Iranischer Held: Ghahremân Majid Kavousifar

Anfang August 2007 wurden Majid Kavousifar 28 und sein Neffe Hossein Kavousifar 24 erhängt. Ihr Vergehen: Die Liquidierung des notorischen Mörders, Arabparast und islamischen Scharfrichter Hassan Moghaddas, der bereits für die Tötungswelle 1989 in Iran verantwortlich war. Wie Einst Xoramdin, sah Kavousifar Mit Freude und Stolz dem Tod ins Auge.

Zwei Jahre vor seinem Tod hatte Majid Kavousifar, zusammen mit seinem Neffen Geld und Waffen besorgt, und wie die Ghermetis zu Zeiten Ferdowsis, in einer Guerilla-Aktion den Antiiraner Moghaddas seiner gerechten Strafe zugeführt. MoghaddamMoghaddasi der ein bekannter Folterer gewesen ist, stieg nach seiner „Arbeit“ in seinem Wagen, als  die Kavousifar sich auf einem Motorrad ihm näherten und ihn in den Kopf schossen. Daraufhin flohen beide nach Dubai wo sie sich mit dem amerikanischen Konsulat in Verbindung setzen und um Asyl baten. Das amerikanische Konsulat stimme einem Treffen zu, bei dem beide dann den Behörden in Dubai überstellt, und nach Iran abgeschoben wurden. Selbst Voice of America bestätigte dass das amerikanische Konsulat beide auslieferte. Sowohl Onkel als auch Neffe bereuten ihre Tat bis zuletzt nicht und bezeichneten den ermordeten Richter als korrupt. Der Tâziparast Moghaddas war darüber hinaus auch im Falle der vergewaltigten und im Evin-Gefängnis ermordeten 54-jährigen, kanadisch-iranischen Journalisten Zahra Kazemi verwickelt. Obwohl als Zeuge zum Fall vor Gericht vorgeladen verweigerte er sein Erscheinen. Saeed Mortazavi der bei der Vergewaltigung und sexuellen Folter von Zahra Kazemi persönlich beteiligt gewesen sein soll, hat die beiden iranischen Helden als Terroristen bezeichnet und ihnen zu Last gelegt unschuldige Zivilisten getötet zu haben. Er war auch persönlich zugegen als beide gehängt wurden und hielt vor der Ermordung Kavousifar eine Rede. Die Mutter von Hossein Kavousifar die bei dem traurigen islamischen Schauspiel anwesend war rief noch voller Verzweiflung „Gott, bitte gib mein Sohn zurück.“

Voller Stolz sah Kavousifar seinem Tod entgegen und sein Lächeln bleibt eingebrannt in unserem Gedächtnis, damit wir seinem Beispiel folgen und Iran von den Mächten des Bösen befreien. Umso schändlicher dass die deutsche Presse über den Fall und die beide Ermordeten folgendermaßen berichtet:

„Das Verbrechen von Majid und Hossein Kavousifar an Richter Moghaddas hatte allerdings keinen politischen Hintergrund.“

Das soll dem Leser wohl suggerieren dass beide nur aus Spass an der Freud ihre Tat ausführten. Martin EbbingNoch degoutanter gebärdet sich ein gewisser Martin Ebbing, seines Zeichens „seit Februar 2004 Korrespondent in Teheran“, „Weltreporter“ und in der Pro-IR Truppe mit dem euphemistischen Titel „Campaign Against Sanctions and Military Intervention in Iran  Working for International Dialogue and Peace“ tätig. Er schreibt auf seine Seite gekonnt hinterlistig und inszeniert sich als sensiblen Gegner der Todesstrafe: „All diese Hängungen, bevorstehende Hinrichtungen und Steinigungen beginnen, mich im Schlaf zu verfolgen.“ Über die Kavousifar schreibt er folgendes:

„Sein Onkel Majid Kavousifar schien dagegen die Aufmerksamkeit zu genießen. Er wirkte wie ein charmanter Draufgänger, ein Frauentyp, der die Aufmerksamkeit genoss, als sei es der große Tag, auf den er schon lange gewartet habe. Während Hussein Kavousifar, der jüngere der beiden, auf den Boden schaute, als würde ihm plötzlich bewusst, was er für eine Schuld auf sich geladen hat, lächelte sein Onkel weiter sein Filmstar-Lächeln.“

So sind die Kollaborateure de iranischen Regimes mit ihrer Dimmie-Mentalität. Selbst im Augenblick größter Selbstaufopferung iranischer Helden, ziehen sie sie in den Dreck, und können nicht nachvollziehen wie jemand voller Stolz seinen Tod in Kauf nimmt, damit die nächste Generation vom Unbill des Islams und Türkentum befreit wird. Wir  Iraner vergessen dass ganz sicher nicht Martin und werden uns an dich erinnern.

