Türkische Vergewaltigungskultur erklärt

Turkish Rape CultureSchon in vorislamischen Zeiten galten die nomadischen Türken als Feinde Irans, die regelmäßig plündernd und vergewaltigend ins Land fielen. Die Kriegskultur und die damit einhergehende türkische Vergewaltigungskultur, verbreiten noch heute Angst und Terror unter den Menschen.

Against RapeZunächst einmal zum Begriff Vergewaltigungskultur (Rape culture). Im englischen Wiki wird es folgendermassen erklärt: Die Vergewaltigungskultur bedeutet dass Vergewaltigung und sexuelle Gewalt allgegenwärtig sind und die geläufige Mentalität und Normen der Vergewaltigung in Medien und Gesellschaft stillschweigend geduldet, entschuldigt und heruntergespielt werden. Der Sexismus innerhalb einer Vergewaltigungskultur wird dazu genutzt frauenfeindliches Verhalten zu rationalisieren. Weitere Merkmale der Vergewaltigungskultur sind das Trivialisieren von Vergewaltigungen und Schuldzuweisungen an Opfer der sexuellen Gewalt. Wer sich die letzten Artikel zum Thema Türkentum durchgelesen hat, sollte inzwischen eine Ahnung davon haben was mit türkische Vergewaltigungskultur gemeint ist. Nicht nur in Azerbaijan und in Zentralasien sorgt diese Art von Unkultur für Leid, sondern auch weiterhin in der Türkei selbst und natürlich in Iran wo der türkische Fremdherrscher Khamenei das Sagen hat. Gerade kurdische Frauen beklagen die türkische Vergwaltigungskultur: In einem der bekannteren Fälle, einer Serie von andauernden Vergewaltigungsskandalen, im kurdische dominierten Südosten der Türkei, wurden in Siirt mindestens vier Mädchen, im Alter zwischen 12 und 14 über einen Zeitraum von zwei Jahren, sexuell Missbraucht von Staatsbeamten, einschließlich dem stellvertretenden Direktor und einem Mitarbeiter der Polizei. Siirt ist eine Stadt, die gezeichnet ist von den Kämpfen zwischen kurdischen Aufständischen und der türkischen Armee. Die Anwältin Meral Danış-Beştaş, die in die Verfolgung des Falls involviert ist, argumentiert, dass Vergewaltigung im politischen Konflikt verwurzelt ist. Die türkische Regierung benutzt häufig Gewalt, Drohungen und andere Formen der Repression gegen weibliche kurdische Aktivistinnen. Im Juli letzten Jahres wurde ein Mitglied der Demokratischen freien Frauenbewegung (DÖKH), einem Zusammenschluss vor Allem kurdischer Frauenorganisationen, von Zivilpolizisten in ihrer Wohnung vergewaltigt. Sie sagten nach der Vergewaltigung: „Geh und erzähl das deinen Freundinnen, dass wir das mit allen von Euch tun werden.“ Nach UN Statistiken sind 42% der Frauen in der Türkei Gewalt ihrer Partner ausgesetzt.

Vergewaltigungen als Mittel der Politik:

Turkish rape cultureDie sexuelle Folter und organisierte Vergwaltigungen werden gezielt von Türken eingesetzt um Identitäten zu brechen und ganze Familien zu vertreiben. Politisch engagierte Kurdinnen oder weibliche Angehörige von mißliebigen Kurden werden für einige Tage inhaftiert um die Frauen zu vergewaltigen. Viele können die Täter gar nicht identifizieren, weil ihnen während der Vergewaltigungen die Augen verbunden waren. Die Täter – Polizisten oder Armeeangehörige – werden in den seltensten Fällen vor Gericht gestellt, denn zur Anklage von Beamten, die im Verdacht stehen, in Ausübung ihres Amtes Straftaten begangen zu haben, ist im allgemeinen die Zustimmung der Verwaltungsbehörden erforderlich. Kommen die Täter tatsächlich vor Gericht, wird das Verfahren oft wieder eingestellt. In den wenigen Ausnahmefällen, in denen ein Beamter verurteilt wird, fällt die Strafe milde aus. Dieses Klima von fast völliger Straffreiheit öffnet der Willkür von Polizeibeamten Tür und Tor. Das türkische Strafrecht hat bis heute die weibliche Identität nicht anerkannt. Sexualstrafdelikte fallen unter »Straftaten gegen die allgemeine Moral und familiäre Ordnung«. Sexuelle Mißhandlung oder Nötigung stellen im türkischen Strafgesetzbuch keine eigenständige Straftat dar. Auch Vergewaltigung wird äußerst eng ausgelegt (Art. 416 türk. StGB), und die Beweislast liegt bei den Frauen. Oft drohen die Sicherheitskräfte, wenn die Anzeige nicht zurückgenommen werde, würden sie Schwestern oder andere weibliche Familienmitglieder sexuell mißhandeln. Oder sie greifen sich die Frau, die die Anzeige gewagt hatte, einfach erneut, um sie wieder zu vergewaltigen.

Sexuelle gleichgeschlechtliche Gewalt:

Turkish HomosexualityAuch Männer und Jungs sind Opfer von sexuellen Übergriffen, und gerade dort liegt die Dunkelziffer weit höher als bei den Frauen. Der türkische „Ehrbegriff“ erlaubt es den Männern nämlich nicht Opfer zu sein, und gerade die gleichgeschlechtliche Vergewaltigung wird als Machtinstrument eingesetzt. Die Knabenliebe hingegen ist tief in der türkischen Kultur verwurzelt. In Afghanistan , das kulturell besonders von den Türken beeinflusst worden ist, ist Knabenliebe etwas alltägliches, obwohl die afghanischen Männer die Behauptung von sich weisen homosexuell zu sein. Der Kontakt zu Frauen wird vermieden und stattdessen der Sex mit minderjährigen Knaben bevorzugt. Vergewaltigungen sind dort nichts seltenes. Auch Atatürk ist homosexuelAtatürk, der Vater aller Türken pflegte des öfteren homosexuellen Sex: „Bei einem Ball zu ehren Atatürks sucht seine Frau Latife ihn und kann ihn zuerst nicht finden.  Im Garten der Residence sieht sie zwei Gestalten. Als sie sich ihnen nähert, erwischt sie Atatürk mit einem Jungen Soldaten in intimer Stellung. Sie ist wöllig aufgebracht und Schreit: „ich wusste dass du ein Säufer bist und dir Prostutierte von der Straße holst, aber dass du dich auch noch mit deinen Soldaten einlässt war mir neu“ und läuft daraufhin weg. Auch in Iran hat die islamische und türkische Kultur seine Spuren hinterlassen. Vor allem  die Azeris sind dafür bekannt sexuelle Gewalt auszuüben. Fast jeder aus Azerbaijan hat Erfahrung mit sexuelle Gewalt, und es wundert daher kaum dass besonders von Azeritürken sexuelle Gewalt ausgeht. Khamenei der ebenfalls ein Azeritürke ist, soll bei seiner Machtübernahme als erstes, veranlasst haben, seinen Vergewaltiger aus Kinderzeiten umbringen zu lassen. Gerade iranische Jungen werden überdurchschnittlich Opfer sexueller Gewalt. Da wo die Mädchen in der nähe der Mutter bleiben und ihren Schutz geniessen, ist dies aufgrund der Geschlechtertrennung bei Jungen nicht der Fall. Diese türkische Unkultur der sexuellen Gewalt ist daher eine der schlimmsten Seuchen die die iranische Gesellschaft heimgesucht hat.

