No Al-Quds-Tag, 13. Shahrivar 2569 (04. Sept. 2010)

No Al-Quds-TagProtest gegen den Al-Quds-Tag: Gegen islamistische und antisemitische Propaganda auf Berlins Straßen und für die iranische Freiheitsbewegung. Seit 1979 folgen jährlich zum Ende des Fastenmonats Ramadan islamistische Organisationen weltweit dem Aufruf zum „Al-Quds-Tag“ als Kampftag des politischen Islam. Wir sagen Nein zum Aufruf des verblichenen Kirexarsavars Khomeini.

Die Veranstaltung findet am 4. September 2010 um 14:00 Uhr an. Der Ort der Veranstaltung ist der Kurfürstendamm / Joachimstaler Str., Nähe Bahnhof Zoo.

In Iran sind am 3. September ebenfalls Demonstrationen gegen den Al-Quds-Tag angekündigt, und die offiziellen Slogan lauten „Marg bar Jomhuryie Eslami“- (Tod der islamischen Republik), und „Na ghaze, na lobnan, janam fadaye Iran“- (Nicht für Gaza, nicht für Libanon, mein Leben gilt nur Iran). Wenn auf dem No Al-Quds-Tag, am folgenden Tag, ebenfalls die beiden Parolen auf persisch gerufen würden, wäre es die Sensation schlechthin. Meine Unterstützung und Ermunterung haben die Teilnehmer, genauso auch wie die von vielen anderen patriotischen Iranern.

Noch ein dringendes Appell an alle Teilnehmer Filmkameras mitzunehmen, und sowohl die teilnehmenden Personen, als auch die von der antisemitischen Veranstaltungsleitung abgestellten Personen abzulichten, die mit professionellen Kameras versuchen die Menschen auf der Gegendemonstration abzulichten und zu identifizieren. Iraner die an dieser Veranstaltung teilnehmen, dürfen es ruhig ihren Brüdern und Schwestern in Iran gleichtun und mit Mundschutz und Sonnenbrille sich vor der Identifizierung schützen.

Lang lebe Israel!

Es lebe die iranische Wiedergeburt!

Nieder mit dem islamischen Vergewaltigungsregime!

Marg bar Eslam!

Regime tajâvozgare Eslamiro ghelghelak bedahid!

Dieser Beitrag wurde unter Iran, Islam, Welt Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

64 Antworten zu No Al-Quds-Tag, 13. Shahrivar 2569 (04. Sept. 2010)

  1. Zahal schreibt:

    Hey, schicke diese Info ruhig noch einmal als Tip zu PI, wir müssen unbedingt zusammenstehen. Ihr für Demokratie im Iran, wir für die Sicherheit beider Völker……

    Shalom

    • Tangsir schreibt:

      Im Moment ist PI leider mal wider down. Ich lasse es ihnen aber auf jeden Fall zukommen.

      • Zahal schreibt:

        PI ist wieder online 🙂

        Übrigens gab es heute eine Erklärung :

        Radiobotschaft von Danny Ayalon an das iranische Volk
        _____________________________________

        Israels stellvertretender Außenminister Danny Ayalon hat sich im persisch-sprachigen Radioprogramm von Kol Israel mit einer Botschaft an das iranische Volk gewandt. Darin betonte er u.a.:

        „Israel hegt keinerlei Feindseligkeit gegen das iranische Volk. Wir haben tiefen Respekt vor ihm und sehen uns danach, mit ihm zusammenzuarbeiten, um eine bessere Realität in der Region herbeizuführen. Das Problem liegt im Wesen des iranischen Regimes und seinem Verhalten, insbesondere hinsichtlich der Atomfrage. Dies ist ein Regime, das droht, westliche Staaten wie die USA, Großbritannien und Israel auszulöschen. Das iranische Regime verbreitet Instabilität, unterstützt den Terror und unterdrückt sein eigenes Volk. Es ist unmöglich zu akzeptieren, dass Atomwaffen in die Hände eines solchen Regimes gelangen.“

        „Israel beglückwünscht das iranische Volk für seine Bemühungen, sich von dem Joch des unterdrückerischen Regimes zu befreien. In jedem internationalen Forum hat Israel auf das Leiden des iranischen Volkes und die Grausamkeit des herrschenden Regimes hingewiesen. Das ist das, was wir in erster Linie für solch eine große Nation tun können, die unter Unterdrückung leidet. Aber am Ende muss das iranische Volk selbst sein Schicksal in die Hand nehmen und für seine Rechte einstehen. Je mehr Bürger des Irans ihre Protestaktiviten erhöhen, desto größer wird die internationale Unterstützung sein, auch die Israels.“

        Die vollständige Botschaft gibt es unter dem folgende Link: http://www.mfa.gov.il/MFA/Government/Speeches+by+Israeli+leaders/2010/Message_DepFM_Ayalon_Iranian_people_23-Aug-2010.htm

        (Außenministerium des Staates Israel, 23.08.10)

        Und wir unterstützen dies, wir unterstützen die Demokratieversuche der Iraner, sei dir sicher, ich weiss, daß in Israel mehr als 20.000 Iraner leben, daß die Bahai ihren Tempel dort haben, daß sie geschützt werden, auch bei PI wissen sie das, ich werde versuchen, dich, soweit ich kann, zu vernetzen.