KavousifarKavousifarKavousifarKavousifarSaeed Mortazaviiranian hangingKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifardokhtarKavousifarKavousifarhangingliftstool Kavousifarhangingliftstool2 KavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifarKavousifar


Doxtare Iran

Dieser Beitrag wurde unter Iran, Iranische Helden abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Iranischer Held: Ghahremân Majid Kavousifar

  1. jackdaw schreibt:

    Das Regime muß weg!!!

  2. Tangsir schreibt:

    Und das sind der Stimmen der Allahisten, Antiiraner und Regimetreue:

    „What a load of propaganda bullshit,
    Those guys raped and murdered young women“

    und:

    „bebin inha keh inja edam shodehan cheh janayathay kardehand baad inttor oirhane osmoon boland konid cheh dokhtarhayee ro ba tajavooz khod babakht karedehand ? cheh ghatli ya dozdi bozorgi anajam dadehand faghat taasof keh edam dar mala-e aam ast“

  3. Iranian German schreibt:

    Der Islam und seine Söldner sind das Schlimmste, was der Menschheit je passieren konnte. Diese Ideologie samt ihren kranken Köpfen darf keinen Platz mehr in einem zukünftigen Iran haben.

    Die wahrhaftige Pflicht der lückenlosen Aufklärung muss unser höchstes Gebot sein und wird den Grundstein für den befreiten Grund und Boden Kouroshs legen.

    PS.: Danke an Tangsir.

    • Tangsir schreibt:

      Du sprichst mir aus der Seele mein Freund. Solche Helden wie Kavousifar müssen sterben, und andere wertlose Elemente die sich sogar als iranische Patrioten bezeichnen, laufen frei herum und vergnügen sich ihres Lebens.
      Iran? Ach das ist doch kalter Kaffee. Letztes Jahr war es noch sexy sich um das Thema zu kümmern, aber jetzt wo man damit keine Sau mehr hinterm Ofen hervorzaubern kann, kümmern sich diese sogenannten Iraner lieber um sich selbst und um ihr Geschäftchen. Von dir als Deutschen können die alle lernen was es heisst, standhaft und iranisch zu sein. Du bist wahrlich der Rostam unter den Deutschen. Ich würde jeder Zeit 100 von diesen Pseudoiranern gegen dich eintauschen.

      • Iranian German schreibt:

        Ich danke Dir, mein Freund.

        Aber ich alleine bin nur ein kleines Licht. Der ständige Verbund mit unseren iranischen Freunden macht uns erst stark. Es war, ist und wird mir immer eine große Ehre sein, meinen kleinen, bescheidenen Beitrag zu leisten.

        Und während andere sich pöbelnd abwenden, schreiten wir zur Tat. Diese vermeintlichen Dezimierungen schwächen uns nicht, sondern weisen uns den wahren Weg im Kampf gegen die islamische Seuche. Es wird der Tag kommen, an dem sich zeigen wird, wer den längeren Atem hat…

  4. Pingback: Tweets that mention Iranischer Held: Ghahremân Majid Kavousifar | Tangsir 2569 -- Topsy.com

  5. Lebas'chi schreibt:

    Verdammt guter Artikel.

  6. maxim schreibt:

    > Aber ich alleine bin nur ein kleines Licht.

    Es sind die kleinen Funken, die das ganze Universum erleuchten!

  7. Tangsir schreibt:

    Nachdem im Türkenforum INN 3 User die es gewagt hatten diesen Artikel dort zu posten, ermahnt wurden und deren Thread gelöscht wurde, haben sie daraufhin einen User gesperrt.

  8. Sheila schreibt:

    Apropos Sperrung: ich denke, es reicht langsam mit dem Schweigen!

    Vor genau 2 Wochen (!), am 04.08.2010, hatte ich per privater Nachricht die Administration von INN aufgefordert, meinen Account zu löschen. Diese Nachricht wurde DEFITINIV gelesen von MINDESTENS einem Admin., da mein Postausgang leer war.
    Mehrere Male danach überprüfte ich, ob mein Account deaktiviert worden war. Nichts, man hatte BEWUSST meine Aufforderung dazu ignoriert. Warum? WARUM deaktiviert man eine Userin nicht, wenn sie mit folgendem Inhalt SEHR DEUTLICH macht, dass und warum ihr Account deaktiviert werden soll?

