Anahita-Tempel zerstört um islamische Gebetsstätte zu bauen

kharabehay_e_ashkaniIn Hamadan wurden bereits vor 2 Jahren die Überreste des 2000 Jahre alten Anahita-Tempels zerstört, um dort eine islamische Mossala zu bauen, wie erst jetzt bekannt wurde. Das Gelände war die letzten 2 Jahre für die Öffentlichkeit gesperrt um angeblich diese historische Stätte zu schützen.

Geborgene Artefakte lassen vermuten dass das Erdwall parthischen/medischen Ursprungs war. Viele Experten glauben dass es sich dabei um einen zoroastrischen Anahita-Tempel gehandelt hat. Das Gelände in Hamadan so Experten, soll zusammen mit Hegmataneh (Ecbatana) verbunden gewesen sein und somit eine Stadt gebildet haben. Bis 1791 war das parthische Gebäude noch intakt, bis sie vom türkischen Kadschar-Fremdherrscher  Aqa-Mohammad Qajar zerstört wurde und er dort nur eine Ruine hinterliess.

1978 plante das Kulturministerium noch die Stätte wieder aufzubauen und zu restaurieren. Diese Pläne wurden nach der Machtübernahme der Mullahs ein Jahr später ad acta gelegt. Abgesehen von der kulturellen Zerstörung dieser unersetzbaren Zeugnisse iranischer Kultur und Geschichte, wurde darüber hinaus bekannt dass auch noch 400 alte Bäume dort gefällt wurden, und es geplant ist noch weitere zu fällen.

Auch die restlichen Überbleibsel der antiken Ruinen werden nun Abseits der Öffentlichkeit zerstört, bis dort alle Spuren des antiken Irans vollends ausgemerzt sind, und diese Stätte rein islamisch wird. Obwohl genug Bauland zum Bau der islamischen Stätte zur Verfügung standen, entschied man sich für diese historischen Stätte.

Hamadan ist eine der ältesten Städte Irans und der erste Sitz der medischen Dynastie (728-550 v. Ch.). Dort stand auch eine der grössten Burgen mit dem Namen Kohan-Dez. Es bot mehr als 1000 Räume und war so groß wie der Turm zu Babylon. Nach der Schlacht von Hamadan 642, fiel die Stadt in den Händen der islamischen Horden, die Stadt wurde geplündert, die meisten Bewohner massakriert und die Überlebenden gezwungen zum Islam beizutreten. Nun scheinen die Nachfahren der Türken und Araber ihr Werk endlich vollbracht zu haben. Allahuakbar!

Dieser Beitrag wurde unter Antiiraner, Iran, Islam, Türkische Unkultur, Völkermord abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Anahita-Tempel zerstört um islamische Gebetsstätte zu bauen

  1. Shir o Xorshid schreibt:

    Warum denn? Einmal mehr zeigen Islamisten was RELIGIONSFREIHEIT für sie bedeutet. Andere vertreiben, indem sie sich selbst dick und fett breitmachen – und im Westen die grosse Religionsfreiheitsnummer schieben und auf „gleiche Rechte“ pochen – und dazu einen Vollidioten wie Obama als Präsident haben, der auch noch sagt: Kommt alle her, meine islamistischen Schäfchen. Natürlich dürft Ihr Euch bei uns breitmachen. Schliesslich sind wir hier im Land der unbegrenzten Blödheit!

    • Calvin schreibt:

      damit zeigt der islam mal wieder seine hässliche fratze.
      das ist eine information die den menschen weltweit zugänglich gemacht werden muss. warum wird darüber nichts berichtet?
      habt ihr versucht medien zu unterrichten und zur berichterstattung zu bewegen?

      calvin

      • Tangsir schreibt:

        Calvin sorry. Das ist jetzt nicht irgenein Art von Sensation. Die machen das seit 31 Jahren. Wenn jemand hätte davon berichten wollen, gäbe es noch viel viel mehr zu berichten. Das sind nur Beispiele. Passargade ist in vom Untergang bedroht, die Ferdowsi-Festspiele wurden letztes Jahr abgesagt, und auch das Grab Kyros II verfällt immer mehr, genauso wie alles was ein bisschen den Stolz der frühen Perser zeigte. Sie wollen die Iraner endgültit tazirisieren, türkisieren und islamisieren lassen, und wenn du in 20 Jahren vom antiken Iran sprichst, wirst du als Verschwörungstheoretiker verlacht. Und die Arschlöcher in alle Journalistenbuden der Welt schweigen dazu. Danke übrigens dafür. Ein echter Dienst am persischen Volk.

        • Calvin كافر schreibt:

          Ich weiss natürlich, dass Ihr alles in Eurer Macht stehende unternehmt.

          Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt.
          Ich musste bei dem Bericht direkt an die zwei riesigen Buddha Statuen denken, die von den Taliban gesprengt wurden. Diese Meldung ging direkt um die ganze Welt. Diese war wiederrum erschüttert von dem Mangel an Respekt gegenüber historisch wertvollen und einmaligen „Bauwerken.“ Mittlerweile gibt es sogar Expertenteams vor Ort, die versuchen die Statuen zu reproduzieren.

          Allerdings ist von diesen Vorgängen hier weit und breit nichts zu hören.
          Ich wollte damit nur meine Verwunderung ausdrücken.
          Natürlich schreibt die „seriöse Presse“ ungern, oder gar nicht, über politische Mißstände im Ausland. Aber wenn es um Kulturerbe geht sind doch die Gutmenschen eigentlich immer ganz vorne mit dabei.
          Kam mir irgendwie spanisch vor. Wäre eigentlich ein perfekter Türöffner gewesen um die gesamte Problematik aufzurollen.

          Calvin كافر

  2. Shir o Xorshid schreibt:

    Calvin,

    wenn wir etwas immer und immer und immer wieder versucht haben, dann ist es, unseren Protest gegenüber den Zerstörungen im Iran (ob psyschisch, ob physisch, ob religiös, ob kulturell, ob historisch) den Westmedien kundzutun.
    Hinzu gibt es zwischenzeitlich mehr als nur ein paar Blogs, nicht NUR in Deutschland, worin unzählige Informationen über o. g. Probleme berichtet werden. Es ist einfach zum verrücktwerden.
    Am nächsten Tag, wenn überhaupt, was steht auf der Frontpage sämtlicher Schmierblätter, die sich auch nicht „seriöse Nachrichten“ nennen?
    – Bringen die Sanktionen gegen Iran was?
    – Hat Antari wirklich gesagt, „Israel solle von der Landkarte getilgt werden“
    – 4. Sanktionsrunde von Obama und seiner Administration
    – Israel auf Kriegsvorbereitungskurs

    DAS und Ähnliches ist es, was westliche Medien hauptsächlich interessiert und worüber sie schreiben. Gäbe es nicht den Druck von iranischen Menschenrechtlern, IVR-Gegner etc., wüsste man fast noch nicht mal, dass überhaupt noch heute Iraner/innen gefoltert und ermordet und psychisch unter Druck gesetzt werden. Auch wüsste kaum jemand (bin nicht mal sicher, ob das jetzt überhaupt der Fall ist), für WEN oder WAS Deutsche und in Deutchland Lebende da ihre GEZ-Gebühren zahlen. Dass nämlich ausgerechnet die staatlichen Sender ZDF und ARD die Deutschen so sehr verarschen (natürlich alles hinter den Kulissen und möglichst ohne viel Aufsehen erregen zu wollen), dass sie ihnen das Märchen einer „FREIEN, KRITISCHEN UND UNABHÄNGIGEN“ Berichterstattung direkt aus ihrem gewünschten zukünftigen Teheraner Büro palabern. SO werden die Menschen dumm gehalten. SO versucht man, über die wirklich wichtigen und offensichtlichen Dinge möglichst NICHTS zu sagen oder zu schreiben.
    Ich habe westliche Medien (bis auf ganz wenige Ausnahmen) in einer Art und Weise kennenlernen dürfen, dass ich regelrecht kotzen könnte. Ein bekanntes deutsches Blatt habe ich mal besonders unter die Lupe genommen. ZENSUR ist da der grosse Glaube dieses achso „seriösen“ Blattes namens Spiegel. Zu diesen Themen zwei Artikel:

    Wie in deutschen Klatschblättern, die sich „seriös“ nennen, Meinungsmache manipuliert wird:
    http://shiroxorshid.wordpress.com/2010/08/13/tabu-bruch-nr-4-oder-das-offene-geheimnis/

    Wie deutsche TV-Veranstalter ihre Zuschauer veräppeln:
    http://shiroxorshid.wordpress.com/2010/07/16/ehrliche-antworten-erwunscht/

    So oder so könnte die „seriöse“ Berichterstattung life aus Teheran aussehen dank ARD und ZDF:
    http://shiroxorshid.wordpress.com/2010/07/27/du-oder-notfalls-deine-familie/

    P.S.: Hat zwar nichts direkt mit Deiner Frage zu tun, aber indirekt werden diese Artikel ganz gut aufzeigen, warum so viele Menschen über die EIGENTLICH wichtigen Dinge aus Iran so wenig wissen.

