherzen.“ In seinem Film  Ein Augenblick Freiheit, achtete er beim Casting, wie er freimütig zugibt, keine Patriotischen Iraner und Schach-Anhänger als Schauspieler zu engagieren. Der Hintergrund ist  dass sein Vater bereits während der Schah-Zeit gegen die iranische Gesellschaft mobil gemacht hatte. Euphemistischerweise bezeichnet Riahi das Ganze als „Die Verfolgung seines Vaters als linksintellektuellen Schah-Gegner“ und vermeidet es tunlichst den ideologischen Hintegrund seines Vaters preiszugeben. Der Verdacht liegt nahe dass es sich beim Vater um einen Sowjet-Tudeh gehandelt hat. Daher ist es nur verständlich dass er das Erbe seines Vaters, der als Anhänger der Sowjet-Ideologie die iranische Gesellschaft sabotierte, weiter trägt, und nun mit der Multikulti-Ideologie dabei ist die österreichische Gesellschaft auszuhöhlen und zu diskreditieren, und zwar indem er z.b. mit Ardalan zusammen das Werk „Schwarzkopf“ abdreht, und die Iraner mit den Migranten auf eine Stufe setzt die gegen die westliche Gesellschaft ankämpfen.

Michael Niavarani

NiavaraniNiavarani der auch im oben erwähnten Film von Riahi mitspielte, gehört genauso zu der Riege der Antiiraner die nichts unversucht lassen, um Iraner und die iranische Kultur in den Dreck zu ziehen. Auch er gefällt sich und liebt sich gar selbst in der Rolle des Intellektuellen, obgleich dessen Talent sich darin erschöpft ein schlechter Komiker und Schauspieler zu sein. In seinem Kabarettprogramm parodiert er Iraner, obwohl für jeden Iraner ersichtlich ist dass er bloss die Türken in Iran darstellt. Dem westlichen Publikum aber zeigt er die Iraner als ein Haufen Azeritürken mit entsprechendem Verhalten. Im seinem letzten Film mit dem stimmigen Titel Salami Aleikum, verzerrt er das Bild der Iraner und reduziert deren Bild auf  die von chauvinistischen Schah-Anhängern denen jede Art von Kultur fremd ist, die sich wie vollwertige Türken benehmen und sich der islamischen Unkultur verpflichtet fühlen.  Mit seinen Parodien über die iranische Kultur und dessen Menschen, verdient er jede Menge Geld, aber was bei ihm nicht parodiert wird ist die Kultur des Islam und des Türkentums; Das klammert unser Murat nämlich konsequenz aus. Um dieses Verhalten nachzuvollziehen reicht ein Blick auf seine Vita und sein Gesicht, um ihn als türkisch-stämmigen Menschen auszumachen. Gerade solche Typen aber, wollen aus welchen Gründen auch immer, nicht zu ihren türkischen Wurzeln stehen, und sind diejenigen die am penetrantesten vorgeben „Perser“ und Iraner zu sein. Welch eine Schande!

Das Antisemiten-Portal INN

Soviel zu den „Österreichern“. Da heute der 11. September ist schaute beim Antisemiten-Portal Iran-Now-Net vorbei und war nicht überrascht dort an diesem Tag weitere Perlen des turkmenischen Hasses zu erleben. Ein AZeri-ürkischer User mit dem Nick „potti“ schreibt wie er damals den 11. September erlebte:

„auf der arbeit, ich habe gehofft das zehntausende gestorben sind.nachdem ja vermutet wurde, dass in den twintowers mehr als 50.000 sich aufhielten…“

Es ist nicht das erste mal dass dieser Türke mit seinem Hass gegen den Westen und die Juden dort auffällt. Sein letzter antisemitischer Ausfall hat er erst vor kurzem auf demselben Plattform dokumentiert, als er auf Persisch schrieb dass Gott Hitler selig haben soll. Wie ich bereits angekündigt habe, wird es daher Zeit diesen türkischen Zeitgenossen hier vorzustellen. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, (habe nun doch nicht sein Bild veröffentlicht, aber das kann durchaus noch kommen) handelt es sich hierbei um einen in Berlin lebenden stolzen Nachfahre der Oghuz-Türken. Aber er steht mit seiner Meinung nicht alleine. Die Userin  und dortigen Teilzeit-Admin mit dem Nick „sahari“ schreibt zu der Katastrophe am 11. September folgendes: „p.s. was ich gar nicht verstehen kann ist die reaktion einiger iraner: das sie schuldgefühle bekommen haben oder sich schlecht gefühlt haben. warum? tsts“ . Tja warum bloss fühlt man sich bei einem Massenmord schlecht? Keine Ahnung wie das bei arabisierten und türkisierten Menschen ist, aber richtige Iraner fühlen sich bei so etwas zurecht schlecht. Die unsägliche Admin mit dem Namen Sherry legt aber noch eins drauf, als es um Israel geht:

Wie würde es kommen, wenn ich sagen würde: „Ja, Ahmadinejad hat Recht, Israel ist ein illegitimer Staat!“ – Ich werde einen Scheiß machen und Ahmadinejad Recht geben, weil es diesem Idioten nie und nimmer um Gerechtigkeit geht. Ich würde meine Meinung niemals auf Ahmadinejad beziehen.

Damit möchte sie ausdrücken dass sie den Staat Israel für illegitim hält, aber in dieser Sache nicht Ahmadinejad Recht gibt. Vielmehr sieht sich diese türkisch-stämmige und türkisierte Idiotin als Antizionistin die Israel hasst und dessen Existenz für illegitim hält, ohne aber Ahmadinejad Recht geben zu wollen.

Es wird den geneigten Leser nicht wundern dass dies nicht die einzigen Beispiele für Westenhass und Antisemitismus dort sind. Ein Türkenmoslem der sein Nick von Peymanian.com in NP geändert hat, und der gerne seine Diskussionen auf der Strasse weiterführt, schreibt auf diesem Antisemiten.. oh Entschuldigung, Antizionismus-Plattform wie degeneriert Juden sind und zitiert rechtsextreme Quellen, um zu beweisen dass Juden diejenigen waren die hauptsächlich am Sklavenhandel verdienten. Dabei belässt er es nicht und schreibt:

AM Besten zitiere ich wieder mal:

Inwieweit pervertierte Bräuche und Lebensarten in allen Völkern Fuß gefaßt haben, belegt der Ausspruch eines Zionisten aus Frankreich nach dem Tagebuch Avakimoffs vom November 1936:

„Wenn man denkt, daß man das von uns eingerichtete System der Bestechung ausrotten kann, so irrt man sich sehr. Man soll dazu die Natur des Menschen verändern, sie auf eine solche Höhe erhöhen, daß der Mensch genug Kraft finden würde, um sich von den Gütern lossagen zu können, die wir ihm für seine Dienstleistungen geben. Wir haben den Menschen endgültig in der für uns günstigen Richtung verführt und es gibt keine Macht der Welt, die das, was wir im Laufe der Jahrhunderte gebaut haben, verändern kann… Vergessen Sie nicht, daß wir unsere Politik der Weltherrschaft auf dem aufbauen, daß wir in den Seelen unserer Feinde die niedrigsten Gefühle erwecken. Wir verderben ihre Moral… Sagen Sie selbst, was leichter ist: zur Verderbnis zu erziehen und zu zerstören oder hohe Ideale zu predigen und zu schaffen? Gewiß ist unsere Aufgabe leichter, und daher werden wir immer Sieger sein… Wenn Sie mit mir nicht einverstanden sind, desto schlimmer ist es für Sie…“

peymanian.comDieser muslmischer Judenhasser betreibt eine Website, auf dem er den Islam als Religion des Friedens bewirbt und offen gegen Israel und Juden hetzt. Der Name unter der diese Domain angemeldet ist lautet „Reza Amin“, wie ihr auf der linken Grafik sehen könnt. Dieses Forum zum Thema zu machen fällt mir nicht leicht, weil es mich immer wieder aufs Neue anwidert. Auf der anderen Seite ist diese Seite eine Anlaufstelle für Iran-Interessierte, die dann leider ein verzerrtes Bild erhalten, und sich darin bestärkt sehen, dass man es bei Iranern grundsätzlich mit antisemitischen Fanatikern zu tun hat. Zudem strömen dort auch viele Junge Iraner und Halbiraner die hier aufgewachsen sind, und sich dort zum ersten mal über ihre Wurzeln informieren. Es bleibt anzumerken dass diese Vorfälle keine Seltenheit sind und im Schutze der Admins Peyman und Sherry wohlwollend toleriert werden, da beide nach eigenen Aussagen sich als Antizionisten verstehen. Spätestens an diesem Tag wo man soviel Pietät besitzen sollte, wegen den Opfern, wenigstens an einem Tag im Jahr die Fresse zu hhalten, überschlagen sich die Türken dort wieder mit Westenhass und Antisemitismus, und spätetens dann werde ich zum Simon Wiesenthal.

Diese „Kack-Idioten“ begreifen nicht dass sich Iran mit Nuklearmächten anlegt und die Existenz eines jüdischen Staates in Frage stellt. Die Gefahr eines Full-Scale-Krieges ist zum greifen nahe, und obige Stimmen heizen die Stimmung noch weiter an und geben die Rechtefertigungsgründe, dass nur ein Angriff dieser neuen antisemitischen Gefahr begegnen kann. Mutig ist es schon, als türkstämmiger Iraner im Ausland, die Iraner in Iran einer solchen existenziellen Gefahr auszusetzen nicht, und dabei zu ignorieren dass die Iraner in Iran, am letzten Qudstag demonstrativ den offiziellen Qudsdemozüge fern geblieben, und somit ein weiteres Jahr in Folge, dem Israelhass des türkischen Besatzerregimes eine Absage erteilt haben. Aber dann ständig mit dem wertlosen „Studium“ des „Faches“ Psychologie angeben, dessen Wissenschaftlichkeit, von jedem richtigen Akademiker angezweifelt wird. Aber so ist es nunmal wenn man die Mentalität des Türkentums verinnerlicht hat. Zu mehr als Hass und Hetze reicht es einfach nicht.

Somaye Zade, oder Somaye Bagherzadeh

Screen shot 2010-09-05 at 08.14.04Aber auch in England gibt es die fünfte Kolonne des Tazitorktums. Hier in Person der oben abgebildeten Dame die aktiv oppositionelle Iraner angreift und auch beim letzten Qudstag in London, sich aktiv auf die Seite der IR gestellt hat. Mein Kollege Azarmehr hat diese Dame bereits in seinem Blog bloss gestellt, daher empfehle ich jedem sich dort weiter über sie zu informieren.