    Mein Schreiben am 04.08.2010:

    „An das INN-Team:
    Ich möchte, dass mein Account mit sofortiger Wirkung deaktiviert wird.
    Ein Forum, wo eine Frau mehrfach und von verschiedenen Seiten verbal auf eine Art und Weise angegriffen wird, die sich wiederholt zwischen ihren Beinen abspielt UND die Administration hier so grotesk versagt, indem sie unfähig ist oder unfähig sein will, diese User zu sperren, ist nicht würdig, dass man weiter seine Zeit hier verschwendet.
    Ein Forum, das JAHRELANG beim Stalking eines Users zugeschaut hat, das mehrfach und von mehreren Seiten PNs bekommen hat, wo man darauf MEHRFACH aus verschiedenen Richtungen hinwies und diesen User noch immer fröhlich weiterschreiben lässt, ist nicht würdig, dass man hier weiter seine Zeit verschwendet!
    Ich verzichte auf „Erklärungen“, dass man mit den Usern gesprochen habe. Ihr wart in der Vergangenheit sehr wohl in der Lage, User für weitaus weniger schlimme Dinge zu sperren. Dass Ihr hier versagt habt, spricht lediglich für Euer selektives Verhalten. Zumal wir ALLE wissen, hätte Sherry als Frau nur halb so viele Unverschämtheiten in ihre intimste sexuelle Richtung zu lesen bekommen, wärt Ihr alle wie die Furien auf diesen User losgegangen UND DANACH hättet Ihr ihn mit einem Arschtritt für immer gesperrt. Diese Art der selektiven Wahrnehmung ist nicht hinnehmbar und wirft einen dunklen Schatten auf Eure gesamte Seite!

    Sheila “

    Zur Erklärung, was mit „zwischen den Beinen“ gemeint ist:
    Einige männliche User dieses Clubs konnten sich verbal nicht besser artikulieren als mir öffentlich Links von „Telefonsex-für-Türkinnen“ zu senden, mich zu fragen, ob ich auch „französisch“ könne oder ein besonders geschmackvolles Arschloch war der Meinung, dass man mir unbedingt einen riesen Dildo in den Arsch schieben solle, um nur einen Teil hier zu benennen. Von dem Stalker, der offensichtlich seit Jahren einen Narren an mir gefressen hat und offensichtlich noch immer nicht über den Korb, den ich ihm mal gab, hinweg ist, will ich erst gar nicht reden. Das GESAMTE Forum (zumindest die älteren User dort) WISSEN darüber Bescheid, es gab dahingehend auch schon etliche Klagen.
    Was war die Konsequenz der Administration von INN? Nun ja, eines wissen wir dort alle:
    Diese User haben fröhlich weiterschreiben dürfen. So viel zu den „Forenregeln“. Und nein, ich bin sicherlich nicht zimperlich und fange wegen jedem Streit an zu jammern. Im Gegenteil, ich stecke ein, und ich teile auch aus. DARUM geht es aber nicht. Es geht einzig und allein darum, dass gewisse MÄNNLICHE User bestimmten Frauen gegenüber, denen sie sich argumentativ nicht gewachsen fühlen, versuchen, auf die ekelhafteste, verdorbene sexuelle Art mundtot zu bekommen. Und ausgerechnet eine weibliche Administratorin hat nicht den Mumm oder auch nur den Willen, solche User zu sperren? Fuck it, INN!
    Und noch etwas, INN, versucht ja nicht, mir die Worte im Mund umzudrehen. Ich habe mehrere Zeugen 1. für meine Aussage, und 2. dafür, dass und wann ich Euch die PN zur Aufforderung der Deaktivierung meines Accounts geschickt habe.

    Also bleibt nur noch immer diese eine Frage? WARUM wurde das ganze zwei WOCHEN lang ignoriert? Jeder einigermassen intelligente Mensch und besonders jene, die INN kennen, wissen GENAU, dass nach einer solch DEUTLICHEN PN, worin ich die Admins. mitverantworlich für ihr Versagen machte, NORMALERWEISE nur eine Konsequenz nach sich zöge:
    SOFORTIGE SPERRUNG DER USERIN SHEILA!
    Stattdessen: NICHTS!
    Wollte man nicht auf eine Userin verzichten, der zum Dank die Quote bei INN GRUNDSÄTZLICH in die Höhe schoss, sobald sie dort aktiv schrieb? Oder handelt es sich hier eher um einen kleinen Machtkampf?