        Schau mal hier:

        http://aro1.com/marmara-deutsche-untertitel/#comment-10777

        Einfach bis ganz unten scrollen, das ist ein israelisches Blog, wir müssen zusammen agieren, für Freiheit und Menschenwürde.

        Shalom
        Marg bar Eslam!
        Regime tajâvozgare Eslamiro ghelghelak bedahid!

        • Tangsir schreibt:

          Shalom mein Freund. Hab übrigens direkt nach deinem Comment vorhin, der PI-Redaktion ne Mail geschickt.

          P.S. Irgendwie finde ich es geil dass du meinen persischen Slogan benutzt, aber für den Blog hier passt „Ya Ali, Kir Ali“ viel besser 😀

  2. Shir o Xorshid schreibt:

    Kurze Frage:
    Nichts gegen diesen Protest einzuwenden. Aber wenn ich mir das Plakat so ansehe, so sehe ich da nirgends nur einen einzigen Hinweis, der die Sache im Iran für Iraner unterstützt.

    • Tangsir schreibt:

      Letztes Jahr auf dem No Al-Quds-Tag gab es jede Menge Plakate und Parolen für Iran. Dieses Jahr wird es ähnlich sein und es werden Juden sein die sich für die Freiheit der Iraner einsetzen, obwohl soviele türkisierte Iraner in ihren Köpfen judenfeindlich eingestellt sind. Ich möchte mal wissen wieviele von diesen Teymours und Murats sich mit Israel solidarisch erklären.

      Das sind die Momente wo ich mich als Iraner zutiefst wegen schäme, dass dieses Abschaum sich Iraner nennt.

  3. Shir o Xorshid schreibt:

    Das mag sein. Ich hielte es nur für ausdrucksstärker, wenn das direkt auf dem Hauptplakat für diese Demo irgendwie mit angegeben wäre. Wenn Zahal von Sicherheit beider Länder spricht, dann gehört meiner Meinung nach eben auch Iran mit auf das Plakat. Nicht mehr und nicht weniger.

    Was anderes ist es in der Tat, dass so manch iranische Köpfe heisslaufen für die armen Palästinenser, aber natürlich GRUNDSÄTZLICH schweigen, wenn Palästinenser anhand von Palästinensern SELBST unterdrückt werden. Der „Kampf um Menschenrechte“ wird erst laut, wenn so ein „böser Zionist“ mit involviert war.
    Die dümmste Türken-Aktion der Flotilla war geradezu ein Paradebeispiel von noch dümmeren Iranern, die geradezu vor gespielter Palästina-Liebe (wer soll eigentlich diese Show diesen Leuten abkaufen??) sprühten – ach nee, das war ja nur so aufgeputscht, weil Israelis es wagten, sich nicht kurz und klein schlagen zu lassen von diesen versauten „Menschenrechtlern“, die AUS ABSICHT direkt auf eine Konfrontation warteten!
    Ausserdem weiss ich anhand mehrerer privater Briefe (die mir eine Freundin anvertraut hatte) als auch öffentlicher Aussagen von Israelis/Juden, dass sie sehr wohl den Freiheitskampf der Iraner unterstützen, ja zum Teil gar bewundern, mit welchem Mut Iraner ihr Leben riskieren für diese Freiheit.

    Ich habe solch eine Unterstützung bisher von keinem einzigen Palästinenser gehört oder gelesen.

    Solchen Iranern, denen es nicht zu dumm ist, weiter Mio.-Beträge IRANISCHEN GELDES für Hamas und Hizbullah zu verpumpen, aber bei jedem Israel-Thema wortwörtlich in die Luft gehen vor Hass, nun ja, lassen wir es. Die sind nicht mal eine Zeile wert. Solche Iraner sind in der Tat eine Schande, die mehr Energie und Hass gegen Israel verlautbaren lassen, während sie bei den Terroristen der Hamasleute schön ruhig bleiben. Was soll man mit solchen Iranern anfangen? NICHTS!
    Sollen sie ihren Judenhass bis zum Erbrechen in ihrer eigenen stinkenden Sosse wieder auflecken.

  4. Shir o Xorshid schreibt:

    Na das sieht doch schon viel besser aus!:)

  5. Empedokles schreibt:

    [Posting von Tangsir editiert:]

    Dessen Post wurde von Tangsir gelöscht da er hier als Judenhasser und Lügner überführt worden ist. Anscheinend kapieren manche nicht was es heisst nicht willkommen zu sein. Mag sein dass ihr das mit den Deutschen anstellen könnt, hier wird kurzer Prozess mit solchen Antiiranern gemacht.