Die Deutsche Welle

in ihre englischsprachigen Ausgabe der Deutschen Welle wir darüber erzählt wie Migranten die Deutsche Sprache bereicherten udn weiter entwickelten, und dass diese Bereicherungen leider auf Ablehnung stosse, und spricht von Diskriminierung. Der US-Amerikanische Leser wird sich denken, ja sind eben alles Nazis. Wieso kann man denn auch nicht die deutsche Sprache so bereichern, wie die persische Sprache bereits von Arabern und Türken bereichert wurde. Die sprachliche Ruine die das jetzige Farsi darstellt sollte jedem ein Mahnmal sein. Es wundert nicht dass auch bei der Deutschen Welle Antiiraner zu Werk sind, wenn man sich anschaut dass die londoner Lady Bagherzadeh, Studio Managerin bei den BBC World Service ist, genauso wie ein Harumzadeh namens Bahman Nirumand von der Böll-Stiftung gemästet wird.

Die europäische Justiz

Dass unsereins trotz aller Widrigkeiten, sich der iranischen Tradition verpflichtet fühlt und es deshalb geschafft habt das Gastland zu achten, ohne wie türkisierte Wannabe-Iraner ständig zu krakeelen, und die schweigende Mehrheit im Ausland als die in Iran zu diskreditieren und auch noch in existentielle Gefahr zu bringen. Nicht aber diejenigen werden wegen Hetze angeklagt die 11. September abfeiern und die Mütter der hier einheimischen Europäer „ficken“ wollen, und Israel delegitimisieren, sondern dieser Blog z.b. oder nehmen wir die bedauernswerte Elisabeth Sabaditsch-Wolff aus Österreich, um uns dann mal wieder diesem bereichertem Land zuzuwenden. Sie wurde der Hetze verurteilt weil sie den Koran erklärt hatte. Es ist eine verkehrte Welt in der wir leben, und es wird Zeit dass sich was ändert. Ich bin verdammt sauer und selbst auf die Gefahr hin dass ich mit einem türkische Dolch im Rücken ende, werde ich Antisemitismus, Türkentum, Rassismus und dergleichen lautstark widersprechen. VWenn Iran in eine nuklerae Wolke untergeht und man nach 20 Jahren über diese nukleare Wüste zu sprechen kommt, wird man wenigstens sagen dass einige wenige Iraner bei diesem Spiel nicht mitgespielt haben, und es vielleicht doch Schade war dieses alte Zivilisation durch Notwehr ins Nirvana der Geschichte geschickt zu haben.

Die Bereicherung der persischen Sprache

Ja, Salam sagen wir doch Iraner nicht? und das heisst ja Frieden. Diese Doroudisten… über die kann man doch nur lachen, und sich nach der Kultur des Türkentums mit Häme nicht über sie nicht zurückhalten. Diese chauvinistischen Perser aber auch. Wie bei Ane daheim darf Mustafa zu Hafez Hafiz nennen, und auch sonst ist aus Tabriz schon längst Täbriz geworden. Ja meine lieben deutschen Mitbürger, das Elend bei uns ist schon ein wenig länger dabei sich durch die altehrwürdige persische Sprache zu fräsen. Schon unser Ruholla ghorbuneshberam Khomeini war es der ein deutlisches Zeichen setze. Er machte aus seiner Verachtung gegenüber der persischen Sprache kein Hehl. Nach Roya Hakakian fügte er in seine Rede so viele arabische Begriffe ein, dass die Zuhörerschaft ihm kaum noch folgen konnte, was Ruhola Hendizadeh dadurch kompensierte, dass er das Gesagte wiederholte.

Unser Mongoltürke Rafsanjani aber ist der weitaus größere Visionär gewesen. 1981 verknüpfte er dass das Schicksal der persischen Sprache, direkt mit dem Schicksal der iranischen Nation. Beides sollte seiner Meinung nach in Zukunft verschwinden.

Auch der Harumzâdeh und Iraner- und Judenhasser Nasser Pouripar sieht die Stunde des Pantürkismus gekommen und nutzt diese Allianz mit den Allahisten, um das verhasste iranische Erbe zu zertören. Er sagt:

„Es ist bedauerlich dass wir die persische Sprache nicht beiseite schaffen können, und es mit der Sprache des Korans ersetzen. Wie auch immer, wird die Zukunft Irans in der Hand der islamischen Einheit liegen. Die arabische Sprache sollte innerhalb der jungen Generation mehr gefördert werden, und dieses Vorhaben ernsthaft in das Bildungssystem zum tragen kommen.“

Hâlâ hey begu: Ane, Ane oder Eyval, Eyvall…

Zahremâhr!

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Iran, Islam, Türkische Unkultur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

88 Antworten zu Antiiraner: Ardalan Afshar (Nazar) und co

  1. Tangsir schreibt:

    Vergesst nicht liebe Zuschauer, auch ihr könnt aktiv werden und Monster massakrieren, und zwar hier: http://www.citizenwarrior.com/2009/01/stop-muslim-immigration-to-united.html

  2. Herzog Lothar schreibt:

    Die Steigerung von Arroganz ist sicherlich Moslem. Ich weiss nicht auf was
    sich die Leute so viel einbilden.
    Ich kann nur sagen , dass in den Ländern wo der moslemische Glaube die
    fast 100 % – ige Galubensrichtung ist, nur Armut, Dreck, Unterversorgung,
    Frauenunterdrückung herrscht.
    Das soll ja die faulen Säcke nicht daran hindern Maschinenpistolen in Reihe
    zu haben.
    Wir sollen schleunigst einige fördern. Am liebsten „befördern“.

    • Tangsir schreibt:

      In diesem Punkt muss ich dir widersprechen mein Lieber. Bei diesen Personen handelt es bei manchen vielleicht um ein Islamproblem, die anderen sind vom Virus des Türkentum befallen. Ich hoffe ich konnte das im Beitrag gut herausstellen. Der Ardalan z.b. oder ein paar mehr der hier erwähnten Arschlöcher sind säkular eingestellt. Da steckt sicherlich auch ne Portion aus der Mentalität des Islams drin, abre die Arroganz die hier beobachtet werden kann, ist die des Türkentums, der der Vater der Nationalsozialistischen Ideologie ist.
      Es wütet schon lange und es wird Zeit sie zu stoppen, und leider verstehen Türken und Türkisierte nur die Sprache der Gewalt.

  3. anu schreibt:

    .. schön von dir tangsir und danke für deine aufklärung ,-

    wie wärs mit einer anzeige bei der staatsanwaltschaft ?

    wegen verunglimpfung von müttern?

    dieses arschloch ,- sowas mögen sie ,die linken gutmenschen….

    jetzt hab ich mich doch noch mal eingeklinkt bei dir ..

    aber dieses doppel-arschloch gehört angezeigt!

    • Tangsir schreibt:

      Eine Anzeige kann ich nur unterstützen, genauso wie ich die Ausweisung jedes Typen und Fräulein die sich Iraner nennen befürworte, die gegen ihre Gastländer, patriotische Iraner oder Juden hetzen.

  4. Pesare-Pârsig schreibt:

    1++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Endlich!!! Endlich erwähnst und verlinkst du einmal den Blog von Azarmehr einem iranischen Âzari der besten und patriotischsten Sorte, ein wahrhaftiger iranischer Javânmard, er möge hochleben.

    Du natürlich auch Tangsir!

    Doroud

    • Tangsir schreibt:

      Schön dass du das noch extra erwähnst. Es ist eine Schande dass sich diese Türken AzEri nenen, obwohl sie mit den Âzaris nichts zu unt haben. Azarmehr ist wirklich eine Institution. Genau genommen kommt er jetzt bei mir im Verbund patriotischer Iraner, auch wenn er auf Englisch schreibt.

  5. Tangsir schreibt:

    Bei dem Namen Afshar den ich übrigens gleich zu Beginn des Artikels verlinkt habe, darf auch folgendes nicht unerwähnt bleiben:

    Selbst Hindus die zum Islam konvertierten waren vor Diskriminierung nicht sicher. Es gab einfach ein neues Kastensystem die dort etabliert worden ist und zwar von Ziauddin al-Barani in der Fatawa-i Jahandari. Hindus wurden durch diese Fatwa der „Ajlaf“-Kaste zugeordnet und waren der Diskriminierung der „Ashraf“-Kaste ausgesetzt. (Aggarwal, Patrap (1978). Caste and Social Stratification Among Muslims in India. Manohar.)

    Das was auch schon im Beitrag über der indische Genozid stand.

  6. Shir o Xorshid schreibt:

    Iran Now?

    Was ist das?

    Ach, Du meinst dieses sogenannte iranische Forum, das jedem komplexbeladenen moechtegern Iraner eine dicke Plattform bietet? Und die Administration dazu so gerne schweigt? Warum wohl?

    Und Tangsir, falls Du mal einem Auslaender den Begriff KOMPLEXE erklaeren willst, sag einfach Potti!

  7. Tangsir schreibt:

    Und vergessen wir hier nicht dass es nicht etwa um das Aussehen, die Genetik oder Physiognomie der angesprochen Herren und Damen Arschlöcher geht. Erinnern wir daran was Kanhadade Prabandha (1456 n. Chr.) schrieb und wie er die damaligen Feinde beschrieb:

    Die einfallenden Armeen brannten Dörfer nieder, verwüsteten das Land, plünderten die Menschen aus, nahmen Priester, Kinder und Frauen als Sklaven gefangen, peitschten diese mit Lederpeitschen aus, trugen mobile Gefängnisse mit sich und konvertierten die Gefangenen in folgsame Türken.“

    Es ist also die Mentalität des Türkentum die in ihnen innewohnt, und die ist genauso stark, wenn nicht noch stärker als der Islam. Es zwingt eben alles sich unterzuordnen, und diese Opportunisten sind Beispiele dafür wie man sich im Türkentum verlieren kann.

  8. jackdaw schreibt:

    Hi tangsir,

    es ist mir schwer gefallen, zu diesem Artikel was zu schreiben, eigentlich bin ich mal wieder sprachlos – ich sollte es nicht sein!
    Die Artikel über Indien, Frauenvergewaltigungen und viele andere, die Du und Freunde geschrieben haben, verdrehen nicht nur einem den Magen, auch den Kopf und wenn es doch es sowas wie eine Seele gibt, dann zerstört diese Brutalität gegen die Menschlichkein (von Anstand will ich hier nicht mal reden) diese auch.
    Vielleicht ist es die Summe aller Leiden und Brutalität, auf die ich bisher nicht geachtet habe und jetzt geballt nicht nur zur Kenntnis nehmen muß, es tut weh! Und ich bin nur ein Zuschauer.

    Dann wollte ich schreiben: eigentlich sollte man ganz bestimmten Menschen Geld spenden …………..!
    Dann wieder nicht, sowas darf man nicht schreiben, aber eigentlich bin ich mir immer mehr sicherer, man sollte Geld spenden ….

    Niemand (von uns) hat ein Interesse, daß der Iran für die nächsten 200 Jahre glüht, dieser Preis fürs nichts tun wäre zu hoch, unmenschlich, nicht erklärbar.

    Diese Typen und Gebärmaschinen müssen weg … in die Wüste zu Ihrem Mondgott und die anderen in die Steppe, damit die Chin ihnen mal was zeigen können!