  3. Tangsir schreibt:

    Der Link zur ursprüngliche Quelle wird nachgereicht. Dort sind auch viele andere Beispiele von Kulturzerstörung dokumentiert:

    http://www.cais-soas.com/news/index.php?option=com_content&view=article&id=136:2000-year-old-parthian-anahita-temple-in-hamadan-destroyed-to-built-an-islamic-prayer-place-&catid=43

    Schön auf Englisch, so dass es fast jeder auf der Welt lesen und verstehen müsste.

  4. rokh schreibt:

    „Israel should not be worried about the [Islamic] regime’s threat of wiping it off from the map; it is we [Iranians] who should be worried, as the regime is determined to wipe us off of the map.“

    http://www.americanthinker.com/articles/2008/06/culturecide_of_the_islamic_rep.html

    Der Artikel ist zwar von 2008, aber ich wollte das Thema nochmal hochholen.
    Auf diesem Blog gibt es zwar einige Artikel zu dem Thema Iranische Kulturzerstörung, allerdings sollte man diese unter einem Oberthema zusammenfassen und in der Menüleiste als eigene Kategorie verlinken. Das Thema ist zu wichtig als dass es irgendwo in den Archiven verstaubt. Gerade weil auch die Medien endlich anfangen darüber zu berichten (http://www.zeit.de/reisen/2015-05/syrien-palmyra-is-gefahr).

    • Tangsir schreibt:

      So ist es Rokh. Die löschen uns IRaner und unsere Kultur langsam aus, aber keiner will es vernehmen, auch nicht der Wesxten. Und wenn ihr euch fragt warum der christlich verseuchte Westen nicht dagegen protestiert, sollte sich die ganzen letzten 2000 Jahre christliche Geschichte anschauen. Kampf gegen Persien über mehrere Jahrhunderte, Zerstörung von Kulturstätten wie der Islamische Staat, Massenmorde an Nicht-Christen oder andersgläubige Christen, und als zuletzt Persien gegen den Islam erlag, folgten weitere über 1000 Jahre wo Iraner und der Zoroastrismus verteufelt wurden.

      Durch die Aufklärung und Wiederentdeckung der Griechen, mit ihrer teilweise feindlichen Beschreibung der Perser, blieb der Iranhass weiterhin im Westen verankert.

      Erst heute sieht die kritische Geschichtsschreibung die Schriften der Hellenen mit einem anderen Auge, aber noch heute ist die Aversion gegen Irans Kultur vorhanden. Wir haben vor dem Einfall der Muslime, nämlich schon Jahrhunderte zuvor gegen eine wuchernde globale Gefahr, namens Christentum gekämpft.

      Der Westen wäre verpflichtet mit Soldaten im Nahen Osten einzugreifen, egal wieviele Totde und Geld es kostet, denn die Gefahr betrifft den Westen genauso, aber immer noch ist das Abendland christlich versifft, dass einem schlecht werden konnte.

      Heute hiess in der christlichen FAZ, dass Infos über den neusten NSA-BND-Skandal nicht an Ausschuss oder Öffentlichkeit herausgegeben werden können, da sonst Verträge mit Verbündeten verletzt würden.

      Fragt sich bloß was aus dem Gesellschaftsvertrag zwischen Staat und Bürger wurde. Ich sag nur Heil Jesus Christus.

      • Pirouz Kas schreibt:

        Das tolle an so einer Religion Christentum ist, wenn ein Fremder mit der falschen Religion ein Territorium erobert kann er es schwer halten. Ähnlich wie der US Präsident nur ein Christ sein kann.
        http://www.jewishmag.com/161mag/persian_conquest_jerusalem/persian_conquest_jerusalem.htm
        „Three years after Nehemiah was appointed, the Persians removed the Jewish governor of Jerusalem for reasons that were never clearly stated. Perhaps […] they made a strategic decision that the support of the larger Christian population was more valuable than that of the smaller number of Jews.“

        Ich vermute, auch aus Antwort auf dieses Phänomen wurde der Zoroastrismus Staatsreligion bei den Sassaniden. Der Islam übertrifft noch einmal das Christentum, weil die haben auch den Märtyrertod eingebaut.

    • Tangsir schreibt:

      Ich werde die Beiträge in einer Kategorie packen, ansonsten ist das Thema Kulturzerstörung ein wiederkehrendes trauriges Thema auf dem Blog, das ich vesucht habe unter entsprechenden Tags auffindbar zu machen. Ich werde es deshalb nicht in der Menüleiste verlinken, weil die Beiträge darüber hier nur einen kleinen Ausschnitt zeigen. Das ganze Ausmass der Kulturzerstörung ist weit verheerender und die wenigen Beiträge hier werden dem begangenen Verbrechen nicht gerecht.

      Eine Aufgabe, die Iranern obliegt, ist es akribisch die Kulturzerstörungen in Iranzamin zu dokumentieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s