    • Νέμεσις schreibt:

      Ich hatte euch ja vor ein paar Tagen vor genau so einem Exemplar gewarnt das im Kommentarbereich von meinem Blog aufgetaucht ist und dort seinen Mist verbreiten wollte, ich wette es handelt sich um den selben, nur eben anderer Nickname.

  6. Empedokles schreibt:

    [Posting von Tangsir editiert:]

    Auch ich bin ein selten dämlicher Hornochse, der obwohl hier nicht willkommen, munter weiter schreibt.
    Danke dafür dass du mein Shit löschst Tangsirjan.

  7. Zahal schreibt:

    Tangsir schreibt:
    24. August 2010 um 19:42
    Shalom mein Freund. Hab übrigens direkt nach deinem Comment vorhin, der PI-Redaktion ne Mail geschickt.

    P.S. Irgendwie finde ich es geil dass du meinen persischen Slogan benutzt, aber für den Blog hier passt „Ya Ali, Kir Ali“ viel besser

    Und was heisst Ya Ali, Kir Ali?? Hey, ich kann hebräisch, deutsch, englisch und noch ein paar weitere……klär mich auf……

    Ich fände es gut, wenn bei der Demo diese persischen Sprüche lautstark proklamiert würden

    Ich auch, mal sehen.

    Shalom und sag mir, wie man Freunde grüßt in deiner Sprache 🙂

    • Tangsir schreibt:

      „Ya Ali, Kir Ali“ ist die satirische Abwandlung des Slogans „Ya Hossein, Mir Hossein“ Ya heisst wohl einfach sowas wie hoch lebe, Ali ist der Sagkosh (Hundekiller), den viele Iraner noch heute verehren weil er soviele von uns getötet und soviele unserer Kinder vergewaltigt hat, und Kir heisst Penis. 😀
      Also ich rate davon ab diesen Slogan mitten in einer Ansammlung von Muselköpfen zu rufen, sonst könnten sie dich mit ihrem Friedenswillen erdrücken. 😀

      Der persische Gruß lautet „Doroud“
      Und wenn du dich für die mittelpersische Sprache interessierst, dann einfach auf den Link „Uzvān ī Pārsīg“ klicken.

      Shalom 🙂

      • Zahal schreibt:

        Doroud Tangsir,

        verstanden, habe trotz des tragischen Hintergrundes lachen müssen, ja, Satire ist die Art, mit der man Dinge ertragen kann, die sonst unerträglich wären.

        🙂 🙂 🙂

        Hier die jüdische Art:

        Spioniere mir nach, Baby, nutze einen Satelliten,
        Infrarot, um zuzusehen, wie ich mich durch die Nacht bewege.
        Ich höre mit einem Lächeln zu,
        wie du sagst, es wird nicht sein.
        Aber du wirst es nicht wagen, dich mir entgegenzustellen.

        USA und Europa, haltet einen Blick auf die Juden,
        die Siedlungen und Gaza, die heißesten Nachrichten.
        Von Goldstone bis Den Haag erledigst du deine Arbeit so gut
        und ich werde weiter meinen erledigen.

        Die Bombe, die Bombe,
        ich werde die Bombe kriegen.
        Die Bombe, die Bombe,
        ich werde die Bombe kriegen.
        Hör‘ auf mich, Schätzchen,
        es wird nicht allzu lange dauern.
        Die Bomber, die Bombe,
        yeah, ich werde die Bombe haben,
        also, Baby, pass‘ auf, was du sagst.

        Ihr glaubt, es ginge nur um Israel,
        oh, ist das süß!
        Warte mal ab, bis ihr und ich einen Streit haben.
        Denkt daran, in unserer Region haben wir eine Art
        mit unseren Freunden vereint vorzugehen.

        Ich bleibe ja noch länger auf diesem Blog, so daß ich bei Gelegenheit nachschauen kann, ob in meinen Kopf noch eine weitere Sprache Platz findet, aber die wichtigsten Dinge auf jeden Fall.

        Übrigens, schon mal das gelesen?

        http://korrektheiten.com/2010/07/12/die-rueckkehr-des-zwoelften-imams/

        http://korrektheiten.com/2009/02/27/der-mahdi-und-das-atomprogramm/

  8. dieblaueneu schreibt:

    Viel Erfolg,

    shalom

  9. Gerd schreibt:

    An dem Tag habe ich Zeit also werde ich auch vorbeikommen und vielleicht rufe ich ja dann Ya Ali, Kir Ali.^^

  10. sedeZOG schreibt:

    gut daß man im Iran mit euch kurzen Prozeß macht .

    • jackdaw schreibt:

      Ich nehme an, das ist wieder so einer.
      Kurzer Prozess – kurzer Prozess – kurzer Prozess, das klingt wie ein Ausverkauf! Tja, wird wohl alles irgendwie billiger, … kurzer Prozess, so ein Wichser!

      • Tangsir schreibt:

        Die wissen bloß dass ihre Zeit abgelaufen ist, deshalb habe ich auch sein Shit hier freigeschaltet, damit alle sehen wie verzweifelt dieses Abschaum ist. Irgendwie ist er es noch nicht mal Wert von mir abgefertigt zu werden.