    Bis auf: heute morgen, ganz urplötzlich, nach über 14 TAGEN, bin ich gesperrt. Wieso gerade jetzt? Hat das nicht doch etwas mit dem obigen sehr guten Artikel von Tangsir zu tun, der von mehreren Usern bei INN gepostet als auch wieder gelöscht wurde? Was hatte ich mit diesem Thread zu tun? Hatte ich ihn bei Euch, INN, gepostet?
    N E I N!
    Also kann man durchaus von einem billigen Machtkampf sprechen, indem hier nur eines Seitens der INN-Admins. zum Ausdruck gebracht werden sollte:
    „Wenn Du schon gehst, Sheila, dann bestimmen WIR, wann Du gehst! Du selbst als User hast nicht zu entscheiden, zu welchem Zeitpunkt Dein Account deaktiviert wird!“

    Meine Antwort an Euch: INN, Ihr könnt mich mal! (Hierzu möchte ich lediglich noch sagen, dass mir der Mit-Administrator Babak eher leid tut, weil er meiner Meinung nach in Dinge hereinzgezogen wird, womit er eigentlich gar nichts zu tun hat). IHR habt NICHT zu entscheiden, wann und warum ein User bei Euch deaktiviert werden will. Und kommt gar nicht auf die Idee, irgend eines schönen Tages Eurer Leserschaft in irgendeiner Form vermitteln zu wollen, IHR hättet mich gesperrt, weil IHR das so wolltet. Sondern ich, SHEILA, wollte UNBEDINGT weg von Eurem Forum, u. a. aus o. g. Gründen. Glaubt gar nicht, dass Ihr hier die Macht über jeden User habt! Mit dem GENAUEN Zeitpunkt meiner achso plötzlichen Sperrung habt Ihr BEWIESEN, dass es Euch um Macht geht – selbst die Macht über den Fortgang einer Userin, die eh schon seit Wochen VON SELBST gegangen ist!
    Ihr hättet Euch das alles von meiner Seite aus sparen können, wenn Ihr nicht mit mir diese kleinen versteckten Machtspielchen gespielt hättet. Ihr hättet doch wissen müssen, dass Sheila nicht zu jenen Frauen gehört, die sich dadurch einschüchtern lassen oder stumm auf sich sitzen lassen!

    • Tangsir schreibt:

      Liebe Sheila,

      Dasselbe habe ich auch erlebt als ich vor einem Jahr, etwa 3 Monate lang dort registriert war. Ich habe in der Zeit zig Mails an die verschiedenen Moderatoren geschrieben und kein einziges wurde je beantwortet. Auch als ich darum bat mein Konto zu deaktivieren haben die genauso wenig darauf reagiert.
      Zum Schluss forderte ich dann den Admin und Hollywood-Star Peyman ultimativ auf, meine private Nachricht zu lesen, indem ich in einem öffentlichen Thread in roten und großen Buchstaben ihn dazu aufforderte auf die Nachricht zu antworten. Ich wurde danach wortlos gesperrt und meine Bitte nach der Löschung meiner dortigen Beiträge und Profils wurde einfach ignoriert. Es ist eine Schande dass mein früherer Nick auf so einem Plattform stehen bleiben, und die beschweren sich dann noch warum ich dieses Forum Türkenforum nenne.

      Als sei es nicht schon beschissen genug Iraner zu sein, muss man sich auch noch mit solchen türkisierten Leuten rumschlagen.

  9. Im Quadrat schreibt:

    Tja, liebe Leute, vielleicht hängt ja die Sperrung Sheilas u.a. mit meiner Sperrung von gestern Abend zusammen… Nach dem Motto: „Wenn wir schon mal dabei sind…“ . Denn ohne gewisse, kritische User ist diese Ansammlung von gehaltlosen Wichtigtuern (bis auf einige wenige Ausnahmen) dort auch deutlich einfacher zu moderieren.