Türkische Vergewaltigungskultur erfolgreich exportiert:

turkish rapistBesonderes Aufsehen erregten in den 90er Jahren, Vergewaltigungen von Japanern durch dort zugereiste „Iraner“. Die Umstände und steigende Fälle der Vergewaltigungen, liessen schliesslich das japanische Volk auf die Strasse gehen um die Ausweisung aller Iraner zu fordern. Bis dahin gab es in Japan keinen Visumspflicht für Iraner und viele nutzten ihre Chance um nach der islam. Revolution dorthin zu reisen, um für die für Japaner minderwärtige Jobs und Arbeiten zu übernehmen. Viele sogenannte „Iraner“ aus dem Süden Teherans (Naziabad) als auch Azeritürken nutzten die Chance um ohne Visum nach Japan zu reisen. Der japanische Autor Morita beschreibt in seinem 2003 erschienen Buch „The Experience of Japan’s New Immigrant and Overseas Communities“, dass türkischsprechende Migranten das Gros der „iransichen“ Migranten bildeten und diese im Vergleich zu den anderen islamischen Migranten nicht sehr gebildet waren. Es wundert daher nicht dass nach diesen traurigen Vorkommnissen das Visumspflicht für Iraner eingeführt wurde. Rassool Nafisi der selbst in Japan gelebt hatte, beschreibt besonders eindrucksvoll wie sehr diese sogenannten Iraner alle gesellschaftlichen Regeln in Japan missachteten, und somit auch die richtigen Iraner diskreditierten. Ähnlich wie die Japaner reagierten auch die damaligen Iraner  in Âzarbâdegân, als die ersten Oghuztürken dorthin einfielen. Nach kurze Zeit wurde den Menschen klar dass ein Zusammenleben mit den Türken nicht möglich war. Die Ghoz-Türken die in Azerbaidjan eingefallen sind (und später auch in Anatolien) waren solche Verbrecher und Halunken, dass selbst die Mongolen sie aus ihren Gebieten vertrieben hatten. Avicena berichtet davon dass die Türken besonders gute Knechte und Söldner waren, und tatsächlich kosteten sie auf dem Sklavenmarkt der Araber das meiste. Die Türken waren darüber hinaus   besonders brutale Söldner wenn es um die Unterdrückung der Iraner ging. Der damalige iranischer Dichter (Anwari Amirmardi) der die ganze Brutalität und Unkultur der Oghuztürken mitbekommen hatt, äusserte sich folgendermassen: „nur ein Mädchen im Leibe seiner Mutter ist vor den Türken sicher.“ und deutet damit auf die Vergewaltigungskultur der Türken hin.

Türkische Kultur Versus iranische Kultur:

Kyros der Großen der gegen Abradatas kämpfte, fiel dessen Frau Pantheia in Gefangenschaft. Anstatt sein Recht als Eroberer und König wahrzunehmen und den Körper dieser Frau zu beanspruchen, behandelte er die wunderschöne Gemahlin von Abradatas mit größtem Respekt. Abradatas war davon so beeindruckt dass er nach seiner Niederlage, sich Kyros anschloss und auf einen seiner nachfolgenden Kampagnen schliesslich den Tod erlitt. Im direkten Vergleich dazu stehen alle oghuztürkischen Fremdherrscher die nicht genug von „weissen Frauen“ kriegten und daher Harems mit manchmal mehreren tausend Frauen führten. Viele dieser Frau wurden verschleppt und als Sexsklavinnen gehalten. Deren zahlreiche Kinder mussten als sogenannte Bastarde auf den Strassen Irans dahin vegetieren, und bildeten somit ein Reservat an willigen Söldnern ohne Eltern, die man indoktrinieren und auf das iranische Volk aufhetzen konnte. Die heutigen Türken betreiben auch beim Thema Harem billigste Geschichtsfälschung und behaupten dass Harems eine byzantinische Tradition wären, und dass Sassanidische Könige bis zu 12.000(sic!) Frauen und Konkubinen gehabt haben sollen. Den Beweis, Quellen und dergleichen für ihre abstrusen Lügen bleiben sie uns schuldig. Tamerlan KnabenliebeAn diesem Beispiel kann man aber gut erkennen wie ein Volk mit einer konstruierten Identität, nicht bereit ist die bittere Wahrheit zu akzeptieren. Zum Thema gäbe es sicher noch einiges mehr zu sagen und gerade die sexuelle Gewalt und Vergewaltigungen der Allahisten in Iran ist hier unerwähnt geblieben. Wie ich aber schon andere Stelle schrieb, ist die jetzige sexuelle Gewalt die wir in Iran erleben, nur teilweise dem Islam geschuldet. Die Rolle der türkischen Unkultur als auch die der türkischen Vergewaltigungskultur, wird hier viel zu oft unter den Teppich gekehrt. Um als Iraner aber wieder zu unseren zivilisierten Wurzeln zurückzukehren ist diese Erörterung unerlässlich. Entweder orientieren wir uns an Kyros, oder eben an Teymour Lang, Cengiz Khan und den anderen vergewaltigenden Oghuz-Türken. Ein dazwischen oder eine Verschmelzung der iranischen Kultur mit der  türkischen Vergewaltigungskultur, kann es daher nicht geben und wenn, dann kann solch eine Idee nur aus pantürkischen und allahistischen Hirnen entspringen.

Dass die Azeritürken den aufgezwungenenen gleichgeschlechtlichen Sex besonders frönen, wissen auch die Armenier, die davon ein Lied singen können. Wenigstens sind diese in der glücklichen Lage das inzwischen mit Humor zu nehmen:

Dieser Beitrag wurde unter Iran, Türkische Unkultur, Völkermord, Welt Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

72 Antworten zu Türkische Vergewaltigungskultur erklärt

  1. Det schreibt:

    Aha, man erklärt eine Straftat als kulturelles Erbe, schon ist es erlaubt ………….., oder wie?
    Dann sind also die Messerattacken gegen uns Deutsche auch kulturell erklärt, weil die Türken eine „Kriegskultur“ haben? Deswegen die milden „Ermahnungen“!

    Blödes Gutmenschengeschwafel.
    Es ist hier verboten zu vergewaltigen und basta. Wenn die das nicht begreifen dann wieder weg mit denen. In Anatolien können die sich abschlachten wie die wollen, mir egal.
    Aber hier sagen wir was erlaubt ist und was nicht, fertig.

  2. Νέμεσις schreibt:

    Guter Artikel, fand ich sehr interessant einmal etwas über die Hintergründe zu erfahren.

    Über kritische Sichtweisen der historischen und kulturellen Hintergründe, erfährt man hierzulande in unseren gleichgeschalteten pro-islamischen und pro-türkischen Medien leider garnichts. Da steht immer nur etwas von irgend welchen seltsamen „jungen Männern“, die aus unerklärlichen Gründen mit Fäusten gegen Alkohol trinkende Frauen vorgehen, sich in „rivalisierenden Clans“ zusammenrotten und über die friedlichen Gäste von Schwimmbädern herfallen und wegen denen jeden Tag die Polizei anrücken muss. Mehr erfährt der verwirrt zurückgelassene Leser der deutschen Medien leider nicht.

  3. Der Ulles schreibt:

    Hi,

    das deckt sich mit den Aussagen deutscher Frauen die am Ende des 2. Weltkrieges von russischen Soldaten vergewaltigt wurden. Wobei man dazu sagen muss, dass die Russen meist als Mongolen beschrieben werden, in Wahrheit aber Ozbeken, Kasachen, Kirgisen und ähnliche Turkvölker waren.

    • Νέμεσις schreibt:

      Ein uns bekanntes Problem:

      „Die Onlinezeitung „Swobodnaja Pressa“ hatte am Donnerstag unter Berufung auf regionale Journalisten berichtet, Soldaten aus islamisch geprägten nordkaukasischen Teilrepubliken hätten sich geweigert, Befehle ihrer Kommandeure auf der Luftwaffenbasis zu erfüllen. Oberst Kusnezow sei „gezwungen“ gewesen, islamische Geistliche um Hilfe zu bitten. 120 der insgesamt 500 Soldaten im Standort stammen dem Bericht zufolge aus dem Nordkaukasus.
      Die Zeitung zitierte Kusnezow mit den Worten, Soldaten aus dem Nordkaukasus hätten eine Art „kleine Kampfgruppen“ innerhalb der Militäreinheit gebildet, um andere Soldaten zu schikanieren und zu erpressen. Seit dem Jahresbeginn seien deswegen 14 Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, so die Zeitung. Die Überschrift lautete: „Islamische Meuterei“ auf Luftwaffenbasis bei Perm. “
      http://de.rian.ru/security_and_military/20101015/257454797.html

      Nebenbei, im Nordkaukasus gibt es auch eine iranische Volksgruppe, die Osseten:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Osseten
      Die Osseten sind ständig Morden, Entführungen, Vertreibungen und terroristischen Angriffen durch ihre islamischen Nachbarn aus Inguschetien, Tschetschenien und Dagestan ausgesetzt, wie zum Beispiel bei dem Angriff auf die Schule von Beslan oder den Bombenanschlag in Wladikawkas.