        Er weiss genauso wie ich dass seine Zukunft nur noch im Südlibanon und im Gaza-Streifen sein wird, aber niemals wieder in Iran. 🙂

        Tja, Bye Bye Islam. 🙂

    • Νέμεσις schreibt:

      Ohje was macht ihr (oder du… DETLEF) Nazis eigentlich hier? Warum treibt ihr euch auf Blogs rum, die sich mit dem Iran oder unter anderem mit dem Iran (so wie meiner) befassen? Ist das so ne art Masche eine Verkaufsmethode auszutesten? Macht doch bitte lieber wieder einen auf Stalinisten wie ihr es doch so gerne macht, geht zum Muslim Markt wo die Leute dumm genug sind auf euch reinzufallen, oder geht zu Claudia Roths Beklopptenverein, da könnt ihr sicher auch das eine oder andere Hirn mit eurer Scheiße erlegen, aber lasst uns mit eurem Müll in Ruhe, allein dein dämlicher Nazinick ist eine ästhetische Beleidigung.

  11. voice of IR schreibt:

    [Anm. Tangsir: Türkoislamische Unkultur in Reinkultur:]

    ach das sagt ihr schon 30 Jahre….
    und heute müssen eure verlodderten Schwestern in der Türkei anschaffen gehen.. hihi
    während „Abschaum“ wie wir jederzeit in den Iran können ,alle Sehenswürdigkeiten bestaunen (von Kyros- bis Khomeinimausoleum… hehe)
    den besten chelokabab essen… müßt ihr mit euerm vhs-Video vorlieb nehmen…

    • Tangsir schreibt:

      Ich wollte ursprünglich diesen Kommentar nicht freischalten, aber ich finde es zeigt recht gut wogegen wir kämpfen. Diese Leute verachten und hassen nämlich die Iraner, und deshalb auch verkaufen sie die Kinder Irans, zur Zwangsprostitution in die Türkei und den arabischen Ländern. Das da oben ist also tatsächlich die Stimme des türkisch-arabischen Besatzungsregimes in Iran, und die wird es bald nicht mehr geben.

      Bye Bye Ali Asghar Mohammad!
      Bye Bye Islam. 🙂

  12. Shir o Xorshid schreibt:

    Abschaum eben.

    Und Punkt!

    • Tangsir schreibt:

      Und so sehen „unsere verlodderten Schwestern die in der Türkei anschaffen gehen müssen“ aus:

      Da werden ganz selbstverständlich kleine Mädchen zum Verkauf angeboten, und da erzählen doch einige tatsächlich, dass die Iraner im Kriegsfalle gegen Amis und Israelis kämpfen werden, um sich „nicht kolonialisieren zu lassen“. Dass sie aber seit 1400 Jahren von Türken und Arabern kolonialisiert sind, und deren Kinder von denen genauso lange in die Sklaverei verkauft werden, scheint diesen Leuten, die nicht einen einzigen fehlerfreien Satz auf Deutsch schreiben können, nicht weiter zu stören.

      Dazu sage ich nur: Ya Ali, Kir Ali!

  13. Bran the blessed schreibt:

    Das sind aber nicht wirklich Verkaufsanzeigen in dem von Dir geposteten Link, oder? Kannst Du mal übersetzen, was da neben den Bildern steht und von was für einer Seite das ist?

    • Tangsir schreibt:

      Doch. das sind Verkaufsanzeigen, bei dem auch direkt die Preise angegeben sind.
      Hier die Quelle

      Hier noch ein weiterer Link zum Thema: „Trafficking and Prostitution of Iranian Women“

      Meistens heisst es die Familien tun das, aber jedem Iraner ist es bekannt dass die Pasdaran und Basiji es sind die Kinder ins türkische und arabische Ausland verkaufen. Sind ja auch schliesslich Kinder und Frauen eines fremden Volkes und nicht ihre eigene. Und einige AzEritürken und Islamoaraber die hier im warmen Deutschland leben, schreiben und sagen dass sich das ganze Volk hinter der IR stellt, falls es zum Angriff kommt. Dabei waren die AzEris diejenigen die sich im Iran-Irak-Krieg nicht an der Verteidigung des Landes beteiligt haben. Der AzEritürke Khamenei hat aber dafür alle anderen Volksgruppen einspannen lassen und ihre Kinder auf die irakischen Minenfelder geschickt. In der Zeit haben die AzEris dann soviele Nachkommen gezeigt, dass sie fast im ganzen Land die Strassenbilder dominieren.
      Hier noch ein Link
      Die AzEritürken die für Zuhälterei und Zwangsprostitution bekannt sind, sind auch diejenigen die hauptsächlich Teile der Basiji und Pasdaran ausmachen. Sie verdienen sich dumm und duselig an den Verkauf iranischer Kinder ins türkische und arabische Ausland. Im Grunde setzen sie nur das fort, was in Iran seit 1400 Jahren getan wird. Deshalb auch sind es nur die AzEritürken die gegen Israel und die USA hetzen, denn dieser Rassismus geht nur von diesen Türken aus.