    • Tangsir schreibt:

      Wieso darf man nicht um Spenden bieten? Antiiraner kriegen sogar Preise: http://derstandard.at/1282979445799/Opposition-Die-Revolution-haben-wir-hinter-uns
      Diesmal wohl wieder mit einer staatlichen summe Geld. Das Letzte mal waren es eine halbe Million Dollar oder Euro. Ich inzwischen bin wohl auch bald gesundheitlich ruiniert 😀 Aber ich hör erst auf wenn alles gesagt ist, und da fehlen noch ein paar Dinge. Ich wünsche mir dass Amirkabir, Pesare-PArsig, Bisotoon und auch ich für unsere Aufklärungsarbeit und Risiko gewürdigt werden. Der Unterschied wäre dass wir das Geld auch für IRan einsetzen würden, und nicht um dagegen zu arbeiten. By the way, Fuck Akbar Gani.

  9. Tangsir schreibt:

    Und während wir hier lustig schreiben geht das lustige Judenhetzen am 11. September bei INN weiter. Der Peymanian.com ist voll in seinem Element meine Damen und Herren, und er bereitet sich vor eine antisemitische Flanke zu schiessen… und ja, jetzt:

    wieviele Juden kennst Du?

    Ich habe viele kennen gelernt und eines verbindet sie alle: Geiz und Profitgier. Ich glaube nicht an den Genquatsch, aber ich glaube an die Kultur. Die jüdische Kultur begünstigt zumindest diese Mentalität, die einen Ursprung für sehr viel menschliches Leid in der Geschichte war. Man muss dieses Problem ansprechen, kritisieren und entgegenwirken.

    Ja, und was der Gamelrose von Admin als einziges einfällt, ist dies wieder zu gewähren, und stattdessen ihren von Türkentum brainfuckden Willen folgen und diese höchst geschmacksvollen Ryhtmen eines lobotomisierten Afroamerikaner zu posten: http://www.youtube.com/watch?v=uJRUCMMkxfk

    Ich dachte mir nur wie peinlich ist die denn?
    Diese Gamelrose müffelt nach Mittelmäßigkeit.
    Nieder mit Antisemitismus.

    Es gibt eben einen Unterschied zwischen dem Massvollen und dem Mittelmaß. Das Erste ist etwas gänzlich neues. Das Zweite ist bloß ein Kompromiss zwischen beiden Seiten.

  10. Ronin schreibt:

    W I D E R L I C H!

  11. Bran the blessed schreibt:

    Jetzt bin ich das erste Mal auf Iran-Now lesen gegangen und muss sagen, das wor doch ein eher ernüchterndes Erlebnis.
    Bitte sagt mir, dass Leute wie tangsir, Shir o xorshid und wie ihr alle noch heissen mögt, die Mehrheit der Exiliraner stellen! Auf dieser Iran-Now-Seite hat es ja unglaublich deprimierende Gestalten… 😦

    • Tangsir schreibt:

      Das ist schwer zu sagen. Grundsätzlich wirst du, wenn du Iraner kennenlernst, eher ruhige und maßvolle Menschen kennenlernen. Leider haben wir ja, wie du bereits festgestellt hast, sowohl im Inland als auch in der Exil-Gemeinde ein Türkenproblem, und gerade diese problematischen Mustafas und Teymours sind es die besonders viel Krach machen und daher auffallen. Deshalb auch fallen eher diese Türken auf die nichts anderes zu tun haben, als Tag und Nacht zu beweisen was für vollwertige Perser sie doch sind. Betrachte daher doch diese Seite eher als geschlossene Anstalt, denn als Beispiel iranischer Kultur. Ich wiederhole es nochmal: Das was dort vorgeht hat nichts mit der iranische Kultur zu tun, und beschädigt diese nur. Wie ich mir habe sagen lassen, wurde die Seite selbst von einem Iraner gegründet und später wurde dieser Iraner dann vom türkisierten Gespann Peyman-Sherry ausgebootet. Solche Geschichten bei der Türken sich einer Sache und Besitz bemächtigen, das ein anderer aufgebaut hat, gibt es häufig genug. Ich kenne so eine ähnliche Geschichte aus meinem Bekanntenkreis, und daher wundert es nicht dass dieses Türkenpärchen dort, Antisemitismus und schlimmeres durchgehen lässt, damit Hauptsache ihr Geschäftchen weiter laufen und sie mit dem Abbild von Turban-bekleideten „DJs“ ihr Geld verdienen. Vor einigen Tagen wurden dort die Protokolle der Weisen von Zion von einem User als Download angeboten. Darauf angesprochen, sagte er dass das doch schon mal auf dem Plattform gepostet worden sei. Die Administration hat erst darauf reagiert, nachdem dieser Artikel hier die Sache unmöglich zum Ignorieren machte und zudem ein dortiger User die ultimative Löschung forderte: „In Deutschland wird die Verbreitung der Protokolle der Weisen als Volksverhetzung strafrechtlich verfolgt. Ich appelliere an die Forumbetreiber diese Links zu löschen, sonst sehe ich mich gezwungen Anzeige zu erstatten.“. Danach wurde nicht etwa klar gestellt dass solche, als Fälschung überführte Hetzschriften gegen Juden, dort nicht geduldet werden, sondern lediglich die Bitte an den „lieben“ User es doch zu entfernen weil er sich sonst damit nach deutsche Recht strafbar macht. Tatsächlich hat die Moderation nichts veranlasst. Es war der User Joon der durch sein Engeagement dafür sorgte dass dies gelöscht wurde. Die Moderation dort hat stillschwigend geduldet dass dort zum „Prtotokoll der weisen Zions“ verlinkt wurde. Es ist aber nicht das einzige Beispiel wo dieses Pack sich so verhält. In meinem Fall haben sie gestern zwei Threads dort eröffnen lassen nach man mich „zwganseinweisen“ lassen wollte und mich als stark psyschich gestörten Menschen bezeichnet hat. Nachdem dann die Protagonisten des Threads, die auch hier schon Thema gewesen sind, sich gegenseitig an die Gurgeln gingen und sich mit Prügel bedrohten, sah man sich gezwungen das Ganze zu löschen.

      Aber das Moderatoren-Pärchen geht noch weit darüber hinaus und verstösst klar gegen deutschem Recht, denn laut Telemediengesetz §13, 4 ist es rechtswidrig, den Account eines Users und das damit verbundene Angebot, samt Speicherung seiner Daten, nach dessen ausdrücklicher und schriftlicher Sperrung weiter aufrecht zu erhalten.

      Auszug aus dem TMG:

      „Der Diensteanbieter hat durch technische und organisatorische Vorkehrungen
      sicherzustellen, dass

      1. der Nutzer die Nutzung des Dienstes jederzeit beenden kann,

      2. die anfallenden personenbezogenen Daten über den Ablauf des Zugriffs oder der
      sonstigen Nutzung unmittelbar nach deren Beendigung gelöscht oder in den Fällen des
      Satzes 2 gesperrt werden[…]“

      Ich habe vor einem Jahr ausdrücklich dem Admin Peyman geschrieben dass ich auf dem Plattform deaktiviert werden möchte, was bis heute nicht geschehen ist. Diese Leute scheissen also nicht nur auf die Iraner und die iranische Kultur, sondern auch gegen die deutschen Gesetze. Überall wo sie sind aber wollen sie als Teil der einheimischen Kultur angenommen werden. In Iran behaupten sie Perser zu sein, so wie sie in Europa darauf bestehen als vollwertige Österreicher oder Deutsche zu gelten. Aber benehmen tun sie sich weiterhin wie ihre oghuz-türkischen Vorfahren.

      • Bran the blessed schreibt:

        Ach ja, dass diese Idioten nicht Botschafter der iranischen Kultur sind, habe ich schon begriffen. Ich halte es eh für unwahrscheinlich, dass sie schon mal in irgendeiner Weise mit Kultur jedeweder Art in Berührung gekommen sind.
        Dass sie dich nicht mögen, erscheint mir auch recht logisch, allerdings bist du dir ja vermutlich bewusst, dass die Abneigung solcher Leute ein Kompliment ist.
        Und meine verzweifelte Bitte darum, dass die meisten Exilanten aus dem Iran wie ihr sein möchten, war so eine Kurzschlussreaktion nach dem Lesen einiger Einträge dieser idiotischen Plattform (Iran-now). Eigentlich ist es mir ja bewusst, dass es für meine Bewertung iranischer Kultur keine Rolle spielt, ob ihr jetzt schon die Mehrheit stellt oder eben nicht. Für mich ist es eigentlich recht einfach: Ihr seid im Recht, die anderen eben nicht und da ich auch schon mal über das persische Reich gelesen habe, erscheint es mir recht einleuchtend, dass eben ihr die wahren Iraner seid, während die Anderen im besten Falle ein wenig verwirrt und im schlimmsten Falle dumme Islamfaschisten sind.
        Danke aber auf jeden Fall für die ausführliche Antwort.

        • Tangsir schreibt:

          Danke für deine lieben Worte, ist wirklich ein schönes Kompliment. Aber ich habe ein Problem damit wenn du sagst dass wir im Recht sind, denn das mag in einem Fall oder diesem zutreffen, aber ich hoffe die Leserschaft hier ist so kritisch eingestellt, dass sie uns auch sagt wenn wir nicht mehr im Recht sind, wenn das der Fall ist. Wir sind schliesslich alle Menschen die sich ein Leben lang bewähren müssen, und genauso dazu neigen sich dann im Recht zu fühlen wenn dies nicht mehr der Fall ist. Deshalb ist auch Kritik und Kritikfähigkeit eine wichtige Säule der iranischen Kultur. Würden wir es hier anders halten, gäbe es sonst keinen Unterschied zwischen uns und diesen türkisierten Gestalten von dem hier die Rede ist.

  12. Bran the blessed schreibt:

    Ja, natürlich würde ich Kritik anbringen, wenn ich denn einen Grund dazu sehen würde. Und natürlich ginge ich davon aus, dass ihr mir diese Kritik sachlich beantworten oder zerpflücken würdet. Und genau weil ich euch so einschätze, fällt es mir leicht, euch als diejenigen zu bezeichnen, die im Recht sind.

  13. mfg schreibt:

    hey tangsir

    hast vollkommen recht mit alldem was du sagst/schreibst….diese wannabe stolzen Iraner hängen mir auch zum Halse raus….du hast viel Infos hier..es gibt aber auch andere “Iraner“ die du nennen solltest die ihren status und nutzen um ja als “arm“ und zugleich sozial und für ihr Volk ein sprachrohr sein wollen..würg

    gibt genug andere wie z.B dieser Morteza tavakoli, iraner und spielt den “coolen“charmanten AUstro türken in einer österreichischen serie aber ist JA AUCH EIN STOLZER IRANER…

    alles zum kotzen echt

  14. Taskin schreibt:

    Ey du hurensohn was mischst du türken mit rein?!
    Deutsche ficken ihre familienmitglieder und schwänger diese!! Wieso schreibt ihr nichts von denen?? Dann heißt es türken sind asi! Hetzt weiter rum..

