Israel darf saudischen Luftraum bei Angriff auf Iran nutzen

israeli F16Im Falle eines Angriffs auf die iranischen Atomanlagen will Saudi-Arabien Israel seinen Luftraum nutzen lassen. Wie die britische Zeitung „The Times“ berichtet, machte die Regierung in Riad bereits Tests, damit die eigenen Flugzeuge unbeschadet blieben.

Dies sei alles mit Einwilligung des US-Außenministeriums geschehen. Demnach soll es einen schmalen Luftkorridor im Norden des Landes für die israelische Luftwaffe geben. Erdogan wird derweil von den Arabern als großer Held gefeiert und die Russen verweigern die Lieferung der zugesagten Luftabwehr-Raketen. Die Iraner im Lande haben heute gezeigt dass sie trotz Todesdrohungen nicht bereit sind auf Mousavi und Karoubi zu hören und sind zahlreich auf die Strasse erschienen. Die nächsten Tage werden entscheidend dafür sein ob die iranische Freiheitsbewegung es schafft die Mullahkratie zu stürzten. Ansonsten werden Saudis den Israelis erlauben das Land zu bombardieren. Als Folge eines potentiellen Krieges steht nicht nur die territoriale Einheit Irans auf dem Spiel, sondern auch das Fortbestehen des iranischen Volkes. Es bleibt zu hoffen dass die Iraner sich die Gefahr eines solchen Angriffs bewusst werden und endlich das islamische Besatzungsregime zum Teufel jagen.

Dieser Beitrag wurde unter Iran abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Israel darf saudischen Luftraum bei Angriff auf Iran nutzen

  1. mehrdad schreibt:

    Sieht wirklich nach eine Ente aus. Das wäre nämlich der Sargnagel auf dem Sarg der saudischen Herrscherfamilie, wenn man bedenkt, wie stark der Einfluss der faschistoiden wahabitischen Ideologie dort ist.

    Beim Thema Atomforschung lassen sich leider viele Iraner aus Minderwertigkeinskomplexe heraus unfreiwillig vor dem Karren der islamischen Diktatur spannen.

    Ich persönlich wäre der letzte, der einem freien, demokratischen und sekulären Iran, welches keine andere mit Atomwaffen bewaffnete Länder bedroht und dauernd provoziert, die Atomforschung verweigern würde.

    Ich halte zwar die Atomkraft für überholt und gefährlich (vor allem dann, wenn Russen und Chinesen die reaktoren bauen), aber bei einem demokratischen und freien Iran hätte ich nicht die Sorgen, die ich bei einem islamofaschistisches Regime habe, dessen Machtpersonen einer radikalen schiitischen Sekte angehören, die nicht nur auf die Ankunft mehdis wartet, sondern auch aktiv dafür arbeiten will und somit der einzige Grund ist, warum der Iran zunehmend isoliert und bedroht ist.

  2. Tangsir schreibt:

    @Alienineurope59 Ein Dementi ist etwas anderes als eine Ente, genauso wie eine Terrorflotile mit opferbereiten Islamisten nichts mit humanitäre Hilfe zu tun hat. Ich fürchte dein Aliensein in Europe hat eher was mit deiner Einstellung zu tun als mit deiner Herkunft. Denn eins solltest du wissen: Als in Europa lebender Iraner habe ich absolut nichts für sich verhüllende Muslimas übrig und lasse sie meine ganze Verachtung spüren. Ich bin nicht aus meiner Heimat geflohen um jetzt im Westen mit der selben Misere konfrontiert zu werden.

    Merhdadjan,
    Die Saudis haben bereits den Amis erlaubt von ihrem Boden aus Krieg gegen Irak zu führen und damals schon dementierten sie eine langfristige Stationierung amerikanischer Truppen. Das sind nur offizielle Worte eines wahabitischen Prinzen. Hinter den Kulissen aber arbeitet Saudi-Arabien seit Jahren an der Isolierung Irans. Die Türkei hingegen instrumentalisiert genauso Iran. Sie ermutigen die Allahisten in Teheran sich sicher zu fühlen und weiter die Konfrontation zu suchen, in der Hoffnung bei einem eventuellen Krieg und Auseinderbrechen Irans, sich die nordwestlichen Gebiete einzuverleiben und die Welt vor vollendeten Tatsachen zu stellen.

  3. mehrdad schreibt:

    mit deine einschätzung über die türkei hast du völlig recht. erdogan hat grosstürkische pläne, die er jetzt mehr und mehr verfolgt. die zuwendung an die islamische welt und die islamisierung der türkei, die selbst viele türken befürchten, sprechen da eine deutliche sprache.

    mit den saudis wäre ich allerdings nicht so sicher. wir haben ja gesehen, was für riesige probleme für die saudis die stationierung der US truppen bedeutete. es hat zahlreiche anschläge gegeben und das saudische regime steht auf wirklich unsichere beine. israelische F-15 und F-16, die über saudi-arabien fliegen würden da glaube ich die saudische herrscherbande endgültig wegfegen.

    die ganze situation um den iran herrum macht mich wirklich traurig. diese kamikaze-kurs des regimes bringt das land zunehmend in grosse gefahr.

    würde der iran morgen sofort vollständig mit der atomenergiebehörde zusammenarbeiten, die unterstützung der hisbollah und hamas einstellen und aufhören, israel als atommacht zu provozieren, wäre die sicherheit des landes gewährleistet. aber leider braucht das regime ja aussenpolitische konflikte, um von der innenpolitik abzulenken und seinen todeskampf auf kosten der iraner zu verlängern.:(

    • Tangsir schreibt:

      Merhdad ich stimme mit dir nicht überein. Die Saud-Familie herrscht schon immer mit enorme Brutalität und haben nooch nicht mal Skrupel historische Stätte wo Mohammed gelebt und gewerkelt hat den Boden gleichzumachen. Es gab eine Reportage in der ein Araber interviewt wurde. Er bestätigte dass bereits 90% dieser Stätte zerstört wurden. Geschichtsklitterung und brutale Repression sind die Zutaten die ein Volk passiv und dumm werden lässt. Denkst du irgend ein Saudi hat so etwas wie Geschichtsbewusstsein oder ist politisch aktiv? Bei denen läuft das alles im Rahmen der islamischen Religion, und wie du weisst gewinnt dann derjenige der am skrupellosesten und brutalsten ist. Solange die Saud-Familie brave Befehlsempfänger der USA sind hat das Volk keine Chance aufzumucken. Erinnere dich mal an den Irakkrieg und den Einschätzungen der westlichen Presse, dass die Saud-Familie die Stationierung von US-Truppen nicht überleben wird.

  4. Wolf schreibt:

    Erdogan und großtürkische Pläne? Dass ich diese Wörter mal in einem Satz hintereinander lese, hätte ich nicht gedacht. Selbst Paranoia sollte eine gute Logik aufweisen!

  5. Tangsir schreibt:

    Spielt Pantürkismus und Panislamismus bei Erdogan keine Rolle?
    Wie sind dann die großen Anstrengungen Türkeis zu bewerten dementsprechend in der Republik Azerbaidjan und Zentralasien Einfluss auszuüben?
    Gab es nicht genauso den Ausspruch von Ihm dass Integration ein Verbrechen sei?
    Gab es nicht Versuche deutsche Politiker türkischer Abstammung zu beeinflussen im Sinne der Türkei zu handeln?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s