      Das sind dann dieselben Typen die hier in Deutschland behaupten es gäbe kein iranisches Volk mehr, oder dass die Iraner gar nicht reif für Freiheit und Demokratie wären. Für Zwangsprostitution und Verkauf unserer Kinder durch Azeritürken scheinen wir aber gut und reif genug zu sein.
      Dieselben Leute behaupten Die Iraner wären Religiös – Nationalistisch und dass der Islam nicht aus Iran veschwinden könne, hetzen aber gleichzeitig gegen Araber, um zu zeigen, sie wären angeblich gute Iraner, dabei merken sie nicht einmal dass Rassismus nicht mit iranisch-sein zu tun hat.
      Was noch charakteristisch für diese AzEritürken ist, ist dass sie behaupten den Menschen in Iran ginge es nur um bessere wirtschaftliche Verhältnisse und gar nicht darum, von der türkischen Vergewaltigungskultur oder der islamischen Unkultur endlich verschont zu werden. Dabei übertragen sie ihre Motive auf die restlichen Iraner, die leider auch im Ausland noch leider stumm sind. Die Türken aber, auch wenn du sie an einer Hand abzählen kannst, sind diejenigen die am penetrantesten und lautesten sich für Iraner ausgeben, und in den Medien und im Cyberspace präsent sind. Kein Wunder, die brauchen ja auch keine Angst um ihr Leib und Leben zu haben, die bilden sowohl hier als auch in Iran eine schlagfertige und brutale Truppe, deren Clandenken und Loyalität zum Türkentum über alles geht.
      Auch hier im Ausland wirst du einige Zuhälter finden die sich für Iraner ausgeben, aber wenn man nachbohrt und genauer hinschaut, sieht man dass es AzEritürken sind.

      P.S. Es sind auch dieselben die immer gegen Nicht-Iraner hetzen die sich für Iran und seine Sache einsetzen. Ich beobachte das schon seit langem. Dabei haben sie keine Probleme sich dann mit ihren bewaffneten Brüdern auf der Terrorflotille die Israel gestürmt hat, zu solidarisieren. Also sind alle anderen ausser den Türken und ihre arabischen Kollaborateure „Ausländer“ vor dem man Iran schützen müssen. Sie meinen es wäre eine Horror-Vorstellung wenn Iran so werden würde wie Süd-Korea, und dass die „Ausländer“ Iran lieber den Iranern überlassen sollten. Damit ist aber gemeint, lasst uns Türken mit unseren iranischen Sklaven in Ruhe.

  14. Shir o Xorshid schreibt:

    Danke, Tangsir, für den Link über „trafficking“.

    Ein Thema, das längst nicht die Bedeutung in den Medien als auch unter Iranern gewonnen hat, das es verdient.

    Ich werde es auch in meinem Blog veröffentlichen.

    • Tangsir schreibt:

      Hier noch eine Quelle die das Regime klar als Hauptnutzniesser und Profiteur von Menschenhandel, Kidnapping und gewaltsamen Organentnahmen bennent:

      „A joint research conducted between two independent organizations in Iran, the Center for Cooperative Women’s Affairs and the Committee for the Defense of Victims of Violence indicates the skyrocketing trend of kidnapping and trafficking Iranian women and girls as slaves, to neighboring countries such as the UAE, Pakistan, Afghanistan, as well as Europe and Asian countries.“

      „Other than sex slavery and forced prostitution, a large number of these young women are bought and sold for their organs.“

      „It appears that though up to now many of these trafficking groups have been identified, they have not been stopped by the Iranian government and seemingly they are allowed to freely cross the borders without being stopped. There have been other reports over the years that suggest that various officials of the Iranian regime are not only involved but profit from the trafficking of women.

      The head of Iran’s Interpol bureau believes that the sex slave trade is one of the most profitable activities in Iran today. This criminal trade is not conducted outside the knowledge and participation of the ruling fundamentalists. Government officials themselves are involved in buying, selling, and sexually abusing women and girls.

      http://planet-iran.com/index.php/news/16328

  15. Shir o Xorshid schreibt:

    Diese verfaulten Dummköpfe wie „voice of IR“ und Seinesgleichen der Sorte ABSCHAUM wissen gar nicht, wie sehr sie unserer Sache gegen Islam, gegen Unterdrückung, gegen den Faschismus im Iran dienlich sind.

    Dank solchem Abschaum ist wieder ein Thema zum Vorschein gekommen, das WIR weder vergessen dürfen, und andere endlich davon erfahren müssen!