      Auch das hier kommt uns multikulturell sehr bekannt vor:

      „Zwischen den Osseten, die mehrheitlich christlich-orthodoxen Glaubens sind, und den muslimischen Inguschen herrschen Mißtrauen und Haß.“
      http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~E74A4A60546CC43EBB83F47F37A2438BE~ATpl~Ecommon~Scontent.html

      • Eugen, Prinz von Savoyen-Carignan schreibt:

        na, bei Osseten fällt immer ein gewisser „Herr“ aus dem Kreml ein, aber das ist ein anderes Thema:

        Wir Lebenden spüren den Boden nicht mehr,
        Wir reden, dass uns auf zehn Schritt keiner hört,

        Doch wo wir noch Sprechen vernehmen, –
        Betrifft’s den Gebirgler im Kreml.

        Seine Finger sind dick und, wie Würmer, so fett,
        Und Zentnergewichte wiegts Wort, das er fällt,

        Sein Schnauzbart lacht Fühler von Schaben,
        Der Stiefelschaft glänzt so erhaben.

        Schmalnackige Führerbrut geht bei ihm um,
        Mit dienstbaren Halbmenschen spielt er herum,

        Die pfeifen, miaun oder jammern.
        Er allein schlägt den Takt mit dem Hammer.

        Befehle zertrampeln mit Hufeisenschlag:
        In den Leib, in die Stirn, in die Augen, – ins Grab.

        Wie Himbeeren schmeckt ihm das Töten –
        Und breit schwillt die Brust des Osseten.

        Ossip Mandelstam, 1934

  4. Tangsir schreibt:

    Danke euch drei für eure wertvollen Kommentare und Informationen.

  5. Tim Gerhard schreibt:

    Hi – kannst du die genauere quelle zur tatsache, dass die iraner japan meist türken waren bringen?

    • Tangsir schreibt:

      Die genaue Quelle steht im Text:

      „Der japanische Autor Morita beschreibt in seinem 2003 erschienen Buch “The Experience of Japan’s New Immigrant and Overseas Communities”, dass türkischsprechende Migranten das Gros der “iransichen” Migranten bildeten und diese im Vergleich zu den anderen islamischen Migranten nicht sehr gebildet waren. „

  6. Pingback: Türkische Vergewaltigungskultur erklärt (via Tangsir 2569) « Toumai1470's Blog

  7. Tangsir schreibt:

    Türkische Universität: fast 87% der Frauen von sexuellen Übergriffen betroffen: http://europenews.dk/de/node/41176

  8. Andreas... schreibt:

    Sorry aber einfach nur schwachsinn was Sie hier geschrieben haben.
    Ich kann und werde diesen Text nicht akzeptieren, da es sich so nicht abgespielt hat. Sie sagen im Text das die Beweise der Türkei bis heute noch nicht vorliegen, und wo sind Ihre Beweise???
    Dann habe ich wahrscheinlich ein falsches Fach gewählt…
    Ein wenig übertreiben tut wahrscheinlich keinen weh…

    • Tangsir schreibt:

      Was hat sich nicht so abgespielt? und welche Beweise, in welchem Zusammenhang fehlen dem werten Herren, der sich hier Andreas nennt?
      Und zuletzt wüsste ich gerne welche Fächer Sie denn so auf der Baumschule belegt haben.

      • Andreas... schreibt:

        Sie beschuldigen also die Türken als Vergewaltiger. All die Menschen die ich kenne sind keineswegs so wie Sie hier beschreiben. bin zwar Deutscher aber in meiner Umgebung sind zum lück jede Mende ausländische Mitbürger, wodurch ich auch diese Leute besser kennegelernt habe. Anscheinend tut Ihnen noch was weh. Oder ist Ihnen auch sowas passiert??? Sie fragen welche Beweise fehlen, na all Ihre Behauptungen bezüglichen dem türkentum… Sie kommen an mit einem Japanischen Autor und das war es. Behaupten die Türkische Republik hat bis heute keine Beweise erlegt, was haben Sie denn???
        ausserdem besser ne Baumschule als ne idiotenschule „anscheinend“.
        Wenn ich hier Kommentare lese das nach dem 2. Weltkrieg Frauen von alt türken vergewaltigt wurden die als Russen getarnt, das ich nicht lache. Wie traurig ist das wenn man versucht ein Land in den Dreck zuziehen, ohne das was 100%iges dran ist…
        Fächer; Geschichte: für den leien-> alt chinesisch (ost asiatisch) und türketum bzw. Kultur etc…

        • Tangsir schreibt:

          Djengiz, kein Deutscher schreibt so miserables Deutsch wie du, egal wie asozial und ungebildet er auch sein mag. Ich finde es aber interessant, dass es Institutionen gibt, wo die Fächer „Türkentum“ und „Kultur“ gelehrt werden 😀

          Vielleicht verrätst du uns wo genau du in beiden Fächern promovierst Herr Düktür 😀

  9. Frederick van Boisen schreibt:

    Ich kanns nur wiederholen

  10. Andreas... schreibt:

    du witzbold, anscheinend bist du auch nicht in der lage texte zu lesen. nur weil ein oder zwei buchstaben verkehrt sind, und das auch nur aus einem grund, weil ich die falsche tastatur gedrückt habe. das passiert manchmal wenn man einfach nur erstaunt ist wieviele blöde und dumme menschen es hier im lange gibt. einfach nur beschäment.
    wo gibt es denn bitte schön probleme meinen text zu verstehen.
    da ist aber einer erstaunt das jemand nicht ihre sondern eine andere kultur bevorzugt.
    du fragst andere nach argumenten und beweisen.
    Jetzt komm endlich selber mal mit beweisen, quellen, fotos, videos, einfach handfest beweise. aber nein andere müssen es tun. aber bitte keinen japanischen autor, das ist ja einfach nur zum lachen…
    und verdrehe mir bitte nicht die wörter. bitte meinen text genau durchlesen, das tue ich nämlich auch…

    • Tangsir schreibt:

      Solche Kommentare sind genau das was hier erscheinen muss, damit die Menschen merken, wie sehr ihr Türken Logik und Wahrheit abweist.
      Ihr lebt in einer Art Trance wo ihr eine hässliche Lüge lebt.
      Der japanische Autor ist übrigens Wissenschaftler und nachdem ihr Türken in Japan vergewaltigend Amok gelaufen seid, habt man euch dort rausgeschmissen. Genauso sollte man es in jedem anderen Land tun. In Köln zeigt die Polizeistatistik, dass verurteilte Vergewaltiger zu 90% aus Türken bestehen und selbst bei der Suche nach Kinderpornographie im Internet führt die Türkei. Aber sag doch bitte wo man solche Fächer wie „Türkentum“ und „Kultur“ lernen kann. Ich bin sehr neugierig Herr Düktür.

      http://www.sueddeutsche.de/politik/kinderpornographie-im-internet-liste-der-schande-1.929686

      „Nirgendwo auf der Welt wird so oft im Internet nach Kinderpornographie gesucht wie in der Türkei – zumindest laut Google Trends.“

  11. Torkparast schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Ich bin stolz auf die zahlreichen Völkermorde, die die Türken in Iran begangen haben, genauso wie ich stolz auf die aktuellen Völkermorde der Türken an Iraner in Zentralasien stolz bin, daher spreche ich ihre Sprache und befolge meinem azeritürkischen Diktator Khamenei, der Iranzamin besetzt hält und seine schiitisch-turkoiden Schergen gegen die Jugend Irans hetzt. Be man migan torke xare xâen. Ich bin stolz darauf die Sprache meiner Vergewaltiger zu sprechen.