    Auch ich hatte mir doch tatsächlich direkt vor meiner Sperrung erlaubt, das Administratorenteam dieses Forums zu kritisieren, denn ich halte es für nicht hinnehmbar, dass reihenweise wertvolle Threads und darin enthaltene, aufklärende Artikel zum Thema iranischer Freiheitskampf gelöscht werden, nur, weil man ein persönliches Problem mit diversen Usern und /oder Ex-Usern hat. Dieses Handeln ist an Egoismus, falschem Stolz und Niedertracht kaum zu überbieten und hilft keinem der geschundenen Iranerinnen und Iraner, die unter der Fuchtel der islamischen Republik unter ständiger Todesangst leben.

    Und bei all der verbissenen und kritikunfähigen Drohgebärde gegen Tangsir, von wegen: „Wir verklagen Dich, weil blablabla…“ sollten sie lieber ihr eigenes Gebahren überprüfen. Denn laut Telemediengesetz §13, 4 ist es rechtswidrig, den Account eines Users und das damit verbundene Angebot, samt Speicherung seiner Daten, nach dessen ausdrücklicher und schriftlicher Sperrung weiter aufrecht zu erhalten.

    Auszug aus dem TMG:

    „Der Diensteanbieter hat durch technische und organisatorische Vorkehrungen
    sicherzustellen, dass

    1. der Nutzer die Nutzung des Dienstes jederzeit beenden kann,

    2. die anfallenden personenbezogenen Daten über den Ablauf des Zugriffs oder der
    sonstigen Nutzung unmittelbar nach deren Beendigung gelöscht oder in den Fällen des
    Satzes 2 gesperrt werden[…]“

    Uuups… Da bewahrheitet sich wohl u.a. die gute, alte Weisheit: Erst denken, dann sabbern…!

    PS.: Gratuliere Tangsir! Inzwischen dürftest Du mehr Traffic haben als INN! Harte und ehrliche Arbeit macht sich eben doch irgendwann bezahlt! Hut ab!

    • Tangsir schreibt:

      So ein schöner Beitrag Quadratjan Jooni. Ich bin mal wieder sprachlos und kann nur sagen, schon wieder ist einer der unseren aus INN verschwunden.
      Gammelrose [Insider]

      Jetzt mal ernsthaft Quaddi,

      Über diese Vorfälle zu schreiben ist wichtig, und zwar aus dem wichtigen Grund weil sich darin soviele unzulängliche Verhaltensweisen offenbaren, die leider für uns Iraner typisch sind. Anstatt sich dem Freiheitskampf zu stellen, pflegt man persönliche Rachefeldzüge und demotiviert damit die ganze iranische Gemeinde. Ich will gar nicht aufzählen wieviele nichtiranische Helfer, die noch letztes Jahr voller Tatendrang mithelfen wollten, dieses Moderatorenpärchen aus dem Forum vergrault hat, .
      Stattdessen veranstalten das Prinzesschen und der Wannabe-Hollywood-Star eine Schmierenkomödie a la, Aziz hier Joon Jooni da, usw. dass es einem die Sprache verschlägt. Und genau das ist die Unkultur des Türkentums dass so viele von uns anwidert, und die wir als Iraner überwinden müssen.
      Zudem wird dann noch die alte türkische Verhaltensweise des allmächtigen Herrscher gepflegt, sich um keinen Preis kritisieren zu lassen, das ja man ansonsten sein (türkisches) Gesicht verliert. Wo bleibt da bloss die kritische Diskussionskultur der alten Perser? Es wird am laufenden Band gelogen, und dabei nicht bemerkt dass man vor allem sich und seine eigene Glaubwürdigkeit damit an die Wand fährt. Aber wenn man im Kopf wie ein Türke tickt, ist man gar nicht in der Lage diese Dinge anzuerkennen, geschweige denn nachzuvollziehen. Diese Liste liesse sich weiter fortsetzen, aber die Grundformel heisst einfach sich auf die alten iranischen Tugenden zu besinnen und sich nicht mehr wie Türken oder Moslems aufzuführen. Ich fürchte allerdings es werden einige Generationen und viele Kämpfe bedürfen, bis wir das türkische von uns abgeschüttelt haben.

  10. Sheila schreibt:

    @Tangsir jan jooni, azizam,

    traurig, dass sich hier die Geschichte offensichtlich wiederholt hat.

    Hier, ich schenk Dir eine Rose!

    @Im Quadrat joon jooni,

    Du warst also der Übeltäter, der es wagte, das grosse Tabu zu brechen und die Admins. zu kritisieren? Hast Du das klein Geschriebene unter den Forenregeln nicht gelesen? Diskutieren, kämpfen, schimpfen, beschimpfen, sich zwischen die Beine schauen lassen, Lügen verbreiten UNTER DEN USERN: JA, alles erlaubt.
    Admins. öffentlich nur im Hauch kritisieren: TABU!!!