  16. Bran the blessed schreibt:

    Danke für diese ausführliche Antwort, auch wenn mir jetzt irgendwie schlecht ist. Es wäre noch erwähnenswert, dass der gesamte Menschenhandel heutzutage schwergewichtig von islamisch geprägten Regionen ausgeht, wobei es schon auch Ausreisser wie Haiti, Russland, Rumänien etc. gibt. Aber die alte Tradition der Sklaverei im Islam hilft hier sicher mit, den unerfreulichen Spitzenplatz im modernen Sklavenhandel zu besetzen.

    • Tangsir schreibt:

      Für uns ist es die Realität und wehe wir sind nicht respektvoll gegenüber unseren türkischen Herren.
      Das Vergewaltigungsregime in Iran hat auch nie das U.N. Anti-Trafficking Protocol von 2000 ratifiziert, weil unsere islamotürkischen Herren ja sonst ihr Geschäft aufgeben müssten.

  17. Soederbaum schreibt:

    Sind das wirklich „Verkaufsanzeigen“ mir Preisschild für diese Mädchen? da zieht sich einem das Herz zusammen! Leute ich kann Eure Wut langsam nachvollziehen.

    aus dem Link: „Child prostitution has risen 635 percent in recent years. Dozens of Iranian girls are brought to Karachi, Pakistan, to be sold as sex slaves every day. Reports in Tehran newspapers indicate that senior government figures have been involved in human trafficking. There are at least 300,000 runaway girls in Iran.“ das kann doch nicht sein, in welcher Welt leben wir denn?
    Es gibt doch noch den guten investigativen Jounalismus, z.B. Channel 4, mosque uncovered, women in Islam etc… die müssten sich doch mit Freude eines solchen Themas annehmen.
    http://www.channel4.com/news/articles/politics/international_politics/iran+backs+down+over+stoning+woman+aposadultererapos/3704682

    auch in Deutschland gibt es kritische Geister…. was sagen die?

    • Tangsir schreibt:

      Wir Iraner können es uns nciht leisten bis sich diese „kritischen Geister“ des Themas annehmen, denn damit würde man ja die religiösen und ethnische Gefühle der AzEris und Moslems verletzen.
      Es bleibt uns nichts anders übrig als durch Bürgerjournalismus die Leute für das Thema zu sensibilisieren, und ihr könnt euch schon mal anschauen wie eure Zukunft auschaut mit der „kulturellen Bereicherung“ die ihr euch ins Land geholt habt.

  18. [Link zur Website, Nick und Posting von Tangsir editiert]

    Ich wollte hier eigentlich Hetze gegen Juden betreiben und dabei für den antiiranischen Qudstag in Berlin werben, aber Tangsir editiert all unsere islamophilen und judenhassenden Postings. Menno 😦

    Die Veranstaltung findet am 4. September 2010 um 14:00 Uhr an. Der Ort der Veranstaltung ist der Kurfürstendamm / Joachimstaler Str., Nähe Bahnhof Zoo.

    Die islamische Auslöschung Irans und seine Identität ist voll im Gange, was nun?

    Die weitere Auslöschung der iranischen Identität verhindern und sich für Freundschaft mit dem Staat Israel einsetzen.
    Terror und Gewalt stoppen, Vertrauen und Frieden verbreiten!
    Muslimischen Hass und Feindschaft bekämpfen, Vernunft sprechen lassen!
    Die kriegstreibenden Mullahs vertreiben. Die Demokratie retten!
    Vor allem Millionen Menschenleben retten!

    Der No Al-Quds-Tag am Qudstag ist der Marsch für den Frieden. Die muslimischen „Herren der Welt“ suchen anscheinend, nach alten Rezepten mit denen sie die Welt schon in den letzten 1400 Jahren terrorisiert haben. Die Vernunft sagt uns, dass die Wirtschaft dem Wohlstand und das Militär der Sicherheit für die Menschen dienen soll. Aber wenige islamische klerikale Arschlöcher unter uns 6,5 Miliarden Menschen verfügen unberechtigter Weise über großen Reichtum und Macht. Sie scheinen fest entschlossen, schrittweise einen dritten Weltkrieg mit Millionen von Toten und weiteren verheerenden Folgen zu führen.
    Ein Krieg, der schon vor 1400 Jahren begann und ettapenweise fortgeführt wird. Afghanistan, Irak, Libanon, Palästina, Pakistan, Jemen, Sudan und nun Iran.
    Was für ein Zufall, dass alle Teilkriege vom Islam, also von den „islamischen“ Staaten und ihrem Vorposten in der westlichen Welt, nämlich von islamischen Apologeten wie mich, ausgehen. Wiederum rein zufällig wird Hetze und Terror gegen Iran und nichtmuslimischen Bürgern geführt! Sind wir schon bei der Inszinierung der „Clash of civilizations“?
    Oder befinden wir uns bereits mitten in den neuen, modernen Kreuzzügen? Dabei ist eins sicher: der erste Verlierer des weiteren muslimischen Vormarschs ist die Demokratie und die westliche Zivilisation, die dem blutigen Wahnsinn Muhammeds (P.S.B.U.H) geopfert wird.
    Wir dürfen unser eigenes Schicksal und das der gesamten Menschheit nicht den bösen muslimischen Kriegstreibern überlassen!
    Aus diesem Grunde appelieren wir an alle Buergerinnen, sofern sie noch bei gesundem Menschenverstand sind und nicht von den Medien verzaubert wurden,
    an der diesjährigen Gegen-Qudsdemonstrationen in Berlin teilzunehmen.