  12. Torkparast schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Jetzt die Frage aller Fragen, und die Antwort umso spannender:

    Warum macht es mir nichts aus, in einem Blogeintrag in der über Vergewaltigungen berichtet wird, mich über das Thema und die Opfer lustig zu machen.
    Tangsir weiss natürlich schon die Antwort, denn wo der normal fühlender Mensch bei so einem Thema Abscheu und Scham empfindet, bin ich Tork absolut würdelos, genauso wie die Torks, die solche Taten begehen und sich auch noch damit brüsten. Ich bin eben ein Tork, schaut euch genau die Mentalität von uns Untieren an, dann wisst ihr warum es uns nichts ausmacht in Iran wehrlose Kinder und Jugendliche in den mohammedanischen Kerkern zu vergewaltigen.

  13. Tangsir schreibt:

    Die westliche Toleranz gegenüber dem Türkentum kennt keine Grenzen. Nun dürfen Türken offiziell eigene Kinder sexuell missbrauchen:

    Staatsanwaltschaft meint, dass sexueller Missbrauch fester Bestandteil der türkischen Tradition ist:

    http://www.krone.at/Oesterreich/Sex-Fotos_mit_Sohn_aus_Tradition_-_Vater_nur_angezeigt-Keine_Festnahme-Story-294392

  14. Louisa schreibt:

    Das ist ja wohl der größte Schwachsinn.
    Ich denk mir jetzt auch irgendeine Vergewaltigung Geschichte über deutsche aus. 🙂
    Beweise braucht man da ja nicht. 🙂

    • Tangsir schreibt:

      Es erscheint mir unglaubwürdig, dass gerade eine Frau, zumal mit dem Namen Louisa, nicht nur die vielen Pressestimmen hier für unglaubwürdig hält, sondern darüber hinaus, bei so einem brisanten Thema wie Vergewaltigung, dämlich Smileys setzt als handelte es sich dabei um ein lustiges Thema.

  15. soederbaum schreibt:

    Schön, dass Leute wie „Louisa“ zumindest einmal vorbeischauen, nach dem unglaublich qualifizierten Kommentar, kommt vielleicht ja irgendwann etwas substantielles….

    die Similes bei diesem Thema sind in der Tat eine Frechheit.

    weitere Fakten..

    Nach Auskunft des Türkischen Justizministeriums ist Zahl der ermordeten Frauen in sieben Jahren um 1400% gestiegen. 2002 wurden 65 Frauen ermordet, in den ersten sieben Monaten des Jahres 2009 stand die Zahl bei 953.

    „According to the Turkish Justice Ministry, in seven years the rate of women murdered has jumped 1,400 percent. In 2002, 66 women were murdered, in the first seven months of 2009 the number stood at 953. “

    http://www.voanews.com/content/turkeys-murder-rate-of-women-skyrockets-117093538/170517.html

    weitere Links….

    Domestic violence in Turkey on the rise, data reveals..
    http://www.hurriyetdailynews.com/domestic-violence-in-turkey-on-the-rise-data-reveals.aspx?pageID=238&nid=20006

    Turkey: Domestic violence, including legislation, state protection and support services;
    http://www.refworld.org/cgi-bin/texis/vtx/rwmain?page=topic&tocid=45a5fb512&toid=45a5fb6e2&publisher=&type=&coi=&docid=4feae0352&skip=0

    soweit ein paar weitergehende Fakten.., wie belastbar diese Quellen sind, mag jeder für sich selbst entscheiden. Die aktuelle Diskussion ist mir nur bei einem Zwischenstopp in der Türkei aufgefallen..

    Vor diesem Hintergrund ist es sicher mehr als legitim nach den Ursachen zu fragen. Nun ist im Rahmen dieses Edelforums die Stellung der Frau im Islam klar beschrieben.

    freundliche Grüsse

    Soederbaum

    • Tangsir schreibt:

      Lieber Soederbaum,

      Leider ist es Fakt, dass nach der Machtübernahme der Allahisten-Partei AKP und des Irren von Bosporus Erdowahn, die traurige Lage der Frauen sich noch weiter verschlimmert hat (als ob das noch tatsächlich möglich wäre). Hierzu gibt es sogar Zahlen aus türkischen Quellen:

      Im Rahmen einer parlamentarischen Anfrage hat der türkische Justizminister Sadullah Ergin berichtet, dass in der Millionen-Metropole Istanbul im Jahr 2011 insgesamt 1.486 Vergewaltigungs-Fälle registriert worden sind.

      Hinzu kämen 2.488 Fälle von Kindesmissbrauch und 2.223 Fälle von sexueller Belästigung. Damit hat Istanbul die höchsten absoluten Anteile in allen drei Kategorien. Auf Istanbul folgt die Ägäis-Stadt Izmir mit 568 Vergewaltigungs-Fällen, berichtet die Hürriyet. Auch in der Kategorie der sexuellen Belästigungen ist Izmir mit 901 Vorfällen zweitplatziert. Die Hauptstadt Ankara liegt bei Kindesmissbrauch mit 1.162 Fällen an zweiter Stelle.

      Hier geht es weiter:
      http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/05/476513/schattenseiten-istanbuls-zahlenmaessig-die-meisten-vergewaltigungen/

      Ich will mir gar nicht vorstellen wie hoch die Dunkelziffer ist.
      Dabei ist obige Seite nicht unbedingt dafür bekannt Türken-Bashing zu betreiben, da sie ja von Türken geführt wird.

  16. Tangsir schreibt:

    Über die Mongoltürken vor dem Aufstieg Dschingis Khans: „Die den Nomaden wesensmäßig eigene nicht zu zügelnde Gier, Triebhaftigkeit und Grausamkeit verleitete sie zu ständigen Überfällen auf die sesshafte Bevölkerung“. Über die Eltern von Dschingis Khan: „Yisügei hatte seine Frau Höelün geraubt, eine damals gängige Praxis, sich eine Ehefrau zu beschaffen„. Aus dem Werk „Die Mongolen – Von Dschingis Khan bis heute“

  17. Tangsir schreibt:

    Diese Video einer holländischen Journalistin zeigt wie es im von Türken bereicherten Iran aussieht. Bei ihrer Reportage wird sie zunächst einmal von Torks am Arsch angepackt, bis schliesslich eine Autoritätsperson sich ihrer annimmt und sie in Sicherheit bringt, um dann nur seinerseits den Versuch zu machen sie zu küssen und zu vergewaltigen, und das vor laufender Kamera. Wenn man sich die Fressen der Beteiligten anschaut, sieht man deutlich, dass es sich dabei um die Nachfahren von Cengiz und Teymour handelt.

    Das sollten also alle Touristen bedenken, die meinen in Iran gäbe es nur Iraner. Die Realität ist, dass diese vergewaltigungsgeilen Ungeziefer im ganzen Land verteilt sind. Seien es nun AzerTorks, Afshars, Qajaren, Turkemenen, Mongoltorks und wie auch immer sich diese Nachfahren von Völkermörder auch nennen mögen.

    • Khashtrapavan schreibt:

      Ich erkenne auf dem Video gar nicht die Fresse von diesem Arschloch.

      • Tangsir schreibt:

        Leider ist die Qualität des Videos nicht sehr gut Khashtrapavan gerami, aber für mich schon klar zu erkennen, dass wir es hierbei mit Torks zu tun haben. Die Gesichter von zwei der Personen kann man noch erkennen und ihr Gestus und ihre Bewegungen sind mehr als entlarvend.

  18. ATİLLA schreibt:

    Ein Farsi-PERSOOO aus dem GYULLİSTANİ-Tal betreibt hier in Mitteleuropa Turkophobie..?

    Hej nach deiner Farsiii These “ Vergewaltigung und Türkentum “ müsstest du Inzucht-Camel Pachtuniiiiii aus dem Gyullistani-Paschtuuu Indus/Ganges Tal aus dem Khorassaniii ein Bastard sein…Denn nach deiner “ Persoooo Minderwertigkeitskomplex ala Carpets Solutions inc “ bist du ein Bastard..Denn ihr seid dann ja nur eine kollektive Vergewaltigung Sprösslinge..?