    Kein Wunder, dasss Du gegangen worden bist.

    Auch Dir schenke ich eine Rose!

    P.S.:

    Na, dann wollen wir mal hoffen, dass dieser Absatz nicht „zufällig“ auch ignoriert wird:

    „Denn laut Telemediengesetz §13, 4 ist es rechtswidrig, den Account eines Users und das damit verbundene Angebot, samt Speicherung seiner Daten, nach dessen ausdrücklicher und schriftlicher Sperrung weiter aufrecht zu erhalten.“

  11. indismay schreibt:

    what a courage! the way he goes to his death – with his head up and smiling, looking their executioners and gathering crowd straight into their faces. Wherever you are Majid, you have my total respect and admiration!
    And yes, the world silences, tolerates, no mass demonstrations, no great outcry -silence. Regarding „world journalist“ Martin Ebbing – shame, shame, shame on you!!

    Was für ein Mut! die Art und Weise wie er seinem Tod gegenüber steht – mit erhobenem Kopf, mit einem Lächeln seinen Henker und gesammelten Zuschauer direkt in ihre Gesichter schauend!!!! wo immer du bist Majid, du hast mein totalen Respekt und Bewunderung!!
    Und ja, die Welt Schweigt und sie duldet. Keine Massendemonstrationen, keinen großartigen Aufschrei – Schweigen.
    Dieser „Weltreporter Martin Ebbing …. Schande, Schande und nochmal Schande!!

  12. choschtip von INN schreibt:

    [Nick von Tangsir wahrheitsgemäß korrigiert]

    Liebe…

    [ab hier von Tangsir editiert]

    Ich habe mich mit dem Namen Arier hier angemeldet um Müll zu labern und wieder mal unterschwellig die muslemannen-türkische Vergewaltigungskultur zu demonstrieren. Da Tangsir meine IP-Addresse einsehen kann und meine Schreibe leicht zu identifizieren ist (Bin halt nicht der Hellste) und ich eine IP trage die von der Uni Bonn stammt, hat Tangsir mich Harumzadeh sofort identifiziert. Beim ersten mal hat er noch gnädig meinen Kommentar gelöscht, da ich aber in diesem Posting etwas über Dildos schrieb, wird mir Tangsir nun, selbiges verbal in mein Rektum reinschieben, dass es nur ein Freude ist. Für Leute die mich nicht kennen möchte ich mich hier kurz vorstellen: Im Türkenforum INN verteidige ich wo es nur geht den Islam und verherrliche den pädophilen islamischen Propheten. Nun wo ich mohammedanischer Truthahn die richtige Füllung gekriegt habe, ziehe ich nun wieder dorthin wo Torktazi, die iranische Frauen belästigen, willkommen sind.

    • Tangsir schreibt:

      Du bist viel zu bescheiden, aber am besten verweise ich die Leser auf einen Blogeintrag wo du und deine Zitate erwähnt werden: https://tangsir2569.wordpress.com/2010/07/30/turkentum-in-reinkultur/

      Dass ihr Muselmanen nur lügt wenn ihr den Mund aufmacht ist klar, aber dass ihr auch einen Artikel über iranische Helden missbraucht, um eure ekelhaften Natur freien Lauf zu lassen, zeigt eindrucksvoll gegen welche Seuche wir kämpfen. Liebe Deutsche, diesem Kerl gewährt Ihr übrigens großzügig Bafög und andere Transferleistungen. Nun nutzt dieser Typ universitäre Einrichtungen um Propaganda für seinen pädophilen Propheten zu machen.

  13. Sebastian schreibt:

    Ich glaube, dass sind mit die schlimmsten Bilder die ich jemals gesehen habe. Die Hinrichtung eines Menschen in einzelnen Bildern sind sehr heftig und treiben mir Tränen in die Augen.

    Bis vor wenigen Minuten wußte ich nichts über diesen Menschen. Ich kann nur eins sagen: Er war sicherlich ein stolzer und aufrechter Mensch. Jemand der für eine Sache lächelnd gestorben ist. Möge er in Frieden ruhen.

    Ich bin auf diese gottverdammten Mullahs so wütend. Ich wünsche mir es noch zu erleben wenn diese Monster selber an den Baukränen hängen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s