    • Bran the blessed schreibt:

      Immer wieder herzerfrischend, das reiche Vokabular von euch Sultaninchen lesen zu können. Es ist diese Eloquenz und die geradezu philosophische Tiefe, die euch eigen ist, die bewirken, dass ganz Westeuropa euch aus tiefstem Herzen liebt und am liebsten noch Jahrzehnte, nein, was sage ich, Jahrhunderte mit Fördergeldern und ähnlichem Scheissdreck fett füttern möchte.

  15. Gohnomous schreibt:

    Immerhin hat sein Vater im Iran-Irak krieg gedient und ehrenhaft gefallen.
    Was ist mit euren Vätern?

    • Tangsir schreibt:

      Und deshalb darf sich also dieser türkischer Pehenzâdeh wie ein Nazi aufführen, den Hitlergruß zeigen und die Besatzerflagge der Torktâzis tragen? So eine Argumentation kann nur von einem Torktâzi kommen. Und ob sein Vater wirklich gedient hat und wie er gestorben ist weiss keiner. Beweise dafür hast du keine gebracht. So seid ihr Torktâzis eben. Immerzu Verteidiger von Nazis und halbstarken Idioten.

  16. Gohnomous schreibt:

    Was ist mit dir? Du verunglimpfst türkische Kultur, scherrst alle über einen Kamm, Schubladen-Denken etc. Was macht dich besser als Nazar? Und komm mir bitte nicht mit persischen Begriffen an. Hättest du ein wenig gesucht, anstatt deine Hetztiraden vorzubereiten, wärst du auf den Artikel im Wikipedia aufmerksam geworden.

    • Tangsir schreibt:

      Nur weil es auf Wikipedia steht soll das nun stimmen? Zum anderen habe ich dir bereits erklärt, dass es irrelevant ist ob und wie sein Vater gestorben ist. Das legitimiert keinen den Massenmord an 3000 Menschen in New York zu feiern. Und dein restliches Blabla ist genauso ohne Substanz. Wenn du meinst, dass die türkische Unkultur verunglimpft wird, hier Schubladen-Denken herrscht usw., dann musst du schon konkret werden. Pauschale Vorwürfe helfen dir da nicht weiter, du musst dich schon ins Zeug legen du minder begabter Mensch.Da du aber zum zweiten mal in folge deine Ignoranz und Dummheit mit deinen Kommentaren bewiesen hast, bezweifele ich, dass deine nächsten Kommentare substanzvoller sein werden.
      Wenigstens hast du hier eindrucksvoll bewiesen, dass die Fans und Verteidiger von diesem türkischen Pehenzâdeh, sich intellektuell auf demselben Niveau bewegen wie er selbst.

  17. Gohnomous schreibt:

    Das legitimiert keinen Massenmord, war aber auch nicht so gedacht. Dein Narzissmus ist einfach nur ekelhaft, daher die Frage „Was ist mit euren Vätern“?.
    Ich werde jetzt nicht extra Textpassagen deiner widerwärtigen Aussagen herausschreiben, das kann jeder selbst. Du denkst doch genauso wie die von Dir kritisierte Person, nur sind es bei dir Türken und Moslems, bei ihm Amerika und Juden. Starker Doppelmoral, du Heuchler.

    P.S. Das ist meine letzte Aussage, spar dir weitere Worte

    • Tangsir schreibt:

      Nein du unbeholfenes und unbelesenes Kind. Hier denkt keiner, dass ein begangenes oder geplantes Massenmord an Türken und Moslems ein Grund zum feiern wäre.
      Diese Art von Freude ist einzig und allein nur bei euch Türken und Moslems vorzufinden. Du hattest die Gelegenheit uns in Grund und Boden zu kritisieren. Was aber dabei herauskam ist dasselbe was du regelmäßig in deinen Schulzeugnissen lesen kannst, nämlich, dass du auf ganze Linie versagt hast.

  18. Joel schreibt:

    Ach Tangsir. Diese Kreaturen brauchen einfach Prügelknaben um von ihrem islamverseuchten Unvermögen abzulenken,so ganz im Sinne ihres falschen Propheten Klohammed.

  19. Fakker schreibt:

    Was ist nur mit euch los? Ardalan Afshar Aka. Nazar ist ein Perser aus Teheran, ihr seit alle neidisch auf ihn und auf das was er in seinem Leben erreicht hat. An den Verfasser des Blogs: Wenn du so über Menschen urteilst, mit Vergewaltigung etc., frage ich dich jetzt, würdest du das gleiche auch Nazar persönlich sagen? Hättest du den Mut dazu, in Favoriten( 10Bezirk Wiens) über Ausländer schlecht zu reden, wie du in deinem Blog so schreibst? Was ich damit sagen will ist, das du über Leute, die mehr als du in deinem Leben erreicht haben nicht urteilen sollst! Nazar verdient das 10x wie du, ist kein bisschen arrogant, fastet an Ramadan, betet, spendet Geld an „3. Länder“ und trotzdem wird er von einem „Newcomer-Reporter“ als „Motherfucker“ und Terrorist bezeichnet? Er darf schließlich den 11. September feiern, ich wusste nicht das man einen normalen Tag wie jeden anderen nicht feiern darf? Das ist ein normaler Tag, wie jeder andere auch!
    PS: – Nicht über andere Menschen urteilen!
    – Zu viele Neider, wollen Nazar an den Kragen, wie sein Schneider!

    • Tangsir schreibt:

      “ fastet an Ramadan, betet, spendet Geld an “3. Länder” “

      Mit 3 Welt Länder sind wohl Palästina und andere terroristische Löcher gemeint und, dass er betet und fastet zeigt nur was für ein Arabparast (Araberanbeter) er als Afshartork ist und, dass er zurecht als Antiiraner bezeichnet wurde. Und nein, niemand, der Anstand hat feiert den 3tausendfachen Tod von unschuldigen Menschen, das tun nur hirngevögelte Idioten wie er und selbige wie du finden es auch noch gut. Xak abar sare kasife ou o xodet.

  20. Nadir Shah schreibt:

    Du weisst aber schon das Nadir Shah auch ein Türke war oder? Ein Avsar wie Ardalan. Um ehrlich zu sein, rechechiere bisschen und du wirst herausfinden das Türken auch ein Teil Persiens waren, ohne die Unterstützung wäre niemals ein Safawiden-Reich entstanden.

  21. افشار‎ schreibt:

    Ich verstehe jetzt nicht wieso du mir deine Quellen verlinkst. Es ist FAKT das Nadir Shah das Safawiden-Reich hochgebracht hat, auch wenn er am Ende wegen finanzieller Not sein Heer nicht mehr unterhalten konnte und zu paranoid wurde. Es ist auch FAKT das Nadir Shah, von den Afsharen abstammt. Und genau jene Afsharen, natürlich auch andere Turko-Völker haben Persien MIT unterstützt. Woher kommt dein Hass gegen Türken? Und differenzierst du nicht zwischen Osmanischen Türken und den anderen Turko-Völkern?

    • Tangsir schreibt:

      Ich verlinke, damit ich das was ich schon einmal ausführlich zum Thema gesagt habe, nicht wiederholen muss. Ich bin der Meinung, dass Qoli Beg Iran ausgeblutet hat und auch vor Kollektivstrafen nach Art der Mongolen hat er nicht zurückgeschreckt. Hinzu kommt, dass er sich als Türke sah und als seine Vorfahren Cengiz Kahn und Teymoure lang respektierte und in ihren Methoden nacheiferte.

      Das Problem die Völkermörder eines Volkes zu bewundern und gleichzeitig als Vorsteher desselben Volkes Schah spielen zu wollen, endet darin, dass so ein Qoli Beg bis zuletzt ein Tork geblieben ist. Ich sehe in seinem Verhalten nichts edles oder iranisches.

      Hinzu kommt, dass auf diesem Blog der Begriff Türke als Kontamination begriffen wird und nicht als Volkszugehörigkeit, denn Türkentum ist eine Ideologie, die bekämpft und ausgemerzt gehört. Der „Türke“ an sich, tut gut daran türkisch-mongolische Massenmörder zu verurteilen und sich seinen Wurzeln zu widmen, die in den meisten Fällen alles andere als türkisch ist. und ein patriotischer Azarbaijaner sieht sich nicht als Türke und spricht nicht türkisch, sondern Persisch oder eine andere iranische Sprache.

  22. افشار‎ schreibt:

    Deine Ansicht, dennoch hat Nadir Shah das Safawiden-Reich sehr weit und sehr hoch gebracht, selbst wenn es am Ende gefallen ist. Ich weiss ja nicht was du für Azeris kennst, aber die die ich kennen lernen durfte sehen sich mit den Türkei-Türken als ein Volk. Ich will auch nicht darauf hinaus das Nadir Shah einen persischen Verhalten zur Tage legen musste, ich rede davon das die von dir so gehassten „Torks“ mit Persern und anderen Völkern, zum größenteils Türken, ein Reich hochgezogen hat, das den Osmanen die Stirn bieten konnte. Schade nur das damals Türken gegen Türken gekämpft haben. Du denkst, das Turkvölker wie die Afscharen, sich als Perser darstellen wollen, dabei liegst du ziemlich falsch. Frag jeden Afschar, ob er sich selber als Türke oder als Perser sieht. Drehe es wie du willst, ohne den Türken Nadir Shah wäre noch nichtmals ein nationales Bewusstsein Persiens entstanden.

    • Tangsir schreibt:

      Soso, „die Azeris, die du kennst“ Es heisst Azari und wer meint dem Volk der Massenmörder anzugehören, hat in Iranzamin nichts verloren. Türken haben nie ein Reich hochgezogen, wie du so schön ausdrückst. Die richtige Arbeit haben immer andere gemacht, deshalb konnten sich ja auch die Torks, nach dem Ende des Osmanenreich, kaum selber ernähren. Afshar ist ausserdem ein rassistischer Kastenname: http://en.wikipedia.org/wiki/Caste_system_among_South_Asian_Muslims#Castes_in_India

      Qoli Beg war ein verachtenswerter Fremdherrscher Irans und ihr Türken habt nichts mit dem nationalen Bewusstsein Persiens zu tun, ausser, dass aufrechte Iraner wissen, dass der Tork und Tazi die Feinde der iranischen Nation sind.

  23. افشار‎ schreibt:

    Ich weiss ja nicht welche Bildung du genossen hast, aber anscheinend haben deiner Meinung nach auch Historiker, die meine Aussagen bestätigen, ebenfalls Unrecht wenn es deiner Fantasywelt nicht passt. Außerdem steht da nichts von Afscharen, das Ashraf/Ajlaf Kastensystem der Muslime hat aber auch rein garnichts mit der Ethnie der Afscharen, oder mit Afscharen Allgemein zu tun. Das Türken nie einen Reich hochgezogen oder gegründet haben, stimmt nicht.
    Ich will jetzt nicht aufzählen welche Türkvölker welche Reiche gegründet haben, aber da wir bei den Afscharen sind solltest du mal was über die سلسله افشار lesen, die nach dem zusammenbruch des Safawiden-Reiches regiert haben.