    Das ihr dreckige Hisbollah-Kahmeneii-Mollah Farsii Noise Face solche Minderwertigkeitskomplexe gegen Uns Türken habt ( kann ich verstehen nach der Historie zu beurteilen,da wir euch Homo Hindu/Ganges Sapiens immer und immer wieder den Arsch getreten haben ) wusste ich schon das aber dieser Komplex so tief sitzt wusste ich nicht..Autschhh

    Hej Farsijjjj Zemin Zumünnn Aliiii Babaaa Hindu Noise Faschooo….Tisch deine Farsi Fascho Sprüche gegen Pakis oder Afghanis oder irgendjemandem aus deiner Scheiss Desert Camel Region auf..In diesen Breiten der Welt habt ihr nichts zu Melden..

    Das nördlichste was ihr sehen könnt ist Ossetien und das ist schon Europa genug für dich.

    Nun zu deinem Wohl werde ich jetzt den Film 300 mir anschauen…Das ist ein Geiler Film…..

    • Tangsir schreibt:

      Hallo mein türkoloidischer Freund,

      Bist Du erst so spät von der Vergewaltigung Deiner Cousine Heim gekommen oder wieso bist Du zu so später Stunde noch wach? Wie dem auch sei.

      Ich habe von deinem Gebrable zwar nur die Hälfte verstanden, aber es wird schon seinen Grund geben warum es mit euch torkischen Herrenmenschen immer wieder zu Verständigungsproblemen kommt. Wenigstens schöpfst Du dein Wissen aus Hollywood-Filmen, die fast zur Gänze aus Fiktion bestehen, also im Grunde dasselbe was Du über Deine Herkunft glaubst zu kennen, nämlich torkische Fiktion. Und ja, Khamenei ist doch so ein Azeri-Tork und Esel und so gesehen einer von euch. Bald wenn wir die Türkei abwickeln werden und euch alle zurück in die Mongolei schicken werden, wirst Du natürlich blöd gucken, wobei ich stark vermute, dass Du ständig blöd ausschaust.

      Bis Gülle Gülle dann und grüße mir Deinen Esel von Vater und deine Gebärmaschine von Mutter.

    • Shahin schreibt:

      in afghanistan gibt es eine wüste, der rest sind berge

      und wieso willst du unbedingt europäer sein? bedeutet dir deine kultur gar nichts , ihr habt gany wenig land in europa trotzdem wollt ihr in die EU , seit doch stolz

  19. ATİLLA schreibt:

    Scheiss auf alle Iranischen Minderwertigkeits Völker ( Kurden-Armanier-Tadschiken,Paschtunen,Persern ) und auch euch Genetisch nahe stehenden Arabern…

    Ihr seid nur Abschaum und ohne Erdöl oder Gas seid ihr nichts….Ihr wart nichts und seid auch nichts..Egal wieviel Persooo Abiturienten ( Intelligenzia ala Farsii ) hierzulande Taxi Gewerbe oder Carpet Solutions inc. usw betreibt ihr seid und bleibt eingemauert in eurem Scheiss Halb-Wüsten Carpet Land…..Aber auch das wird ein Ende haben wenn aus dem Norden AZERBAİDJAN gen TABRİZ aufbricht….Denn Rest werden eure Idiotischen euch verwandten kaeuflichen Kurden ( in unserem Dienste ) euch schon zeigen..Die Uhr tickt für düen Zeminmm Zümünnnn Iryannnnnn…..

  20. ATİLLA schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Ich stolzer Türke, bin leider zu dumm, um neben all den Beleidigungen, die ich hier absondere, auch etwas Gehaltvolles zu schreiben.
    Deshalb auch werden meine Postings, die nur meine Geisteskrankheit belegen, hier nicht freigeschaltet.
    Mal schauen ob mich Tangsir soweit dressiert, dass ich hier auch mal was zum Thema des Blogartikels schreibe und nicht bloß Amok laufe. Bei Eseln ist das aber an sich eine Sache der Unmöglichkeit.

  21. Graf Tepes Nejad schreibt:

    ist das Satire was dieser ATİLLA hier absondert?
    falls nicht, sag uns doch mal was ihr türks in der Geschichte hervorgebracht habt? NICHTS!
    Ihr habt von der Arbeit der unterworfenen Völker (Griechen,Armenier, usw.) gelebt.
    SELBST EURE HOFSPRACHE WAR PERSISCH!!! eure eigene „Sprache“ ging wohl über ‚isch ficke deine mutta‘ nicht hinaus, oder woran lag das?
    Heute seid ihr als Nato-Land wichtig, deshalb kriegt ihr alles vom Westen hineingeschoben.
    Verwechsle uns nicht mit den Arabern.
    Ihr konntet nichtmal Syrien kriegen und dann wollt ihr gleich nach Tabriz?

  22. ATİLLA schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Hüjülükümsuün habidi doy ki ceke shini habdi papti. sülüm pülüm kilim halim….

    • Tangsir schreibt:

      Du scheinst noch verblödeter zu sein als man es von euch Torks sonst gewohnt ist, daher sage ich es Dir noch einmal: Das Thema in diesem Blogartikel ist die Vergewaltigungsgeilheit der Torks. Über etwas anderes wird sich hier nicht unterhalten und auch kein Wort der beschissensten Sprache der Welt, Türkisch, wird hier geschrieben werden. In Khorasan, also dem heutigen Afghanistan, leben sehr viele Torkmongolen, was unter anderem auch die Unsitte des Bachebazi und Kinderheirat erklärt. Das hat nämlich nur zu einem Teil mit dem Islam zu tun, Vielmehr hat es mit eurer Torkmongolischen Tradition des Vergewaltigens zu tun. Darüberhinaus aber seid ihr auch in Zentralasien und in West-China eine Pest, aber wenigstens die Chinesen wissen wie man mit euch umgeht und prügeln euch die Scheisse aus dem Leib, wenn ihr dort wieder Amok läuft und Chinesen tötet. Euer Turkestan-Uiguren sind nämnlich eure Vorfahren und zeigen wie beschissen ihr vormals ausgesehen habt:

      Hier will keiner einen ungebildeten Idioten wie Dich lesen, der ständig Scheisse labert, also entweder schreibst Du wie ein Mensch oder eben wie ein Tork und wirst dann ständig von mir editiert werden. Wetten, dass Du es auch diesmal nicht kapierst?

  23. backbone schreibt:

    Ich muss doch immer wieder feststellen, dass „Neandertaler“ wie atilla sich selbst demaskieren,
    wobei ich mich jetzt bei den Neandertalern entschuldigen möchte , da sie gemäß ihrer Zeit
    gelebt und Dinge erfunden haben, die nützlich waren und zur Weiterentwicklung beitrugen, was man von Torks bis heute nicht sagen kann. Sie sind Zerstörer jeglicher Zivilisation(Ausnahmen bestätigen vielleicht die Regel) Möglicherweise haben Einzeller einen höheren IQ.

  24. ATİLLA schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Ich hirngevögelter Tork begreife nicht, dass wir uns hier nicht in einem türkischen Kaffee befinden, wo ich Idiot einfach drauf los schreiben kann. Mal ganz davon abgesehen, dass mein retardierter Verstand es nicht zulässt, dass ich etwas anderes schreiben kann, als die male zuvor. Deshalb auch war Tangsir so gnädig den Rest meines erbärmlichen Kommentars hier freizuschalten, damit ein jeder sehen kann wie beschränkt und durch und durch verblödet wir Torks sind:

    Soviel zu euch,zu eurem Minderwertigen Existenz ( Kultur-Land-Geographie-Basmatiyyyy Reis-Carpet Devolopment Industrial Production with flying Carpets,zu eurer Küche und zuletzt zu eurer MİNDERWERTİGEN RASSE und die Sprache nicht zu vergessen mit den sooo langen Wortlauten ( klingt wie Affisch )…..

  25. ATİLLA schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Tangsirrrrrrrrrrr……Deine Farsiy Carpet Intelligenz mit deiner Irania kennen viele schon von iran-now.net ..Auch wer du bist ist uns schon bekannt…..Aber mal ehrlich das mit dem BASTARD was ich zu deinesgleichen geschrieben habe trifft doch wohl zu oder…

    Rest des torkisches Postings gelöscht.