  19. Solfikar schreibt:

    [URL editiert]

    Wir werden dise jahr auch wieder sie beobachten. Der iranische staat achtet auf seine feinde sehr genau. sie konnen den trend zum antizionismus nicht mehr stoppen. wir werden mehr und mehr und israel broekelt auseinander. packt eure koffer, den bald wird es heis fur exil iraner und zionisten.
    Es lebe die islamische republic iran!

    • Tangsir schreibt:

      Danke dass du uns in unserem antiislamischen Bestreben befeuerst.
      Muss schon frustrierend für euch sein dass so ein kleines Land wie Israel der gesamten islamischen Umma, immer wieder ständig aufs Maul haut was? 😉

      Und nun köchel in deine eigene islamische Sauce vor Hass Abdul.
      Wir werden Pakistan, Afghanistan, Zentralasien, die Türkei, Irak und alle Länder die zu Iranzamin gehören, von arbeitsscheues Gesindel wie euch befreien.
      Ist schon bezeichnend für euch dass ihr ohne westliche Hilfsgelder, nicht mal euch selber ernähren könnt, und dann wollt ihr etwas zum bröckeln bringen?
      Das einzige was bröckelt ist der vertrocknete Kot an euren Ärschen, jedes mal wenn ihr eure hasserfüllten Parolen ausruft.

      Ja Abdul, hier werden auch unhygienische Monsterchen wie du gekitzelt und zur Weissglut gebracht. 🙂

      Bussi Schatz.

  20. Solfikar schreibt:

    Original:

    vertrauen sie uns, das ist keine prognose sonder eine feststellung. da hilft es auch nicht weiter das sie falsche dinge annehmen oder glauben. waren wir unbedeutend und hilflos sind, weshalb bemuehen sie sich den so um diesen tag? ihre angriffe nutzen nichts da dies nur worte sind, wir achten stehts auf taten und reagieren nicht auf donner.
    wie sie erkennen koennen bin ich nicht zur weisglut gebracht worden, ich weis wo das schlachtfeld ist. als basij lernten wir andere methoden der konfrontation.
    ich wuensche ihnen gutes gelingen mit ihrer zionistischen mannschaft am qodse felestin

    [URL und Posting von Tangsir editiert]

    vertrauen sie uns, das ist keine prognose sonder eine feststellung dass wir unsere ärsche nicht putzen. da hilft es auch nicht weiter das sie falsche dinge annehmen oder glauben, wir wären nicht so unhygienisch dass der gestank noch erträglich ist. waren wir unbedeutend und hilflos sind, weshalb bemuehen sie sich den so um diesen tag und haben angst davor dass wir euch mit unseren islamischen gestank in die flucht schlagen? ihre angriffe nutzen nichts da dies nur worte sind, wir achten stehts darauf ob jemand stärker stinkt als wir.
    wie sie erkennen koennen bin ich richtig zur weisglut gebracht worden, ich weis wo das schlachtfeld ist, aber nicht wo das scheisshaus ist oder wie man sich den arsch abputzt. als basij lernten wir methoden um im sitzen zu kacken und auf unseren frischen kot sitzen zu bleiben… so wie es uns unser prophet vorgemacht hat.
    ich wuensche ihnen gutes gelingen mit ihrer zionistischen mannschaft am qodse felestin, denn wir werden auch weiterhin unsere ärsche nicht putzen.

  21. Solfikar schreibt:

    [URL editiert]

    sie sind kreativ aber ein ängstliches wesen, das sich hinter monitore versteckt. warum kommen sie nicht auf einen tee bei uns vorbei?

    • Tangsir schreibt:

      Aber nur wenn Sie mir Versprechen dass wir zusammen Labat machen.
      Wo treffen wir uns denn nun? Teilen Sie mir ihre Adresse mit und ich werde eventuell vorbeischauen.
      Versprechen kann ich aber nichts, denn wie Sie richtig festgestellt haben bin ich eine sehr ängstliche Person. 🙂

  22. Solfikar schreibt:

    [URL editiert]

    als zeichen unserer zuneigung werden wir am qods tag in berlin, einigen von ihnen auflauern aus angemessener entfernung folgen und dann zuschlagen wenn der richtig moment gekommen ist, wir werden das auch in youtube dokummentieren. es wird blutig aber so professionell, das es lange zeit keine zionistenproteste geben wird. es wird keine polizei um euch geben also keine hilfe kommen um eure seelen zu retten.

    • Tangsir schreibt:

      Ich bin total perplex. Ist schliesslich was ganz neues dass ihr Muselköpfe mit Gewalt droht.