    • Tangsir schreibt:

      Lern Du erst einmal, die von dir eingegebene Email-adresse zu wiederholen, da ich ansonsten jedes mal Deine Kommentare freischalten muss.

      Es gab ein neues Kastensystem die dort von Ziauddin al-Barani in der Fatawa-i Jahandari etabliert wurde. Hindus wurden durch diese Fatwa der “Ajlaf”-Kaste zugeordnet und waren der Diskriminierung der “Ashraf”-Kaste ausgesetzt. (Aggarwal, Patrap (1978). Caste and Social Stratification Among Muslims in India. Manohar.)

      Türkentum bietet nur negative Werte und ist künstlich. Es gibt daher auch keine türkische Kultur, sondern nur die Unkultur des Raubes, Rassisums, Vergewaltigung und Fanatismus.

  24. افشار‎ schreibt:

    Ernsthaft Tangsir? Wo siehst du eine Verbindung zwischen dem Ashraf/Ajlaf Kastensystem der Muslime mit der Geschichte der Afscharen? Das eine ist ein System, das andere ist eine Turko-Völkergruppe die sich auch im Iran ansiedelte und dort ca. 60 Jahre eine eigene Dynastie hatte.

    Auf das letzere gehe ich nicht ein, Meinungsfreiheit gilt auch für einen Ignoranten.

    • Tangsir schreibt:

      Es stimmt schon, dass beide zunächst nichts miteinander zu tun hatten, aber der Titel Afschar hat man als Kastentitel eingeführt, gerade wegen der Namensähnlichkeit, die kaum jemand in den indischen Gebieten zu unterscheiden wusste.

      Zum anderen haben sich Türken niemals in Iran angesiedelt. Sie sind als Söldner und Landnehmer ins Land gekommen, daher nicht friedlich und gegen den Willen der iranischen Bevölkerung.

      Hättest Du folgenden Link gelesen, hättest Du gewusst, dass diese Türken sich rassisch immer als überlegen ansahen, da ihre vermeintlichen Vorfahren, die Mongolen, die Iraner fast ausgerottet hatten https://tangsir2569.wordpress.com/turkentum/torktazi/

      Es gab daher auch kein friedliches Zusammenleben, sondern nur Iraner, die gearbeitet haben, zumeist auf den Feldern. Und es gab natürlich die Türken, die die Ernte einkassierten und immer wieder Massenmorde unter der Zivilgesellschaft verursachten. Von Anfang an versuchten Türken sich als Sassaniden auszugeben und später erklärten sie ihre Stämme zum Adelstitel selbst und nannten sich Schahs.

      Und auf das Letzte solltest Du eingehen, wenn es Dir ernst ist das Thema rational zu betrachten: Hier ist es ausführlicher erklärt: https://tangsir2569.wordpress.com/turkentum/turkentum-erklart/

      Türkentum wird mit Zwang anderen aufgezwungen und hat selbst keine eigene Werte.

      Padmanabha beschreibt die damaligen Feinde in seinem Epos Kanhadade Prabandha (1456 n. Chr.):

      Die einfallenden Armeen brannten Dörfer nieder, verwüsteten das Land, plünderten die Menschen aus, nahmen Priester, Kinder und Frauen als Sklaven gefangen, peitschten diese mit Lederpeitschen aus, trugen mobile Gefängnisse mit sich und konvertierten die Gefangenen in folgsame Türken.”

      Die einzige, die von sich behaupten können rassisch Türken zu sein sind die Uiguren und China weiss zum Glück wie sie mit dem Geschmeiss umgehen muss.

  25. افشار‎ schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Wenn ich nichts zu sagen habe, wird mir Tangsir sicher nicht erlauben hier Unsinn zu schreiben. Ab jetzt stehe ich unter Moderation, bis ich wirklich was zu schreiben habe, das mehr ist als nur Behauptung.

    • Tangsir schreibt:

      Ich werde Dir hirnlosen Türken hier kein Privatunterricht geben. In dem Rubrik Türkentum gibt es genug Infos und Quellen. Wenn Du sie nicht liest oder bewusst nicht darauf eingehen willst, wird hier keine fruchtbare Debatte geben und ich werde nicht zulassen, dass Du hier bei mir anfängst rumzulabern.

  26. افشار‎ schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Ich behaupte Tangsir verlinkt auf eigene Quellen, um darüber hinwegzutäuschen, dass er keine richtigen Historiker zitiert. Ich als Türke komme nicht klar damit, dass wir für die Iraner Aggressoren sind und bleiben werden. Um die zahlreichen zeitgenössischen Quellen zu studieren, reicht ein Blick in den Rubriken, wo zum Thema alles gesagt ist. Tangsir ist ausserdem auch nicht an einer Diskussion mit Halbidioten interessiert, deren Hirn vom Türkentum benebelt ist und sie nicht damit klarkommen, dass ihre Identität Ausbund einer menschenfeindlichen und rassistischen Ideologie ist.

    Türken müssen zurück in ihre Urheiumat zurück, denn sie sind eine Schande des Menschengeschlechts.

    • Tangsir schreibt:

      Echt du Arsch, denkst Du wirklich ich verbringe meinen Sonntag damit einem Tork zu erlauben hier Rabulistik zu betreiben um dann ständig auf Deine Dummheiten einzugehen? Hier hat jeder die Chance zu lesen und zu kritisieren, aber wer hier ständig davon labert die Türken hätten ein Reich „hochgezogen“ haben, der ist einfach zurückgeblieben. Ihr wart immerzu nur Parasiten. Sobald der Wirtskörper schwächelt oder nicht mehr kann, sind auch eure sogenannten Reiche verschwunden.

      Wir wollen nicht mit Idioten wie Deinesgleichen zusammenleben, denn das einzige was euch interessiert ist, dass ihr euer Türkentum verteidigt und nicht etwa in Wissenschaft investieren und Nachhaltiges zu schaffen. Wir Iraner wollen mit eurer Geisteskrankheit namens Türkentum nichts mehr zu tun haben, sondern endlich unser Leben leben.

      Von jedem Eroberer oder Kolonialisten kann man behaupten, dass sie einige gute Sache eingeführt haben oder den Fortschritt angestossen haben. In Falle von euch Türken, bleibt nur Völkermord, Vergewaltigungsgeilheit und Raub zurück. Wir hatten nun ja reichlich Zeit das Zusammenleben mit euch zu probieren und wir sagen Nein. Wir kacken auf das Antliz von Cengiz Khan und Teymoure Lang und wenn Du Dir Menschen wünscht, die zu euch Türken stehen und selber welche sind, dann empfehle ich Dir folgende Seite: http://iran-now.net/forum/

      Da ist jeder ein großer Fan von Qoli Beg, weil sie allesamt die Ausgeburt dieser Torks sind.

  27. Nicht-Perser schreibt:

    Ey du scheiß nazi halte lieber die fresse wenn du nichts verstehst.Nazar Türke? Dein ernst es gibt mehrere Videos wo er nur farsi redet ok du Lappen achso ja farsi ist persich nur so nebenbei

    • Tangsir schreibt:

      Nazi nanate Ahmagh. Wer bezeichnet sich denn als Perser und stellt gleichzeitig sein bisavadi wie du stolz zur Schau? Du Sprachgenie, woher kommt der Name Ardalan Afshar. Übrigens. Ich uriniere in die Fresse deiner Ane, und scheisse auf den Kopf von deinem Torktazi-Baba. Dir elender Koskesh ist es nicht erlaubt dich selbst als Perser zu bezeichnen. Du bist höchstwahrscheinlich so ein Torktazi, der die USA und Israel hasst und auch sonst nur vergammelte Scheisse im Hirn hat. Lass es dir schmecken.

  28. Triple-Kun schreibt:

    Doroud bar shoma baradare aziz !

    Ich habe viele deiner Artikel gelesen, und stimme dir bei vielen auch zu.
    Danke für deine Mühen, ich hoffe dass damit viele ahnungslose Iraner aufgeklärt werden, denn leider ist es bei uns so, dass keiner die echten Wahrheiten über unsere Geschichte kennt.

    Ich finde jedoch deine Argumentation, Nazar als Tork zu bezeichnen nur weil er den Nachnamen ,,Afshar“ hat, ein wenig schwach. Ich weiß jetzt nicht in welcher Hinsicht du ihn als Tork bezeichnest…? Wegen seiner unvorbildhaften Einstellung gegenüber der Öffentlichkeit oder nur wegen seines Nachnamen ? Immerhin habe ich Nazar des öfteren bei Länderspielen gesehen und mich auch mit ihm unterhalten. Bei der Unterhaltung stellte sich mir nicht überraschenderweise raus, dass er gar nicht so ist, wie er sich der Öffentlichkeit gibt…
    War doch klar, er muss sich ja gegenüber seinen jugendlichen Fans als harter “Gangster“ geben damit er sich und seine Musik vermarkten und verkaufen kann…. Also kannst du sein Benehmen in der Öffentlichkeit, auch wenn es für uns Iraner noch so peinlich ist, nicht wirklich ernst nehmen. Das ist alles nur Marketing, damit er ins Gespräch bleibt. Solche Aktionen und Aussagen kommen von ihm aber auch nur meistens bevor er ein Album oder sowas herausbringen will, wie gesagt, zwecks Marketing. Also nimm sowas nicht so ernst mein Freund, und verschwende deine Zeit nicht für solche Personen, über die es nicht wert ist etwas zu schreiben.

    • Tangsir schreibt:

      Schwachsinn. Ardalan Afshar trägt stolz die Allah-Flage der Islamisten-Besatzer meiner Heimat, und bejubelt den elften September. Wer meint, dass diese Aktionen bloß Jokes wären und nur für Publicity sorgen sollen, ist genauso blöd wie derjenige, der so etwas tut. Seine Physiognomie ist der eines Türken, genauso wie sein offensichtlicher Name davon Kunde gibt. Und dass Ardalan selber ein Kunde ist, versteht sich von selbst.

      Du willst viele meiner Artikel gelesen haben und redest trotzdem wie ein Torktazi? Du bist sicher kein Bamdad, und ich unter keinen Umständen dein Freund, du elender Harumzadeh.

      • Risgnat schreibt:

        Oh Mensch Tangsir, gönn dir doch mal ne Kugel Junge! Wird dir und vor allem der Welt guttun.

        • Tangsir schreibt:

          Dann veröffentliche ich doch einfach deine IP-Adresse, die direkt von der Siemens AG stammt: http://www.utrace.de/?query=149.202.47.181

          IP-Adresse: 149.202.47.181
          Provider: SIEMENS AG
          Region: Munich (DE)

          Da wird sich sicher auch dein Arbeitgeber darüber freuen. Your welcome 🙂
          Soviel übrigens zu dem Gerede, dass 99% der Moslems friedlich sind. Der überwiegende Teil bedroht andere Menschen und freut sich über deren Tod.