    • Tangsir schreibt:

      Du scheinst es wirklich nicht zu kapieren oder? Ich werde Deine Postings nach belieben freischalten, löschen oder editieren. Die Seite iran-now.net ist ja gerade eine Tork-Seite, wo Deine Brüder und Schwestern verkehren und darauf Stolz sind türkisches Blut in ihren Adern zu haben. Gleichzeitig geben sie vor DIE echten und antiken Perser zu sein, was wiederum beweist wie erbärmlich und identitätlos ihr Torks seid. Selbst denen konnten wir nach Jahrhunderten nicht unsere Kultur beibringen, denn noch immer sind sie Diebe und Vergewaltiger und zu allem Überfluss arbeitet man mit Pi-News zusammen, die seit kurzem mit den Republikanern zusammenarbeiten. Also dieselbe faschistoide Scheisse, in dem ihr Türken euch schon seit Jahrhunderten suhlt. Die grauen Wölfe lassen grüßen.

      Zwei von denen habe ich sogar hier kurzzeitig Asyl geboten und das haben diese beiden über 50-jährigen Hartz4-Vögel nur dazu benutzt mit meinen Artikeln stiften zu gehen und zu behaupten es handele sich dabei um ihre Arbeit. Wie man sieht kann man euch Torks nicht sozialisieren, und euch ist es egal wie sehr ihr euch öffentlich lächerlich macht, denn so etwas wie Würde besitzt ihr nicht. Achja, und wenn „ihr“ mich kennt, dann zeigt endlich Eier, kommt vorbei und macht mich endlich Messer. 😀

  26. Soederbaum schreibt:

    Immerhin gibt Atilla nicht auf, das ist bewundernswert. Darüber hinaus er kann teilweise noch zusammenhängende Sätze schreiben! Mich freut es immer wenn jemand versucht den ausserordentlich tief gehenden Schlussfolgerungen von Tangsir auf die Fakten in dieser Welt zu antworten. Leider bisher ohne Erfolg.

    „Achja, und wenn “ihr” mich kennt, dann zeigt endlich Eier, kommt vorbei und macht mich endlich Messer. “ das möchte ich mir doch verbitten, denn unser Freund Tangsir wird noch gebraucht!
    mit freundlichen Grüssen
    Soederbaum

  27. Tangsir schreibt:

    Stimmt schon Jahangire gerami, aber um noch mehr Üs in einen so kurzen Satz zu schreiben, müsste man aufhören Mensch zu sein. 😀

    Soederbaum, also lebensmüde bin ich nicht. Diese Arschgeigen sollen aber nicht denken sie könnten einen mit solchen Sprüchen einschüchtern. 😉

    Funk on!

    • Jahangir schreibt:

      Stimmt auch wieder, denn schließlich müssen die Ös ja auch noch irgendwo reinpassen, und die ganzen Zischlaute…

  28. Eren Korkmaz schreibt:

    Gestern hat mich einer in einem Social-Network auf Ihre Verschwörungsthesen ja auf ihre schmeichelhaften anneaherung und missbrauch seitens einiger “ rechtspopulistischer Individuen in BRD “ aufmerksam gemacht.
    Einer dieser User hat sogar öffentlich auf seinem Blog über WordPress.com eine Abgeordnete im Deutschen Bundestag ( Linke Parteiabgeordnete ) öffentlich gedroht.Aber das wissen sie ja vermutlich.

    Herr Tangsir,

    sie wissen gleichwohl das Rassismus egal von welcher Seite,Lügen und Beitraege solchem Ausmasses ohne rechtliche Konsequenzen nicht auszulassen sind.

    Sie sind alt genug und auch Intelligent genug ( davon ist auszugehen ) wissen zu müssen das RASSISMUS und auch die Verbreitung solcher Geistig,Niveauloses und Hasses ( auch übers Internet ) geahndet werden kann.Dafür hat die Rechtsprechung hierzulande auch die Legislative bis hin zu Exekutive.

    Kurzum ihre Seite mit ihren Postings (nach der Feststellung ihrer Identiaetet ) wird auf jedenfall zur Anzeige gebracht.

    Eine Anzeige an den Betreiber von WordPress.com Deutschland :

    Inpsyde GmbH

    Adresse: Mutzer Heide 3, 51467 Bergisch Gladbach

    liegt auch schon vor.

    Mit freundlichen Grüssen..

    Türkische Gemeinde in Deutschland / Almanya Türk Toplumu
    Bundesgeschäftsstelle / Genel Merkez
    Obentrautstr. 72, 10963 Berlin

    • Tangsir schreibt:

      Hallo lieber Herr Kotzmatz,

      Ich weiss nicht von welchen Verschwörungstheorien Sie reden und von welcher linken Bundesabgeordneten die Rede ist. Genauso wäre es von Vorteil, wenn Sie die Art von Lügen und Rassismus hier benennen könnten von der Sie das Türkentum bedroht und beleidigt sehen.

      Ansonsten ist es doch von Vorteil zu erwähnen, dass die Inpsyde GmbH nichts mit WordPress zu tun hat, denn WordPress wird in den USA gehostet Sie Genie, und da gilt nachwievor Meinungsfreiheit. Wenn also eine Anzeige erfolgen soll, dann sollten Sie amerikanische Gerichte bemühen. God bless America! 😀

      Sollte es mich aber wirklich wundern, dass ein Repräsentant der hier in Deutschland lebenden Torks, diese einfachen Tatsachen nicht begreift? Also mich wundert es nicht, daher wünsche ich ihnen noch ein fröhliches Gülle Gülle und noch viel Glück dabei die Stadt Berlin endgültig in den Dreck zu ziehen.

  29. Tangsir schreibt:

    Das ist übrigens Herr Eren Korkmaz. Wie man sieht hat er sehr viele Bücher auf seinem Pult gestellt, wie wir aber feststellen konnten, war er alleine nicht in der Lage herauszufinden wo WordPress gehostet wird und hat nun irgendeine deutsche Firma angeschrieben, wo sich deren Mitarbeiter jetzt fragen was der verwirrte Tork von ihnen will. Bitte schaut euch auch das Ende des Videos an, wo ein anderer Tork zu seinem Allah betet und dabei wohl singt:

  30. Eren Korkmaz schreibt:

    Wir wissen sehr wohl das WordPress.com in USA sitzt aber ist auch Inpsyde GmbH als Betreiber hierzulande verpflichtet nach einem Richterlichem Beschluss verbunden, ( wurde schon alles in die Wege geleitet mit denen um deine IP zu Lokalisieren,mit einem Beschluss das auf dem Wege ist ) auch im Zusammenhang mit einem Rechts-populistischen Michael Mannheimer ( teilt unter anderem auch sie als einen Vorzeige Orientalen ihre Rassistischen Thesen in seine Postings ) läuft schon alles,dazu brauchen sie keine Sorge zu tragen ( was sie ja auch nicht haben ) aber sie werden schon sehen das allein ein “ Gülle gülle “ oder “ freier Meinungaustausch “ hierzulande nicht so einfach ist solch ein Müll zu Posten und sich danach “ God bless USA “ aufzurufen.

    Aber anscheinend legen sie es darauf ein,dann kann ich Ihnen nur Glück mit auf dem Weg bringen,denn diese werden sie auf jeden Fall brauchen.

    Mit freundlichen Grüssen

    KHUP BEKHABİ

    • Tangsir schreibt:

      Wer hat Dir eigentlich das Du angeboten, dass du Allahist mich auf einmal duzt?

      Da sieht man mal wieder wie sehr euch Allah, der kinderschändende Prophet Mahumet (Möge Schweinekotze auf sein Antliz regnen) und sein Koran eure Hirne aufgeweicht haben. Es gibt zum einen die WordPress-Software, die natürlich auch hier in Deutschland vertrieben wird, und dann gibt es noch das Hosting-Platform WordPress.com, das eigenständig in den USA arbeitet. Das zu verstehen ist natürlich schwer für einen Koran-Jünger, der die Diktatur Erdowahns gewohnt sind, der wiederum in den türkisch besetzten Gebieten Anatoliens Twitter-User ins Gefängnis schmeissen lässt, damit diese dort von Schwerverbrechern in den torkischen Gefängnissen vergewaltigt werden.