      In dem Fall aber möchte ich einfach Ihre IP-Adresse öffentlich machen: 94.170.135.211

      🙂

  23. Solfikar schreibt:

    [URL editiert]

    tun sie das, es ändert nichts an der wirkung meiner worte! vergessen sie nicht IP sind launisch!

  24. Pingback: Basiji droht zum Qudstag, mit Blutbad auf den Strassen Berlins | Tangsir 2569

  25. Gammelrose schreibt:

    Hey Tangsir,
    jetzt wo die Hinweise und die Anzeige raus sind… Was meinst Du?

    Ob er sich noch rechtzeitig retten kann, bevor das SEK seine Drecksbude stürmt…?

    • Tangsir schreibt:

      Hoffentlich sind die Beamten die seine Bude stürmen weiblich und bringen Hunde mit.
      Die wichtigere Frage in diesem Zusammenhang ist aber, ob er sich rechtzeitig doch noch den Arsch putzt, oder ob er wie angekündigt sein Gestank als Waffe einsetzt.
      In dem Falle handelt es sich um chemisch-biologische Kriegsführung. Die Beamten sollten daher Gasmasken tragen. 😀

  26. Solfikar schreibt:

    [URL editiert]

    sie alle sind aber wirklich sauer jetzt, wieso? Fürchten sie das etwas an meinen worten dran sein könnte? prahlerei soll die angst verstecken die mann hat. die polizei ist herzlich willkommen in meine haus und der staatsschutz auch, trotzedem bleibe ich dabei, diese qudse tag wird was besonders für euch zionisten und den exiel iraner

    • Tangsir schreibt:

      Nicht die Polizei wurde verständigt, sondern das Verfassungsschutz, schreib aber ruhig weiter Abdullah 😀
      Das ist gerade wirklich ganz großes Kino.
      Deine Ankündigung gilt nach den Gesetzen Europas nicht als Prahlerei Alter, sondern ist die Ankündigung eines schweren Verbrechens. Würde mich nicht wundern wenn daraufhin euer Qudstag gleich verboten wird.
      Und wenn du aus dem Iran heraus, nen Proxy in England genutzt haben solltest, wird das genauso rauskommen. Ich verstehe das nicht.. Dabei wollte man euch Basij-Ratten doch ne Idiotenschulung im Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln erteilen. Aber einem wahren Muselmanen kann man wohl nicht wirklich was anständiges beibringen.

      Nur ein gutgemeinter Rat: Falls du in Europa lebst, wasch dir den Hintern ab bevor sie dir die Tür eintreten. 😀

  27. Solfikar schreibt:

    [URL editiert]

    dumm das ich nicht in europa lebe und dumm das ihr seite nicht gerade ein glanzstück demokratische meinungsfreiheit ist. die polizei wird nichts machen und das wissen sie auch und ich kann meine IP endern soviel spass es mir macht, einfacher grundkurs in basijtraining. fragt sich nur was hat ein anonümer schreiber mit qodse tag zutun? kann ja jeder kommen und sich zugehörig fühlen, sie sind doch auch kein israeli nur weil sie israel anbeten oder den zionismus dienen.
    ich wäre stolz mit den gesetzten europas zusammenzustosen und bedaure das ich so weit nun weglebe und nicht am kampf gegen zion teilnhaben kann, meine geschvister in berlin werden aber daran arbeiten, das ihr schwere zeiten bekommt. und nun verabscheide ich mich, der staateschutz wartet hahahahahahahaa

    • Tangsir schreibt:

      Du bist echt ein Dummkopf Ali 😀
      Aber by the way: Bei deiner Schreiberei kriegt man ja Augenkrebs. Wenn dein Basiji-Training bezüglich Nutzung satanischer Kommunikationsmittel genauso miserabel war, wie dein Basiji-Deutschkurs, dann bist du richtig am Arsch Habibi. 😀

      Funk On!

  28. Gammelrose schreibt:

    Na ja, Du kannst dummen Arschlöchern sicher zeigen, wie man den Internet Explorer startet, aber Du kannst wohl kaum deren unterirdischen Bauern-IQ aufwerten…

    Erst droht er den bösen Zionisten für’s Wochenende „professionelle“ Schläge an und dann wohnt er gar nicht mehr in Europa… Kommt der Wurm dann extra mit Arab-Airlines eingeflogen oder schepannt er frei nach arabo-türkischer Mentalität seine Brüder ein…?

    Ihr Mongos seid mit Sicherheit die Ersten, mit denen die Rechnungen der letzten 31 Jahre beglichen werden, in jeglicher Hinsicht. Verlasst Euch drauf! Wir werden uns alles merken. Auf Euch warten ganz besondere Überraschungen. Das sind keineswegs wüste und unüberlegte Drohungen, sondern wahrhaftige Hinweise für die Zukunft Eures jämmerlichen Daseins.

  29. Pingback: Gedanken zum Quds-Tag « Iranian German's Blog

  30. Pingback: Basiji droht zum Qudstag, mit Blutbad auf den Strassen Berlins | PRO ZION NRW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s