          P.S. Ich werde sogleich Siemens anschreiben und sie darüber informieren wer was von deren Netzwerk aus postet. Again, your welcome 🙂

          Nachdem der Türkenladen INN zugemacht hat, muss ich wohl in Zukunft öfters mit solchen Bazillen wie dich hier rechnen.

  29. Tangsir schreibt:

    Email an Siemens ist raus:

    An bernhard.lott@siemens.com
    cc contact@siemens.com
    Betreff: Drohungen aus dem Siemens-Netzwerk

    Sehr geehrter Herr Lott,

    Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass aus Ihre Firma heraus, mit der eindeutigen IP-Kennung der Siemens AG in München, hetzerische Kommentare, mit der Aufforderung der Autor möge sich selbst umbringen, bei mir auf dem Blog erschienen sind.

    Hier ist ein Link zum betreffenden Kommentar: https://tangsir2569.wordpress.com/2010/09/11/antiiraner-ardalan-afshar-nazar-und-co/#comment-36867

    Ich möchte Sie bitte die Sache mit dem nötigen Ernst anzugehen, da es sich bei dem Kommentator um jemanden handelt, der früher in einem islamistisch-türkischen Forum mitgewirkt hat, und nun mit anderen zusammen, auf meinem Blog Todesdrohungen, Beschimpfungen und andere strafrelevante Äusserungen ausspricht.

    Ich danke im Voraus für Ihre Bemühungen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Tangsir Axundkosh

    • ein stolzer Seyed und Hezbollahi schreibt:

      WAS BIST DU NUR FÜRN STÜCK SCHEISSE gleich den arbeitgeber einzuschalten.
      hast wohl nie ein job gehabt,was?
      ich freu mich schon wenn man dich schnappt und in den iran bringt, am besten nach azerbayan:
      http://www.liveleak.com/view?i=2a0_1185106657#DeMoPDbskmvS9gUg.99

      leider krieg ich dich nicht selbst zu fassen

      • Khashtrapavan schreibt:

        Na, läuft dein Arsch auf Grundeis? Das hat Tangsir geil gemacht.

      • Risgnat schreibt:

        Hahahaha du dämlicher Hurensohn hahahahaha glaubst wohl jetzt hab ich aber Angst man ich krieg mich kaum ein gerade, dann schreibst du ausgerechnet an Bernhard Lott, hammergeil das ist einer meiner liebsten und engsten kollegen hahahahaha, ich wette du kommst noch dahinter Tangsir

        @ein stolzer Seyed und Hezbollahi:
        Ich würde dich sehr gerne kennelernen, weis nur nicht wie, hat du eine Idee Tangsir wie ein stolzer Seyed und Hezbollahi und ich zusammenfinden können? Wir wären dir sicher sehr dankbar…

        Geil ich kome immernoch nicht drüber das du den Bernhard angeschrieben hast…ich habe aber gelernt Tangsir, ich habe mir einen DNS Server zugelegt, nun kan ich meine IP abändern wie mir danach ist…

        Achja dir ist jawohl klar das ich vom Bernhard deine IP Adresse bekommen werde, er wird deine schon noch herausfinden, und ich meine nicht die IP dieses Servers in den USA, ich meine deine persönliche IP deiner Wohnung und egal was du nun unternimmst, wir werden deine IP zu 100 % sicherheit herausfinden 🙂 ein Hoch auf uns und allahu akbar du lebener Toter

        • Tangsir schreibt:

          Wenn Bernhard dein Kumpel ist, müsstest du wissen, dass er bis Ende des Monats im Urlaub ist, daher habe ich auch Evelyn Necker angeschrieben. Wenn du den Seyed suchst, der steckt tief im Arsch von Mohammad Rassulollah. Kriech einfach da rein und mach es dir im Mastdarm des pädophilen Propheten gemütlich, und was IPs und ähnliches angeht, so wirst du noch einiges sehr schmerzlich lernen 🙂

          Deine neue IP-Adresse lautet (IP: 89.234.157.254), und diesmal hast du dich wenigst6ens zu einer deutlichen Todesdrohung hinreissen lassen. Ein fettes Eyva´l dafür.
          Die IP-Adresse zu veschleiern hat einen gewissen Zweck, und zwar Verschleierung. Wenn du aber nun ganz am Anfang eine eindeutige IP benutzt hast, ist es egal ob du anschliessend die IP verschleierst, schliesslich gibt es ja schon eine heisse Spur zu dir. Hahahaha, was für ein _Harumzadeh. Du bist wohl nur Reinigungskraft bei Siemens, denn kein gebildeter Mensch würde sich auf die Art bloßstellen, wie du es tust, aber du bist eben ein Torktazi, da sollte man nicht zuviel an Intellekt erwarten.

        • Simorgh schreibt:

          Ich brauch da nur noch Popcorn und Chips. Ich amüsiere mich gerade prächtig.

          Ein Hoch auf Tangsir!!

        • Risgnat schreibt:

          Hallo Tamngsir, ich flehe dich an zieh die Email zurück und schreib das es ein Versehen war. Ich habe Familie und einen Riesenkredit den ich abzahlen muss. Wenn ich meinen Job verliere ist mein Leben ruiniert. Das war doch nicht so gemeint, man schreibt vieles im Netzt was man nicht so meint! Bitte bitte bitte Tangsir, ich flehe dich an.

        • Tangsir schreibt:

          Nun, es gibt keine Funktion bei Emails um sie zurückzuholen. Die glauben mir doch nicht, dass es ein Versehen war. Nachdem die die Email gekriegt haben, hast du erst recht aufgedreht und mir mit dem Tod gedroht. Hier steht es doch schwarz auf weiss. Mit Allahuakbar-Islamismus und Todesdrohungen macht man keinen Spass. Das hättest du dir früher überlegen sollen.

        • Risgnat schreibt:

          Du kannst dich bei der IP Adresse verschrieben haben, ein Tippfehler und schon landet man woanders.

          Tangsir es geht hier um mein Leben, das wahre Leben nicht ein Blog in der virtuellen Welt. Wie soll cih das Meinen Kinden erklären, wie soll cih das meiner Frau erklären.

          Du weißt doch sicher selber dass man sich im „Netz“ mehr traut und mehr scheisse macht als im wahren Leben.

          Mehr als mich entschuldigen kann ich ja nun auch nicht, ich sehe ein das war ein Riesenfehler. Aber ich bitte dich, wieviel Morddrohungen, richtige Morddrohungen hast bekommen? Zig Morddrohunden hast du bekommen! Und da kommt einer rein der den Blog nicht kennt und tappt in die Falle. Soll ich jetzt meine Familie und meinen Job ja mein ganzes Leben verliren wegen dieser Scheisse? Das kann doch nicht dein Ernst sein Tangsir. Man bedroht Menschen nicht du hast ja recht, aber man zerstört auch nicht Ihr Leben indem man dem Arbeitgeben sowas vorlegt.

          Sag mir was ich tun kann damit du das alles rückgängig machst, ich halte es so nicht aus. Ich habe die ganze Nacht nict geschlafen und bin auch jetzt nicht bei der Arbeit weil ich mich einfach nict dahin traue, außerdem habe ich Augenring wie Schlauchboote. Ich bion verzweifelt, bitte sag mir was ich tun kann

        • Tangsir schreibt:

          In der Falle tappen? Ich stelle euch also alle eine Falle hierher zu kommen und mir unprovoziert islamistisch mit dem Tod zu drohen? Was meinst du wie es mir seit Jahren geht mit all diesen Morddrohungen zu leben, und trotzdem auf die Strasse zu gehen und zu arbeiten? Ein Tippfehler? Was du getan hast, kann und wird Siemens auch ohne mein Zutun heausfinden. Wollte ich deine Straftat verschleiern, würde ich mich selber strafbar machen. Jaja, mein lieber Freund, ist alles nicht so einfach.

          Wer ausserdem auf der Seite des Islamismus steht, hat kein bisschen Mitgefühl von mir zu erwarten. Was du tun kannst? Verantwortung übernehmen, proaktiv dich bei deinem Vorgesetzten melden und dich entschuldigen, Busse tun und Wiedergutmachung üben, indem du eine Spende an eine islamkritische Organisation gibst. Aber hier angekrochen kommen, damit ich dein Islamismus ungeschehen mache, ist würdelos.

          Wir sind Iraner und unterstützen nur Iraner, und ganz sicher keinen der mit dem Tod droht und dabei Allhuakbar ruft. Scheiss auf Muhammed Rassulollah und deinen verkackten Allah.

        • Risgnat schreibt:

          Wow, du würdest tatsächlich aktiv das Leben eines Menschen den du nicht einmal kennst zerstören, alle Achtung!

          Ihr seid Iraner und unterstützt nur Iraner? Also würde jeder Deutsche so denken dass er nur Deutsche unterstützt hättest du hier keine Bleibe oder?

          Ich hoffe deine Leser sehen das was du hier versucht hast zu tun, das du versucht hast das Leben eines Menschen samt seiner Familie, seinen Kindern, uzu zerstören! Soll ich auch mal beim Arbeitsamt anrufen und mich über dich beschweren? Das Arbeitsamt ist doch dein Arbeitgeber oder? Ganz sicher sogar!

          Also Tangsir ich kläre dich und deine Jünger mal auf. Ich arbeite nicht bei Siemens, was gleichzeitig dein Glück ist, den täte ich das und du würdest mein Leben zerstören, schwöre ich dir würde ich auch meinen letzten Tropfen Blut hergeben um mich an dich zu rächen. Rache ist sicher keine edlte Tat, aber das würde ich niemals verzeihen können! Das was du versucht hast ist absolut unter aller Würde! Das ist ekelerregend und unmenschlich! Du widerst mich an Tangsir!

          Jetzt erkläre mir aber mal wo die aktive Morddrohung zu finden ist? Macht dich das geil wenn du bedroht wirst (oder meinst das du bedroht wirst), ich glaube ja. Nun denn kannst du gerne haben: Ich kill dich Tangsir du Unmensch du Widerling! Und jetzt? Was nun? Glaubst du irgendjemand in unseren Brietengraden würde dich wegen deines beschissenen Blogs oder deiner Ansichten töten? Wo lebst du eigentlich Tansir? In welcher Gangstergegend bist du denn aufgewachsen das du so denkst? Also Rapper übertreiben ja aber das was du machst ist mit dem Wort „übertreiben“ nicht im Einklang zu bringen du über- über- übertreibst gleich richtig! Das ist nichts anderes als ein Schauspiel du bist ein Schauspieler ein Entertainer, kein Aufklärer. Du bist ein Schauspieler mit ganz miesen charakterlichen Eigenschaften, ich hoffe deine Leser und Jünger begreifen das endlich.