      Aber an sich schade, dass Du uns nicht mitteilen willst was Dich denn in Detail an diesem Blogartikel stört oder wo gelogen wird. Anscheinend bist Du dazu dann doch nicht fähig.

      Und es heisst nicht Khup sondern Khub, also bitte nicht die persische Sprache verhunzen. Reicht ja schon, dass Du die hässlichste Sprache der Welt sprichst.

  31. backbone schreibt:

    das Einzige ,was diese Torks auf die Reihe bekommen, ist fordern, fordern und drohen
    ganz nach ihrem Vorbild KloMetzel. Dazu Rassisten der schlimmsten Sorte, neben Ungebildetheit,
    die durch Arroganz ersetzt und ausgeglichen wird, wie bei allen Menschen, nichts leisten können und wollen.
    Michael Mannheimer ist kein Rechts-Populist, sondern wie viele Bürger hier, mich eingeschlossen
    ein Mensch, der hinter Deutschland und seinen christlich-jüdischen Werten steht und zu einer Kultur die tausend Jahre alt ist und eine Zivilisation geschaffen hat, die es in keinem islamischen Land gibt und auch nie geben wird. Da Islam Zerstörung per se bedeutet seit 1.400 Jahren.
    Ich werde es nicht zulassen, dass unsere Werte gänzlich zerstört werden , wie es die Linken und Grünen, auch CDU mit Hilfe der Torks und anderen muslimischen „Bereicheren“ seit Jahren machen. Und die Keule Nazis und Rechts-Populisten kann jeder stecken lassen und sich erst einmal mit Geschichte befassen. Bisher ist mir kein Tork und Muslim begegnet, der irgend ein Wissen über Geschichte und Zusammenhänge hat. Leider auch keiner der Politiker, die zur Zeit agieren. Journalisten sowieso nicht (die meisten, die agieren dürfen) Die, die Ahnung haben, werden mundtot gemacht und das alles im Sinne der Muslime.
    Und ich kenne den Koran und die sunna/ahadith und wo Islam drauf steht ist Islam drin. Taqqiya zieht bei mir nicht.

  32. Eren Korkmaz schreibt:

    Mein letzter Beitrag in diesem Blog an dich.

    Du spielst dich ja jetzt ( da du ernst genommen wurdest und da schmeichelt dir anscheinend )so wichtig auf aber eines vergisst du und setzt immer noch einen drauf,das gegen deine Person Anzeige erstattet wurde ( mitunter dir sind es ca. 53 Virtuelle Pseudo Schwachköpfe ).

    PS : An alle mit Vernunft gesegneten Leute in diesem Blog ( egal ob Persisch,Türkisch,Deutsch usw ) setzt hier bitte nicht noch mehr eines drauf oder geht mit ihm keine Diskussionen ein ( besonders User Atilla ) alles wird in diesem Blog aufgenommen und übersetzt.

    Mit freundlichen Grüssen

    • Tangsir schreibt:

      Es schmeichelt mir keineswegs. Hier sind in den vier Jahren in der ich blogge, schon etliche Schmeissfliegen aufgetreten und haben mir mit Anzeige gedroht. Ob es nun Professoren waren, Allahisten wie Du oder andere torkische Herrenmenschen.

      Hinzu kommt, dass Du anscheinend nur dein Koran kennst und keineswegs die deutschen Gesetze, ansonsten würdest Du hier nicht drohen, nötigen und am laufenden Band Beleidigungen aussondern: „Müll posten“, „Virtuelle (wird kleingeschrieben) Pseudo Schwachköpfe“.

      Hinzu kommt, dass kein deutsches Gericht so eine Anzeige annimmt, wenn Du nicht vorerst versucht hast hier klar zu machen was Dich eigentlich am Blogartikel stört und nicht um Ausgleich bemühst warst. Der Zweck Deiner Postings dienen also nur dazu mich zu nötigen und mit Anzeige zu drohen, was nach deutschem Recht eine Straftat ist.

      Was den Fall hier aber interessant macht ist, dass Du als Repräsentant der TGD auftrittst, der vom deutschen Innenminister, der EU, und den Ländern Hessen und Niedersachsen finanziert wird. Höchstwahrscheinlich steht hinter euch die unsägliche DITIB, die als faschistoid-staatliche torkische Religionsbehörde hierzulande traurige Berühmtheit erfahren hat.

      Und nein, mich beeindrucken eure Anzeigen und Drohungen nicht. Ich bin ein iranischer Patriot und werde jede Konsequenz tragen, die meine Worte nach sich ziehen. Das ist eben der Unterschied zwischen einem freien Menschen und einem torkisierten Muslemannen, der sich dem Diktat Allahs und Turans unterworfen hat und nun darüber staunt, dass andere es nicht tun und dem eure Drohungen am Arsch vorbei gehen.

      Ein Dilemma bleibt aber dennoch bestehen, und zwar was denn nun die Inpsyde GmbH mit dem Hostings-Platform WordPress.com zu tun hat. 😀

      Ich bin mir aber sicher, dass auch dieser Punkt irgendwo im Koran abgehandelt wird, also rate ich Dir dazu weiter Deinen Koran zu studieren, bis Du des Lösungs Geheimnis herausgefunden hast, und bis dahin wünsche ich Dir viel Glück, Erfolg und natürlich Gülle Gülle, bei der Übersetzung meiner Blogartikel. Endlich hat sich ein Knecht gefunden, der das Ganze ins Türkische übersetzt. Wenn das kein Service ist…

  33. backbone schreibt:

    Eren Korkmaz Sie tun mir wirklich leid. .
    Vielleicht sollten Sie einmal in der Bibel lesen, um
    etwas Positives in Ihren Kopf zu bekommen. Ich finde es ein starkes Stück, dass sich jemand, der
    als Migrant oder Asylant oder auch hier geboren von Eltern, die hier eingewandert sind, so anmaßend benimmt und Leuten vorschreiben will, was sie zu tun und zu lassen haben.
    Aber es passt und steht im Koran. Kuffar kann man selbstverständlich etwas vorschreiben.

  34. backbone schreibt:

    Es ist für mich unerträglich, dass Torks, wie Eren Korkmaz glauben,
    sie könnten uns alle mundtot machen. Dieser Mann hat nichts geleistet und nur Islam als Chip im Kopf, wie Unzählige seiner Mitbürger . Warum gehen diese Leute nicht in eines der islamischen Länder, es gibt genug davon. Niemand braucht islamische Gemeinden hier, da sie für uns keinen von uns von Nutzen sind und der Islam ist keine Religion, sondern eine faschistische Ideologie in Reinkultur.Das hatten wir schon einmal und sie haben bestens zusammen gearbeitet:
    Nationalsozialismus und Islam.

  35. Graf Tepes Nejad schreibt:

    der größte türkische Erfinder aller Zeiten:

    und hier seine Seite :
    http://www.alkadur.com/media/

    • Tangsir schreibt:

      Also, das ist wirklich eine Innovation und ich sehe nicht warum man sich darüber lustig machen sollte. Dass er da einen kleinen sprachlichen Fehler gemacht hat, ist nicht weiter schlimm. Man sollte doch aufpassen, dass man bei aller Kritik am Türkentum nicht auf die Schiene gerät es den Torks gleichzumachen und sich über normale Menschen lustig zu machen. Zumindest verherrlicht er kein Massenmord und ist augenscheinlich kein Allahist. Das sollte man ihm zugute halten.