          Nocheinmal: du wolltest tatsächlich mein Leben zerstören, lass dir das mal auf der Zunge zergehen. Denk mal drüber nach! Ich fasse es immernoch nicht das du das tatsächlich getan hast. Und du musstes dich anscheinend nicht mal überwinden sowas zu tun, es kam dir quasi aus dem Handgelenk. Ich kann garnicht soviel essen wie ich kotzen möchte wenn ich an dich denke! Jedes beleidigende Wort was an dich gerichtet ist, ist eine Beledigung für das Wort! Ich habe mich noch nie so vor jemandem geekelt wie vor dir, ehrlich es überzieht mich die Gänsehaut so ekelerregend bist du!

          Du solltest Verantwortung übernehmen, proaktiv dich bei deinen Lesren und mir entschuldigen, Busse tun und Wiedergutmachung üben, indem du endlich menschliche Eigenschaften wie z. B. Mitgefühl annimmst du kaltherziger Bastard! Schäm dich!

        • Simorgh schreibt:

          Risgnat,
          Zeige Verantwortung und entschuldige dich bei deinem Vorgesetzten, so wie es Tangsir gesagt hat. Vielleicht wirst du, wenn du wirklich mit Bernhard Lott eng befreundet bist, noch mit einem blauen Auge davon kommen. Ich hoffe aber, dass das eine Lektion für dich war. Auch im Internet kann man nicht einfach tun und lassen, was man will. Tangsir hat sechs Jahre Blogerfahrung und da kann es mal passieren, dass es zu Beleidigungen seitens der Kommentatoren kommt. Da lässt Tangsir Milde walten. Aber der Spass hört dort auf, wenn man jemanden mit dem Leben droht. Das ist auch verständlich. Man macht keine Späße, wenn es um das Leben anderer geht. Ausserdem hast du dich auf die Seite des islamistischen IRI Mitglieds „ein stolzer Hezbollahi“ gesetzt, ein irrer Torktazi, der seit Jahren Enthauptungsvideos postet und Tangsir mit dem Tod droht. Wer mit Islamisten sympathisiert und Allahu Akbar ruft, muss sich dessen Konsequenzen bewusst sein. Wir leben hier in einem Rechtsstaat!

        • Risgnat schreibt:

          Wo ist dein Rückgrat und mein letzter Kommentar Tangsir?

        • Tangsir schreibt:

          Ich zerstöre aktiv dein Leben? Du hast dich entschieden hierherzukommen und islamistische Todesdrohungen auszustossen: „allahu akbar du lebender Toter“. In Deutschland gibt es Gesetze und das letzte was ich tun werde ist diese Gesetze wegen einem Islamisten wie dir zu beugen. Letztendlich ist die Argumentation bei euch Dschihadisten immer gleich. Die Opfer sind es selbst, die euch zu Mord und Totschlag provozieren, und wenn ihr hinterher im Knast seid, haben ebenjene Opfer euer Leben zerstört und euch überhaupt auf die schiefe Bahn geworfen. Mir war von Anfang an klar, dass das hier alles nur ein Schauspiel ist. Augenringe und ich trau mich nicht auf die Arbeit. Du ungebildeter Dchihadisten-Wichser kannst höchstens andere Islamisten verarschen, aber keine freien Menschen. Und ich hoffe dein Kommentar ist vor allem eine Lehre für Simorgh nicht gleich weich zu werden. Ihr türksierten Islamisten habt nämlich kein bisschen Selbstachtung und spielt bewusst mit dem Skrupel einfacher Menschen. Darauf sollte man nie reinfallen. Ganz sicher nicht nachdem derjenige schon einmal fanatisch Allahuakbar gerufen und eine Todesdrohung getätigt hat.

    • Simorgh schreibt:

      Ich drücke mich anders aus, bin deswegen doch nicht weich geworden.
      Würde als Admin genauso handeln und an seiner Situation kannst du oder ich ja nichts ändern.
      Wie gesagt leben wir in einem Rechtsstaat und wer die Gesetze nicht einhält, muss die Konsequenzen dafür tragen. Ob der seine Arbeit verliert oder nicht liegt ja nicht an dir oder mir. Das entscheidet sein Arbeitgeber. Nach unseren Erfahrung in den 80ern und 90ern müssen vor allem wir Iraner wachsam sein und Todesdrohungen nie auf die leichte Schulter nehmen.

      Dem Hezbollahi wünsche ich, dass er endlich aus Deutschland ausgewiesen wird. Noch besser wäre es, wenn sich der Mossad um ihn kümmern würde 😀

      • Tangsir schreibt:

        Ich finde halt, dass er die rote Linie schon bevor er sich mit dem Hezbolahi treffen wollte, überschritten hat, und wie du siehst ist er sich keines Schuldes bewusst. Man sollte nicht in Rechtfertigungsdruck geraten, nachdem jemand sich islamistisch gebärdet hat oder Todesdrohungen ausgesprochen hat. Das Ganze verschlimmert er nun, indem er das Ganze nochmals bagatelisiert. Und Siemens braucht sich gar nicht um ihn zu kümmern. Dieser Blog wird ja nicht umsonst nicht abgeschaltet, da es für die Dienste in Deutschland und in den USA ein willkommenes Honey Pot ist, wo diese Wichser sich als Extremisten und potentielle Gefährder zu erkennen geben und somit ein Eintrag erhalten.

        Aber so ist der Torktazi eben. Bixial und islamistisch-verblödet. Glück für uns.

        • Simorgh schreibt:

          Da fällt mir nur eines ein: Leg dich nicht mit Tangsir an.

        • Risgnat schreibt:

          [Von Tangsir editiert]

          Ich habe doch tatsächlich gedacht, ich dürfte hier immer weiter Müll labern, nachdem ich Tangsir mit dem Tod gedroht habe.
          Dem sieht aber nicht so aus. Nachdem ich als Torktazi-Hurensohn entlarvt wurde, werde ich ab jetzt editiert, dass es eine große Freude für alle ist.
          Tangsir, danke dass du mir zeigst was für ein Dummkopf ich bin, und langsam dämmert es mir, dass hier nicht INN ist, und keiner irgendeinscheiss auf mein Müllgelaber gibt.

        • Simorgh schreibt:

          Man stelle sich mal vor, die Richter würden nach solchen Kriterien Menschen verurteilen. Da würden mindestens die Hälfte freikommen. Straftäter würden ohne strafrechtliche Verfolgung unverschont davonkommen, nur weil sie eine Familie zu ernähren haben und ihre Arbeit dabei verlieren würden.

          Du bist hier derjenige der zum Kotzen ist, Risgnat . Meinst wohl die hier geltenden Gesetze wurden aus dem Arsch herausgezogen oder wie? Dass Torktazis nicht rational denken können, kann man anhand deines Beispieles gut erkennen. Du bist hier der verlogene Bastard, der anderen Menschen mit dem Leben droht und dabei Allahu Akbar ruft. Es ist nicht nur das Rechts, sondern auch die Pflicht jedes Bürgers solche Fälle, wie die deinige öffentlich zu machen und gegebenenfalls solche Straftäter anzuklagen.

      • Khashtrapavan schreibt:

        Ich habe den Typen nicht ein Wort seiner Reue geglaubt. Verarschen kann er aber andere Bisavads. Deine orientalischen Schmeicheleien ziehen hier keinen vom Leder und ist uns Orientalern bekannt. Man, wie kann man nur so dumm sein. Synonym Jihadist = Moslem = absoluter Holzkopf! Tangsir hat dich schon recht gut an deinen Eiern erwischt, daß du dir in die Hosen geschissen hat.

        • Tangsir schreibt:

          Simorgh, Yes! 🙂
          Khastrapavan, die Torktazi sind für ihre kriecherischen Schmeichelkünste berühmt. Da gab es mal ein Film mit Behrouz Vosoughi, wo er als gestandener Mann einen Laat vermöbelt. Der Laat erschleicht sich dann sein Vetrauen und Freundschaft, um ihn mit Drogen zusammen zu bringen und ihn zum Tariak-Junkie zu machen, was ihm auch gelingt, woraufhin der Laat den Spiess umdreht und den schwächlichen Junkie verprügelt. Es gibt keine widerwärtigere Natur als die des Torktazi. Den Film habe ich als Kind gesehen und hab sofort gemerkt, dass es keine Fiktion war, sondern eine Allegorie. Es hat danach lange gedauert bis ich die Puzzleteile zusammen bekam.

      • Tangsir schreibt:

        Simorgh, du hast mit dem was du schreibst vollkommen recht. Aber die Realität in Deutschland ist eine andere. Für getötete IS-Kämpfer veranstaltet die christliche Kirche Gottesdienste: http://www.heise.de/tp/artikel/48/48290/1.html wohingegen gegen getötete Kurdinnen von der Staatsanwaltschaft ermittelt wird: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ivana-hoffmann-staatsanwaltschaft-duisburg-ermittelt-a-1023393.html

        Ich zitiere mal was dieser verblödeter Islamist Risgnat zuletzt geschrieben hat, das ich editiert habe:

        „Hypothetisch könnte jetzt tatsächlich ein netter unschuldiger moslemischer Mitbürger bei Siemens sietzen der die Scheisse an der Backe hat obwohl er damit nix zu tun hat. Glückwnsch Tangsir, wenn du so noch in den Spiegel schauen kannst bist du ganz schön abgewichst und kalt.“

        Das ist die Argumentation dieser islamistischen Fanatiker. Ich soll also daran Schuld sein, dass er den Rechner von jemanden missbraucht haben soll, um andere Menschen zu bedrohen. Das sind genau die Typen, die Anschläge planen und diese durchziehen, oder womöglich nur gegen den Westen hetzen und entsprechende Anschläge bejubeln und die Opfer verhöhnen.

  30. Pädochrist und Antitangsir (David Warner) schreibt:

    Lets nuke iran tomorrow. Fuck tangsirs little sister today

    • Tangsir schreibt:

      Schon wieder dieser durchgeknallte Katholik, der einfach nicht die Finger von kleinen Kindern lassen kann und ständig mit der Vergewaltigung meiner nicht existierenden kleinen Schwester droht. Seine IP-Adresse lautet: (IP: 93.195.140.168) Ekelhaft, dieser pädophiler Christ. Wie widerwärtig kann man sein öffentlich, immer wieder zur Vergewaltigung kleiner Kinder aufzurufen?

  31. Triple-Kun schreibt:

    Und du präsentierst uns Perser jetzt gut, indem du mich, den du nicht mal kennst, als Nicht-Iraner und elender Harumzadeh beschimpfst ? Khejalat bekesh, adabet koja munde ?
    Ich habe nur nach einer aussagekräftigen, argumentativen Aussage von dir gefragt, wieso du denkst das ,,Nazar“ Türke ist… Ich bestreite nicht, dass es von ihm falsch ist den 11. September zu feiern oder sich als Moslem auszugeben bla bla bla…

    Ich merke, dass du mit Sicherheit keine betriebswirtschaftliche Ausbildung oder Studium genossen hast, denn sogar ,,Nazar“ versteht mehr von Marketing als du.