  36. Tangsir schreibt:

    100.000 Frauen werden in der Türkei aktuell als Sexsklaven gehalten, die Hälfte davon, also 50.000, sind Kinder, vor allem aus den östlichen Gebieten Anatoliens. Viele dieser Kinder sind zumeist Waisen oder geistig zurückgeblieben. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen.

    http://www.ansamed.info/ansamed/en/news/sections/generalnews/2013/10/07/Turkey-NGO-100-000-sex-slaves-half-children_9420768.html

    In der Türkei weisen die Statistiken seit Jahren einen Anstieg der Gewalt gegen Frauen aus. Jetzt wurden die häufigsten Erklärungen gesammelt, mit denen die Männer ihr Prügeln begründen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article122855465/Ich-schlug-zu-weil-sie-ohne-Erlaubnis-rausging.html

  37. Furkan schreibt:

    Mir kämen aus Leid beinahe die Tränen, weil ich dein Hass gegen das Türkentum und dem Islam eigentlich nachvollziehen kann.
    Iraner haben es schwer sich in den westlichen Gesellschaften zu orientieren und zu integrieren, weil sie keine Akzeptans finden, da man euch ja als Hinterweltler betrachtet, vielleicht wegen eurer Überbehaarung.

    Durch diskriminieren und herabsetzen anderer Kulturen und Menschen ,noch dazu durch Lügen, gewinnt deine Existenz nicht an Bedeutung. Du und deine Artgenossen, ihr seid das Abschaum des Nahen Ostens.

    Im Islam wird diese Art von Sexualität als Zina bezeichnet, also als illegitimer Geschlechtsverkehr und wird nach dem Koran und den Hadithen schwer bestraft.
    Daher kann es keine Vergewaltigungskultur geben, weil es vom Staat, welches mit islamischen Regeln wirkt, verboten und vom muslimisch geprägtem Volk abgelehnt wird.

    Und dass der Khamenei ein Azeritürke sei, war ein guter Witz du iranischer Ziegenhirte du 🙂

    • Tangsir schreibt:

      Wenigstens haben wir eine Kultur und nur an die brauchen wir uns orientieren, bei euch allerdings siehts zapenduster aus. Da reicht es höchstens für solche Postings und Döner natürlich.

  38. Tangsir schreibt:

    Einvernehmlicher Inzest ist in der Türkei erlaubt, nur Heirat zwischen Eltern und Kindern und zwischen Geschwistern nicht: http://en.wikipedia.org/wiki/Laws_regarding_incest#Turkey

    Die Hurryiet berichtet davon, dass in den letzten 20 Jahren bis zu 400.000 Kindern von eigenen Familienmitgliedern missbraucht worden sind. Weiterhin führt die Türkei bei der Googlesuche nach Kinderpronographie: “çocuk pornosu/child porn”

    http://www.hurriyetdailynews.com/400000-minors-abused-by-inner-circle-person-in-turkey-report.aspx?pageID=238&nID=51123&NewsCatID=341

    Wie ich erfahren habe ist Inzest zwischen Eltern und Kindern besonders in der Westtürkei beliebt. Man sollte sich also nicht über die Schwachsinnigkeit mancher Torks wundern.

    Auch unter Azeris, die vollends die türkische Unkultur übernommen haben, grassiert sexueller Missbrauch, Inzest und Vergewaltigung, denn das ist es was die torkische Seele ausmacht.

  39. stolzer TURK schreibt:

    achtung die Türken kommen! fragt mal euren omis warum die immer wieder dieses wort erwähnten. die osmanische geschichte macht euch angst und ihr seid immer noch auf paraneua ;D Vergewaltigungs volk türkei…..ich lache mich zu tode. wer fickt die kinder un den Klostern? die Türken? ja ne die Türken. ihr seid alle witz bolde

  40. pirouzkas schreibt:

    Vergewaltigung ist in iranischen Gefängnissen heute üblich und passiert so gut wie immer.
    Das haben mir Leute bestätigt die selber mal verhaftet wurden.

  41. Pirouz Kas schreibt:

    Angeblich sind 60% der Opfer Männer?
    http://ahar91.blogfa.com/category/4

    • Tangsir schreibt:

      Das ist schon richtig. Vergewaltigung ist eine der wichtigsten Merkmale des Türkentum. Schon Lotf Ali Khan liessen die Kadscharen vergewaltigen und foltern, und wenn du aufmerksam die Chronik der Türken liest, siehst du, dass dies immerzu zum Alltag und Kriegstaktik der Türken gehört hat und immer noch gehört.

      Hinzu kommt, dass Mädchen und Frauen von der Öffentlichkeit ferngehalten werden und bei ihren Müttern bleiben, wohingegen Jungs und Männer viel mehr solch einer Gewalt ausgesetzt sind in Iran.

  42. D. Schnitzer schreibt:

    [Von Tangsir editiert]

    Ich bin ein christlich sozialisiertes Arschloch ohne Bildung, daher beschimpfe ich den Autor, anstatt mein Recht wahrzunehmen und den Artikel oder Details davon zu entkräften.

  43. bozkurtçular schreibt:

    warum ist jedes perserland ein drecksloch verglichen zu türkischen nationen wenn wir türken so doof sind?

    und ihr kurdischen bergaffen seid doch das allerletzte macht überal probleme
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3258511/Parramatta-gunman-Farad-Jabar-Khalil-Mohammad.html

    gott sei dank kümmert sich der IS um euch :
    http://www.directupload.net/file/d/4133/kt24io88_jpg.htm
    hier ist das video dazu—–> http://www.prochan.com/embed?f=5ff_1443714397

    ich habs richtig genossen wie sie die kurden verätern den kopf durchdrehen so muss man euch behandeln und nicht anders. ihr seid der grund weshalb wir fleissigen türken so ein schlechten ruf in almanya haben denn die deutschen können nicht unterscheiden zwischen kurden und turken . ihr vertickt hier die ganzen drogen seid zuhälter macht ehrenmorde…………..

    • Tangsir schreibt:

      Kein Wunder, dass so ein Grauer Wolf wie du mit dem Islamischen Staat sympathisiert. Ihr seid nämlich dasselbe. Der einzige Grund warum ich diesen Kommentar freischalte, ist um deine IP-Adresse hier öffentlich zu machen, damit du türkischer Hurensohn eine Akte bei der Polizei kriegst und Probleme mit den Anti-Terror-Gesetzen.

      Für alle, die nicht die Links anklicken, sei gesagt, dass das Bild und Video, Opfer des Islamischen Staates zeigen, die halb-geschächtet wurden und deren Köpfe dann mit bloßen Händen vom Rumpf abgetrennt werden. Jetzt stellt euch vor wie hart und oft unser bozkurtçular die türkische Vergewaltigungskultur am eigenen Leib erfahren musste, um so ein verrohter Terrorist zu werden.

      Seine IP-Adresse lautet:
      85.25.103.119

  44. Malventa schreibt:

    Ich habe immer nur vermutet das die Türken nicht sooo inteligent sind…Jetzt weiss ich.. die sind Schweine.

  45. Tangsir schreibt:

    Die Türkei unter Erdogan orientiert sich an seine geschichtlichen Tork-Mongolischen Wurzeln:

    http://www.20min.ch/ausland/news/story/Tuerkei-erlaubt-Sex-mit-Kindern-30388261

    Türkei erlaubt Sex mit Kindern
    Bisher war in der Türkei Sex mit Kindern unter 15 Jahren verboten. Nun hat das Verfassungsgericht das Missbrauchsverbot abgeschafft.

    «Diese Entscheidung wird zu Zwangsehen führen. Leute werden in der Lage sein, Kinder zu entführen, zu vergewaltigen und jung zu heiraten», sagte Canan Güllü, Leiterin des Verbands der türkischen Frauenvereinigung. Der Entscheid werde Kinder gegen Vergewaltigung wehrloser machen, sagte auch Nazan Moroglu, Koordinatorin der Istanbuler Frauenvereine

  46. Tangsir schreibt:

    Dostum, der 63-jährige für seine Wutausbrüche unter Alkoholeinfluss berüchtigte Usbekenchef aus dem afghanischem Norden, hatte im vergangenen November einen früheren Vize seiner Jombesch-Partei namens Ahmad Ischtschi entführen und zusammenschlagen lassen. Schließlich sollen sein Leibwächter ihn mit einer Kalaschnikow vergewaltigt haben. Dostum, sagte Ischtschi dem Guardian, sei anwesend gewesen. „Stellt sicher, dass nichts von seiner Ehre übrig bleibt“, solle er angeordnet haben.

    http://www.taz.de/!5408073/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s