    Und zu guter Letzt, ich heiße sehr wohl Bamdad, bin 100%er Iraner (bestimmt mehr wie du!) und mein Stammbaum zeigt keinerlei Gemisch mit Arabern oder Turkvölkern…
    Meine Vorfahren kommen aus Lorestan/Kordestan und sind reine Bachtiaren, die jahrhundertelang für die Freiheit der Iraner gekämpft haben.
    Und im Gegensatz zu dir, besitze ich noch eine echte persische Mentalität und zeige Respekt, nicht wie du der sich schlimmer als Araber und Türken zusammen benimmt !

    • Tangsir schreibt:

      Wer hier der Meinung ist, dass das Bejubeln des elften Septembers und die Zurschaustellung einer islamistischen Flagge nicht weiter schlimm ist, und daher als Marketingmittel zur Erlangung von Gangster-Ehre zu tolerieren sei, ist nicht nur kein Iraner, sondern eine Torktazi-Hure und Extremist, der aus dem Westen abgeschoben gehört.

      Du fragst wo mein „Adab“ geblieben ist du ungebildeter Honk, der hier soviele meiner Artikel gelesen haben will? Nun, der Ursprung des Adab, ist islamisch-arabisch und rassistisch-kolonialistisch: https://tangsir2569.wordpress.com/2013/05/26/inception/

      Du ekelhafter Hurensohn, gibst damit an, dass du genetisch rein bist? Hat man dir Torktazi-Flittchen ins Hirn geschissen? Das soll nun beweisen, dass ich dich als Iraner akzeptieren muss?

      Wir sind hier nicht mehr bei INN. Hier werden Monster abgeschlachtet. Je mehr du islamistisch-türkischen Mist von dir gibst, desto mehr werde ich dich beschimpfen. Yekshamash du Scheiss-Türke. Und noch eins, ich erlaube es dir nicht, dich Bamdad zu nennen. Dass du Bakhtiari bist ist genauso gelogen, wie die Behauptung du würdest hier lange mitlesen, und hättest dich plötzlich dazu entschieden, mir „Aziz“ zu schreiben.

      Ich weiss wie ich dich nenne: Triple-Kun. Diesen Nick behältst du auch gefälligst bei, sonst werden deine Kommentare ungelesen gelöscht. 🙂

    • Khashtrapavan schreibt:

      Dein Khejlat bekeshh kannst du dir hinten reinschieben, wir sind hier nicht bei deinen Großeltern.
      Schau mal, du hast nicht kapiert, worum es hier geht. Genau diese Bikhial Mentalität hat uns diese islamische Hurenrepublik eingebrockt. In diesen Zeiten, wo man als Iraner Widerstand leistet, sollte man auf Symbole und Aussagen achten, denn das assoziiert gewisse Tendenzen. Es nur mal nicht unerheblich, wenn Nazar kritiklos die Zwiebelfahne schwingt! Insofern kann ich Tangsir verstehen.
      Erbärmlich ist tatsächlich, daß du versuchst, mit deiner angeblichen Bakhtiaren Ahnenbaum uns zu beeindrucken, denn nur Loser und Rassisten machen sowas.

    • Simorgh schreibt:

      Oh Mensch was ist den auf deinem Blog los, Tangsir 😀 ?
      Die von INN kommen nun zu dir angerannt und treffen auf Beton, baaaammmm.
      Das sind hoffnungslose Fälle, wirklich. Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn ich diese Aniraner sehe, wie sie irgendetwas von reinem Blut quasseln.

      Respekt gebührt nur dem, der es verdient. Du verdienst nur einen Tritt in den Arsch, sonst nichts.

  32. Triple-Kun schreibt:

    Akhe ba ye bache mese to mishe harf zad ? Gheraz biehterami nanat chizi behet yad nadade na? Kir to kose nane harchi arabo tork hast, amo to az arabo tork behtar nisti ba in akhlaghet bishuur !

    Ich habe nie behauptet, wie bereits gesagt, dass es in Ordnung wäre den 11. September zu feiern…aber egal, egal was ich schreibe, du setzt mir Wörter in den Mund.
    Und wieso glaubt ihr dass Nazar in seinen Videos die Post-islamische Iran Flagge im Hintergrund wedeln lässt ? Bin gespannt auf eure Antworten, denn dann wird man wirklich merken ob ihr Ahnung habt oder nicht. Außerdem bist du kein Stück besser als ein Nazar oder Niavarani, so wie du dich deinen Landsleuten gibst, die dir kein bisschen böses wollen.

    Meinen Recherchen nach lebst du sowieso in Österreich in meiner Nähe, also wie wär’s wenn wir uns auf einen Kaffee treffen und du mir wie ein normaler Mensch erzählst, was ich für ein falsches Bild hätte und mich in den Falschheiten aufklärst.
    Falls du zu sehr beschäftigt bist für ein Treffen, dann lass doch mal per Skype reden.

    • Tangsir schreibt:

      Alter ich bin ein Star. Wieso zum Teufel sollte ich mich mit einem Niemand wie dich treffen? Für dich bin ich sogar ein Gott, und denselben Respekt wie vor einem Gott erwarte ich von dir ab jetzt. Dieser Blog ist mein Himmelreich und ich will hier kein Schwachsinn mehr lesen, und ganz sicher nicht mit dir skypen. Such mich doch in Österreich, aber wenn du einen ahnungsvollen Iraner für mich halten solltest, bitte töte ihn nicht durch dein langweiliges Gelaber. Meine Fresse. Khashtrapavan hat Recht, mit dir hat es keinen Sinn.

  33. Triple-Kun schreibt:

    Deine arrogante überhebliche Weise ist kein bisschen besser als die von unserem jetzigen Regime. Du nutzt deine Rechte als Admin aus, löscht Kommentare die dir nicht passen, änderst die Namen deiner Lesen willkürlich etc.. Nicht mal ein bisschen Respekt zeigst du gegenüber deinen Lesern, nein im Gegenteil, beschimpfst sie als Hurensohn und Tork nur weil sie eine andere Meinung haben. Ich hoffe du bleibst weiterhin isoliert zu Hause und beschimpfst weiter im Internet andere Menschen, löscht ihre Kommentare, machst dich witzig über sie usw.. Ja in der Tat, du bist ein echter Star auf deiner Internetseite, dazu aber auch noch ein Versager und Klugscheißer. Langsam denke ich eher du bist eine Araber oder Türke, denn so schreiben Iraner so wie ich sie kenne, mir nicht einmal wenn wir uns nicht mögen. In Wirklichkeit bist doch du der, der sich wie ein unkultivierter Araber/Türke benimmt (vielleicht bist du’s ja auch?!)…

    Der Anschein dass ich im deutschsprachigen Raum eine Internetseite gefunden habe, deren Menschen großteils einer Meinung sind hat sich wohl getäuscht. Ich werde euch hiermit nicht mehr folgen und dies wird mein letzter Beitrag sein, ich begebe mich lieber mit Menschen meinesgleichen, die höflich und zivilisiert sind und erstmal zuhören was anderen sagen, denken, und im Anschluss dann antworten und wenn es sein muss denjenigen berichtigen, wenn derjenige falsch liegen sollte.

    In dem Sinne,
    Gute Nacht !

    • Tangsir schreibt:

      Deine Kommentare habe ich nicht gelöscht. Also hast du Schnuckelchen schon mal unter anderem Namen geschrieben. Als ob ich das nicht schon die ganze Zeit wusste. Wenn du mir und uns nicht mehr folgst ist es natürlich ein tragisches Ereignis, aber wenigstens nimmst du doch die Fülle an Wissen mit, die du durch das Lesen zahlreicher meiner Beiträge hinzugewonnen hast, so schriebst du Dayus doch. Wobei mir scheint, dass das bei dir nicht fruchtet, da du ein Darknakon bist. Wer nicht lesen und verstehen kann, den kann man auch nicht in einem Gespräch überzeugen, und sollte es auch tunlichst unterlassen, daher beschimpfe ich dich nochmal zum Abschied als elenden Torktazi. Du bist kein Iraner und wirst auch nie einer sein für mich. Du bist das was wir überwinden müssen, um vollwertige Menschen zu werden.

    • Khashtrapavan schreibt:

      Du erinnerst mich doch eher an christliche Idioten, die andere ermahnen, mangels an Argumenten, den Leuten den Mund zu verbieten, weil sie die Etikette nicht wahren.
      Also bei mir VERDIENT man sich den Respekt , der wird einen nicht so geschenkt!
      Es hat sich rumgesprochen, wenn man im Ausland EXPLIZIT die Zweibelfahne präsentiert, sympathisiert man mit dem Regime, so einfach ist das.

  34. Tangsir schreibt:

    Ich war auf Youtube, um zu sehen wie sich Ardalan Afshar seit dem Blogeintrag hier, vor 6 Jahren entwickelt hat, und nun muss ich meine Meinung über ihn revidieren. Ardalan ist nicht nur ein Türke, sondern ein Tork, der die Vergewaltigungskultur promotet. Ich hab den ersten Link in der Liste benutzt. Das Lied ist nur wenige Monate alt. Ich habs mir nicht zur Gänze angeschaut, sondern nur wenige Schnipsel, und da hiess es „ich ficke deinen Vater“ und später „ich ficke deine Mutter“. Auf dem Video sehen wir eine Gruppe maskierte Männer, die eine Frau bedrängt. Türkische Vergewaltigungskultur kann man nicht besser erklären. Ardalan Afshar, was für ein Hurensohn einer elenden Patiare von türkischen Ane.

    Jetzt musste ich es mir doch ganz anschauen, und nicht nur Väter und Mütter müssen dran glauben, sondern auch Onkel, Tanten und die restliche Verwandschaft. Achja, unserem Triple-Kun geht bei Ardalan der Arsch auf und er kann sich richtig arisch fühlen. Am Ende des Videos werden die maskierten Männer gezeigt, wie sie ihre Masken abnehmen, und darunter junge, blonde Frauen zum Vorschein kommen. Ohne Sinn und Verstand, um zu verfälschen, dass die „Generation Hass“ das schon seit Jahrzehnten in Deutschland abzieht. Ardalan Afshar ist im Grunde ein Krimineller, und die Ösis, die dem Video am Ende den richtigen Spin gegeben haben, sollte sich schämen, islamistisch-torkische Scheisse auf diese Art und Weise mainstreamfähig zu machen. Es ist einfach widerwärtig.

    • Tangsir schreibt:

      Gemeinschaftlich auf den Kopf eines am Boden liegenden zu treten, kommt in dem Video auch vor. Ach, wie fühle ich mich Persisch und Arisch. Erinnert mich daran wie Kyros der Große tödlich in den Kopf des babylonischen Königs getreten hat.

      Ich werde eines Tages Ardalan Afshar treffen, er wird nicht wissen wer ich bin, aber ich weiss schon was ich mit ihm anstellen werde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s